Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Nina5223 am 16.12.2011, 10:36 Uhr.

Re: Probleme/Hochbegabung

Hallo,

mein Sohn (wird im Frühjahr 7), hatte im Kindergarten starke Probleme im sozialen Bereich. Er störte den Morgenkreis, konzentrierte sich nicht und beschäftigte sich sehr oft speziellen Sachen. Der Kindergarten machte mächtig Druck, da Hyperaktivität im Raum stand (???) aber auch eine Teilhochbegabung. Im zweiten Jahr war es ganz schlimm, daß sogar wegen seines VERHALTENS ein Gutachten seitens des Kindergartens gefordert wurde. Aufgrund der langen Warteliste ist das bisher nicht geschehen. Dank einer langjährigen Pädagogin, die unseren Sohn als unterfordert wahrnahm (konnte mit 4 1/2 im hunderter Raum rechnen, ohne üben) wurde er Gott sei Dank normal eingeschult.

Was soll ich sagen? Mein Kind ist sowas von zufrieden, ich kann seine Wissen kaum stillen und er tut sich sehr leicht. Seine Wissensgier wächst, obwohl ich sagen muß, daß auch bei ihm seine vermutliche Hochbegabung im Alter von 3-5 Jahren "erkennbar" war, sich jetzt zwar zeigt (die Lehrerin hat eine Bemerkung gemacht) aber nicht mehr so deutlich spürbar ist.

Bei uns stellt sich die Frage, ob wir ihn testen lassen sollen?

Was sich allerdings weiß, daß Kinder die hochbegabt sind schon Schwierigkeiten in der Schule haben können und sehr wohl keine guten Schüler "sein müssen". Auch, wie dir gesagt wurde die Kinder auch bei Problemen nicht "zurückgenommen" werden sollten.

Ich würde dir raten, auf dein Gefühl zu gehen.
Kann sie denn schon schreiben, lesen oder rechnen? Zeigt sie sich gelangweilt, da sie schon über ein gewisses Wissen verfügt?
Wie ist es, wenn ihr die Hausaufgaben macht?

Ich weiß, daß Thema Teil- Hochbegabung ist ein komplexes Thema.
Ich/wir fühlen uns deswegen schon seit Jahren hin- und hergerissen.

Schöne Grüße,
Nina

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

an der Grenze zur Hochbegabung? Schulprobleme :(

Mein Sohn (noch 6) geht in die 1.Klasse. Zu Anfangs war er immer der letzte, egal ob es um Arbeitsblätter oder beim Sport ums umziehen ging. Von daher brachte er oft zusätzlich zur Hausaufgabe noch nicht fertige Sachen aus der Schule nach hause, die er dann erledigen musste. Nur ...

tigerxxl   27.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hochbegabung
 

Hochbegabung und Freunde…

Hallo, mein Sohn ist hochbegabt und geht jetzt in die erste Klasse. Da bei der Klasseneinteilung die voraussichtliche Leistungsstärke der Kinder berücksichtigt wurde, befinden sich in der Klasse meines Sohnes zwei weitere hb Kinder, mit denen er auch schon befreundet ist. ...

AnnaundPaul   13.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hochbegabung
 

Keine Freunde...wie ist es bei euch? Grund: Hochbegabung...?

Unser Sohn wird ende Mai 7 Jahre, geht seit Sommer 08 in die Schule.... Leider hat er bis jetzt keine Freunde... Er meint das alle schon Freunde haben und er halt alleine da steht... Dazu kommt das er in einer Klassenübergreifende Klasse ist (also 1 bis 4 Klasse ...

Isabel   19.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hochbegabung
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia