Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von marie74 am 27.08.2012, 20:37 Uhr.

Re: Mein Sohn ist das einzig deutsche Kind in der Klasse :-(

Ich kann deine Sorge schon verstehen. Eine Freundin von mir hatte ihre Tochter in einer Kigagruppe, in der kein anderes deutsch sprechendes Mädchen war. Die Kleine kam in der ersten Zeit immer weinend nach Hause und beklagte, dass sie nichts verstehen könnte, da die anderen Mädchen türkisch bzw. polnisch sprechen. Letztendlich hat die Tochter meiner Freundin die Kigagruppe gewechselt.

An deiner Stelle würde ich das Gespräch mit der Schulleitung suchen. Vielleicht ist für die Klasse mit dem höheren Migrantenanteil einfach mehr Förderung vorgesehen, von dem sie glauben, dass es deinem Kind auch zugute kommt o.ä. ? Wobei z.B. Sprachförderung ja nur Sinn machen würde, wenn dein Kind dort ebenfalls Förderbedarf haben sollte.

Für diejenigen, die meinen, bei überwiegendem Migrantenanteil in der Grundschule sei alles kein Problem, hier mal zwei Links dazu:

Schulische Bildung von Migranten in Deutschland
www.bamf.de/SharedDocs/.../DE/.../wp13-schulische-bildung.pdf

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2009/panoramaschulgewalt100.html

In unserer Stadt ist es schon so, dass gerade die Migranteneltern, die möchten, dass ihre Kinder schulisch weiterkommen, sie gezielt nicht auf die Schulen mit dem hohen Migrantenanteil schicken. Wir haben z.B. italienische und türkische Freunde, die bewusst ihre Kinder nicht auf die fußläufig gelegene Schule geschickt haben, da dort sehr viele Migrantenkinder hingehen, die eben nicht fließend deutsch sprechen.

Meine Nachbarn ist Grundschullehrerin in Hagen-Innenstadt: Migrantenanteil etwa 80% und zudem hauptsächlich sozial schwaches Einzugsgebiet. Hausaufgaben werden an der Schule gar nicht mehr aufgegeben, weil sie keiner macht. Geschichten oder Märchen, die früher gern mal in der Frühstückspause vorgelesen wurden, kann inhaltlich kaum ein Kind mehr erfassen. Stattdessen werden einfache Bilderbücher vorgelesen, die sonst im Kiga passend wären. Natürlich passt sich die Schule dem Gros der Schüler an. Wer glaubt, dass die Kinder dort genau soviel Unterrichtsstoff vermittelt bekommen können wie z.B. Schüler an einer Grundschule in einer ländlichen Kleinstadt ohne/geringem Migrantenanteil und deren Eltern zu Hause noch unterstützen können, wenn etwas nicht sofort klappt...?

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

hat mein sohn adhs?Jemand Erfahrung mit adhs kindern?

Hallo! mein Sohn ist jetzt seit knapp einem Monat in der Schule. Er tut sich unheimlich schwer aufzupassen, seine Lehrerin hat mich schon angesprochen ob er adhs hat. Er ist einfach immer so aufgeregt wenn er mit anderen Kindern zusammen ist und muss die ganze zeit reden, ...

julietta   10.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Sohn, Kind
 

2 auffällige Kinder in der Klasse (wie soll sich mein Sohn verhalten)?

Hallo, meine Zwillinge (Junge und Mädchen) sind nun 3 Wochen in der Schule. Jetzt hat mein Sohn seit dem ersten Tag echt Probleme mit 2 auffälligen Jungs ( nicht nur er auch die restlichen Jungs in der Klasse). Kurzer Abriß: - Am ersten Schultag hat er seine eigene Schultüte ...

Juani   03.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Sohn, Kind
 

Kinder meiden meinen Sohn wegen seinem Freund

mein Sohn, 1. Klasse, hat einen Freund, mit dem er auch ständig Streit hat. Sie streiten und vertragen sich bestimmt zehn mal am Tag. Der andere Junge ist schwierig und deshalb gehen im auch die Freunde flöten. Mein Sohn hat immer wieder mit ihm gespielt und sich ...

Schnitte78   08.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Sohn, Kind
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia