*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Collie am 01.11.2004, 18:51 Uhr

Frustposting ... Thema Schule :o

Hallo

na die können morgen was erleben ...

Morgen früh muss ich unseren Sohn in d.Schule anmelden.
Schön und gut,wir haben uns damit abgefunden,das er mit 5Jh rein kommen muss.
Einige Kita-Mama's haben heut' erzählt,wie es abläuft.
Urkunden usw,werden eingesehn,ist ja auch ok.
Aber jetzt haltet Euch fest.
Wir Eltern,müssen einen Fragebogen aussfüllen,in dem erfragt wird.
1.Unser Schulabschluss
2.Ausbildung wann und wo und als was
3.Zensurendurchschnitt

Halloooo ... werd ich als Mutter in der Schule angemeldet oder mein Sohn ?
Gehen die nach doofheit oder schlauheit der Eltern,wie das Kind sein kann ?

Ich glaub ich spinne !!
Die haben ja nicht alle Tassen mehr im Schrank !

Hat das jemand von Euch auch,erlebt ?
Und was sagt Ihr daz ??

*Ein Posting was d.Welt nicht braucht*

Puhh jetzt gehts mir ein bissl.besser.

Collie
die schon 180% ist auf drall

 
9 Antworten:

Re: Frustposting ... Thema Schule :o

Antwort von Ebi-Mama am 01.11.2004, 19:28 Uhr

Wo wohnst Du denn? Ich glaube nicht, dass ich so etwas angeben mußte. Da hat jemand wohl nicht genug zu tun.
Nicht ärgern, wenn Du keine Lust hast, brauchst Du da sicher nichts eintragen. Zwingen kann Dich dazu keiner.

Re: ja, wir auch

Antwort von Benedikte am 01.11.2004, 22:45 Uhr

Sie wollten außerdem noch wissen, ob wir rauchen, ob wir arbeiten , ob das Kind einen eigenen PC oder fernseher hat, was es an Sport macht etc.pp.Für ststistische Zwecke. Hat mir eingeleuchtet, ich habe mich immer schon gewundert, wieso man so genau weiss, dass in deutschland der spzialstatuts der Eltern für den Schulerfolg entscheidend ist- vermutlich aufgrund solcher Umfragen. Nein- ich fand das zuerst schon dreist, konnte aber letztlich den Sinn der Erhebung verstehen und habe ihn gutgeheissen. Außerdem konnte ich alle Fragen ohne zu lügen in meinem Sinne beantworten- lediglich bei der FRage nach dem Stillen musste ich passen.

Benedikte

Re: ja, wir auch

Antwort von sunnymausi am 02.11.2004, 7:40 Uhr

unterscheidet man dann schon in den grundschulen, wie schlau manche kinder sein werden(sind), weil es die eltern vielleicht sind? ich meine, wenn ein schlecht angezogener mensch in eine boutique geht und sich neu einkleiden lassen will..wird der doch erstmal doof angeschaut, weil man ihn ja gleich als lump abstempelt. oder?
aber man sollte doch niemanden, wegen seines aussehens abwerten, denn wer weiß ob der nich vielleicht doch was hat?!

oder habe ich da jetzt was falsch verstanden.
was geht den was an, was ich für nen abschluß hab, oder mein mann und vielleicht noch ob wir reich sind oder arm??

Welches Bundesland?

Antwort von Mariakat am 02.11.2004, 11:52 Uhr

Das ist ja echt der Hammer. Hab das noch nie gehoert. In welchem Bundesland lebt ihr? Gut, dass es in BW und Bayern nicht so ist. GRuss Mariakat

Re: Frustposting ... Thema Schule :o

Antwort von sonnenwunder am 02.11.2004, 19:17 Uhr

Hi!
Boh, das ist ja echt der Knaller.

Wir müssen nächste Woche unseren 2. Sohn Lukas (wird Ende April 6 Jahre alt und ist hier in NRW dann normal schulpflichtig) anmelden.
Jonas ist dieses Jahr eingeschult worden (allerdings ist er im September schon 7 geworden, aber auch normal schulpflichtig...).

Der Fragebogen ist recht knapp und nur auf das Kind bezogen.
Und ich finde, so sollte das auch sein.

Wo bleibt denn da die Objektivität?
Meine Eltern haben beide kein ABI (war damals nach dem Krieg auch nicht so üblich irgendwie) und ich habe es trotzdem (sogar recht gut)geschafft.

Und dann noch die Frage nach dem Zensurendurchschnitt *kopfschüttel*

Kann es ja kaum glauben!

Da würde ich mir aber auch einen Kommentar nicht verkneifen können!!!
Mußt Du das denn überhaupt angeben?
Liebe Grüße
Sonja

Re: Frustposting ... Thema Schule :o

Antwort von Wusel99 am 02.11.2004, 20:28 Uhr

So etwas gab es bei uns auch nicht.
Ich nehme aber auch eher an, daß es sich dabei um eine statistische Umfrage handelt. Man kann es jedenfalls nur hoffen!

Gruß,
Angela

so wahren dort

Antwort von Collie am 03.11.2004, 14:28 Uhr

Hallo

der Fragebogen lag vor uns,wir haben Ihn nicht ausgefüllt (Bundesland Berlin).
Weil das denn nichts angeht,die haben es akzeptiert.
Klasse ist natürlich,die Klassen werden 30man stark sein.
Weiterhin,sind wir ja Früheinschuler 99'Kind,und die mischen tatsächlich die Klassen so,das 5-7 Jh zusammen sind.
Find ich nicht gut,denn die kleinen kommen am Ende nicht mit.
Und es geht knallhart los,normaler Unterricht.
Zwar keine Zensuren,aber dennoch Lernstoff mässig.


Ich find es nicht gut !!
Also das er nun gehen muss,damit können und müssen wir nun leben,aber das die nicht mal weiter denken,prima.
Naja.

Collie
:o)

Was hast du denn erwartet?

Antwort von KH am 03.11.2004, 20:10 Uhr

Klassen werden nicht nach Alter gebildet, sondern nach wohnlage oder Konfession. Außerdem sagt das Geburtsdatum nichts über den Entwicklungsstand eines Kindes aus. Es ist Sache der Lehrkräfte diese Unterschiede festzustellen und den Unterricht darauf abzustellen. Außerdem können die jüngeren auch von den Älteren etwas lernen.
Ich habe den Eindruck, dass du der Schule und dem Schulanfang recht negativ gegenüber stehst. Das kann sich auch negativ auf die Motivation des Kindes auswirken. Das wäre schade.
Vertrau doch einfach einmal der Lehrkraft, dass sie das Beste für dein Kind wollen. Dazu gehört meiner Meinung nach auch so ein Fragebogen. Je besser ich das Kind kenne, umso besser kann ich darauf eingehen. Was allerdings deine Durchschnittnote damit zu tun haben soll, verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht so ganz. Vielleicht hängt es mit einer Studie zusammen. Es gibt ja immer mal wieder Untersuchungen (wie auch PISA), die den Bidlungsstand der Eltern in Beziehung setzen zum Schulerfolg der Kinder. Das ist jetzt die einzige Erklärung die ich dafür habe, aber dann müsste man euch darüber aufklären. Schließlich ist es ja deine Sache, ob du an so einer Studie mitmachst.
Übrigens sind im Kindergarten ja auch 3 bis 6 oder sogar siebenjährige beieinander.
An manchen Montessorischulen ist die Jahrgangsstufenmischung inzwischen sogar Unterrichtsprinzip.
Also ich würde das mit den 5-7-Jährigen nicht so eng sehen. Wenn du meinst, dein Kind schafft das nicht, dann wäre das allerdings evtl. ein Grund für eine Zurückstellung.

Also viel Geduld und gute Gedanken

Frustposting

Antwort von Leihmac am 03.11.2004, 23:25 Uhr

Ich hab in meiner ersten Klasse im Moment 6-8jährige Kinder und es fällt im Alltag kaum auf. Darüber würd ich mir echt keine Sorgen machen! Eher im Gegenteil; Ich habe die Erfahrung gemacht, dass junge und ältere Schüler viel davon haben können, wenn sie miteinander arbeiten.
Außerdem macht die Schule/ Lehrerin das ja nicht aus Spaß und einfach so, sondern die denken sich schon was dabei. Ich würd das alles nicht so eng sehen. Dein Sohn (?) sucht sich die Freunde eh nicht nach Alter aus... ;-)

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.