Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Pascalli am 14.06.2006, 9:39 Uhr.

Re: @ Pascalli (etwas lange Antwort, sorry)

Guten Morgen Kurt!

Als erstes muß ich dazu sagen, daß der Rektor gewußt hat, daß wir eine andere Meinung und gewisse Befürchtungen hatten als er. Wir hatten mit ihm 2 ausgiebige Gespräche geführt, und er konnte unsere Unzufriedenheit bei seiner Entscheidung sehen.

Seine Hauptproblem laut Schule war bereits vor den Sommerferien behoben, was wir vorhergesehen haben. Pascal hatte eine G- und K-Sprachschwäche. Das hatte unsere Logopädin aber gut behandelt.
Im Schulkindergarten ragte er aus der Gruppe heraus. Er war geistig einfach weiter, ebenso sein soziales Verhalten, was sie vorher auch bemängelt hatten. Wir hatten Glück, daß seine Schulkiga-Lehrerin es schnell bemerkt hatte, und auch die zweite Lehrerin mit ihm alleine gearbeitet hatte. Sie hatte uns dann nach dem 1. Elternabend angesprochen, ob wir einem Probeunterricht in der 1. zustimmen würden. Daraufhin klärte sie es mit dem Rektor und in der nächsten Woche ging er zu seinen ehemaligen Kiga-Freunde in die Klasse. Es klappte ganz gut, er war natürlich aufgeregt. Pascal hatte die ersten Woche sich zu wenig zugetraut, was generell sein Problem ist, und viel zu viel nachgefragt. Das legte sich mit der Zeit.
Im Schulkiga hätte er viel malen müssen, und das kann er nícht und hat auch keine Lust dazu. Das wird sich in den nächsten 10 Jahren auch nicht ändern.

Pascal hatte auch mit dem Schulkiga am selben Tag wie die anderen seine Einschulung. ES ist aber nicht dasselbe, weil er natürlich traurig war, daß er nícht mit seinen Freunden zusammen sein konnte, jedenfalls nicht richtig. Außerdem waren wir mit dem Inhalt seiner Schultüte recht bescheiden, weil wir ja dieses Jahr noch eine zu füllen gehabt hätten. Und der ganze Stress davor war er belastend für ihn. Um so stolzer sind wir, daß er in Mathe mit zu den 3 besten gehört und bei dem Rest im oberen Mittel ist. Seine Klassenlehrerin ist besonders mit seiner Handschrift zufrieden. Da war er lange Zeit der Beste. Er mukß nur noch schneller werden. Ich denke, das kommt noch.
Ich bin aber so froh, daß er wechseln durfte, womit ich gar nicht gerechnet hatte, denn sonst wäre der Schuß nach hinten losgegangen.

Gruß,
Frauke

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia