Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von AllesClärchen am 25.08.2012, 23:49 Uhr.

Dass eine so konstellierte Klasse

zum Problem werden kann, haben ja inzwischen auch reichlich Lehrer eingeräumt, weshalb man die politisch überkorrekt formulierten Antworten wohl getrost überlesen kann.
Im Kiga meiner Tochter waren einige Kinder, die im kommenden Jahr mit Sprachkenntnissen eingeschult werden, die ich als Laie(!) als nicht besonders erfreulich einstufen würde.
Die Schule, die unsere Tochter besuchen wird, hat einen nichtdeutschen Anteil von ca. 80% (Angabe der Schul-HP), was mich aber ehrlich gesagt nicht besonders bedrückt (und sie erst recht nicht).
Wir haben unsere Sprengelschule genommen (im Gegensatz zu einigen anderen deutschen Eltern), damit Tochter ihre Freunde auch weiterhin in der Nähe hat und es grundsätzlich ja erst einmal gar kein Problem sein muss.
Was mich wundert ist dass dein Sohn als einziger Deutscher in "so einer" Klasse gelandet sein soll und da nicht besser gemischt wurde.
Entweder du übertreibst ein wenig was das Mischverhältnis angeht (mein Bauchgefühl sagt "ja" ;o) ) oder es wurden, wie wohl ab und an üblich die Klassen nach Leistungsniveau unterteilt, d.h. Sohnemann wurde da einfach mal in Klasse B gepackt.
Nur eine Vermutung, aber durchaus möglich.
Was ich nicht verstehe ist auch, dass du ein Problem daraus machst, bevor es überhaupt ein Problem ist.
Bei uns war bereits in Krippen- und Kigaalter ein hoher Anteil Migrationskinder gegeben.
In der Krippe kein Problem, im Kiga erkannte man bereits das eine oder andere Defizit bei einigen Kindern, aber das war ein geringer Prozentteil und auch das wurde zumindest vom Kiga versucht aufzufangen.
Tochter hatte immer viele Freunde und selbst seltsamerweise NIE Probleme mit den Kindern, ich denke, das hängt oft doch eher in den Elternköpfen.
WENN es denn tatsächlich objektiv ein Problem gibt (das Leistungsniveau der Klasse kann durchaus leidern wenn es wirklich schlecht läuft) würde ich vielleicht mal einen Faden aufmachen ob man sich mal mit dem Lehrer auseinandersetzt.
Von vorn herein die Alarmglocken zu läuten finde ich aber - gelinde gesagt - nicht fein, besonders im Hinblick auf die Kinder, die du da verunglimpfst.
Also: Abwarten und Tee trinken. Aufregen kann man sich immernoch falls Anlass dazu sein sollte.
LG. Clärchen.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia