Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Silvia3 am 15.06.2011, 8:29 Uhrzurück

Re: Vergleichsmöglichkeit

Ich kenne Deine Geschichte nicht, aber wenn ich Deine Postings richtig interpretiere, dann hast Du an Deinem letzten Wohnort mehr verdient? Unter dieser Prämisse würde ich sagen, warum jetzt weniger fordern? Als erstes solltest Du mal mit dem Satz in Gehaltsverhandlungen gehen, dass Du bisher XYZ€ verdient hast und Dich natürlich nicht verschlechtern möchtest, eher im Gegenteil. Dann kann Dein Gegenüber entweder argumentieren, dass die Lebenshaltungskosten in ABC niedriger sind und das gar nicht möglich ist oder er kann sagen, dass Deine Forderung ok ist. Ich würde NIEMALS weniger fordern als ich in der letzten Stelle verdient habe, außer die Aufgabenstellung ist in der neuen Stelle weniger anspruchsvoll (z.B. vorher Filialleiterin gewesen, in neuer Stelle nur Verkäuferin). Gerade bei größeren Firmen wird Dir es eher als unprofessionell angesehen, eine zu niedrige Gehaltsforderung zu stellen. Falls das Gehaltsniveau wirklich sehr viel niedriger ist, dann versuche Sonderleistungen rauszuholen, z.B. Umzugshilfe, Jahresticket für Öffis, bezahlten Parkplatz für Auto falls Parksituation an Firma schwierig, bezahlter Kindergartenplatz, Firmenwagen, extra Urlaubstage usw. Nur wenn ganz klar ist, dass die Firma nicht willens ist, den geforderten Betrag zu zahlen würde ich mit meiner Forderung runter gehen, aber nicht von vornherein weniger fordern als ich vorher hatte.

Silvia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten