Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Kurt am 09.06.2006, 9:39 Uhr.

Zurückstellung von Muss Kind in NDS?

nachdem nach 2 Schuluntersuchungen(11.05, 04.06), ein SChultesttag, sowie 2 Gesprächstests
mit dem Grundschulleiter haben wir uns nun für eine Einschulung in die Grundschule
entschieden. Entgegen des Rats des Schulleiters, der eine Zurückstellung in den
Schulkindergarten angeordnet hätte. Das würde auch laut Schulgesetz in seiner Macht
stehen. Allerdings würde er sich nicht gegen die Entscheidung der Eltern wenden(O-Ton).

Bei unserem Kind(Geb. Juni 2000) wurde NUR die noch nicht vorhandene emotionale
Reife bemängelt. Damit ist gemeint das die Konzentrationsfähigkeit und die Lust auf
die Schule noch nicht so ausgeprägt sind. Das wurde vom Kindergarten ähnlich gesehen.
Der Kinderarzt bestätigte wiederum die schulfähigkeit.

Aus unserer Sicht hängt die Lust auf Schule auch viel vom Gesselschaftlichen Umfeld ab.
Kinder die "Schulgeschwister" haben sind da meistens weiter. Witzigerweise wollte unser Kind
nachdem SChulranzenkauf umgehend Schule spielen. Seit ein paar Wochen setzt er sich auch regelmäßig
hochkonzentriert zu längeren Malübungen hin. Was eine emotionale Reife beweist die natürlich nicht
in einem 2stündigen Schultesttag von einem Lehrer der 80 Kinder zu betreunen hat beobachtet werden kann.

Unsere Schlußfolgerung und Erfahrung zur derzeitigen Vorgehenweise im Schulfähigkeitsverfahren in NDS ist:
Es sollten von allen involvierten Personen(1.Eltern, 2.KIGA, 3.Schulleiter, 3.KA) die Beurteilungen
zusammen gezogen werden(in der Gewichtung wie angegeben) damit eine richtige
Entscheidung getroffen wird. Dabei ist es auch sehr wichtig das beobachtete Verhalten des
Kindes von o.a. Personen zu hinterfragen.

Sollte es nun tatsächlich zu Problemen in der SChule kommen ist es möglich auf Antrag
der Eltern eine nachträgliche Rückstellung im Oktober bzw. im Dezember zu erwirken. Ich melde
mich wieder wenn die Schule läuft ;-)

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia