10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Linchen1207 am 24.05.2012, 9:48 Uhr

Hygiene

Hallo,
ich habe Zwillinge die in ein paar Wochen 12 Jahre alt werden, ein Mädchen und einen Junge.
Begeisterte "Duscher" sind beide nicht aber mit meinem Sohn hab ich in letzer Zeit echt Probleme.
Er achtet eigentlich schon sehr auf sein Äußeres, er weiß genau welche Frisur er möchte und kleidet sich sehr modern.
Die Mädchen sind sehr hinter ihm her und er genießt das natürlich der Schwarm zu sein.
ABER, er duscht von allein nur ganz selten, er kann noch so geschwitzt sein und nach schweiß stinken, er legt sich ganz ohne Probleme so ins Bett zum schlafen.
Die Haare werden dann seit neustem morgens vor der Schule gewaschen, aber nicht weil sie fettig sind, sondern weil sie hochstehen.
Wenn ich ihm sage das er riecht wie ein Puma interessiert ihn das gar nicht, hauptsache es sieht alle hui aus.
Alle versuche ihn dazu zu bewegen regelmäßiger zu duschen mißglücken, ich muss ihn dann echt zwingen.
Natürlich zieht das dann immer Streit nach sich.
Wenn ich ihn nicht zwingen würde, ginge er alle 4 Wochen mal duschen........
Wie ist das bei euren pubertierenden Jungs ?
Zwingt ihr sie oder lasst ihr sie stinken?
Vielleicht hilft es ja wenn mal ein Freund oder Freundin dann sagt " Du stinkst".
Lg Alexandra

 
18 Antworten:

Re: Feste Regeln...

Antwort von Hexhex am 24.05.2012, 10:23 Uhr

Hallo,

nein, ich würde mein Kind auf keinen Fall schmuddelig herumlaufen lassen. Wenn das mit der Körperpflege nicht früh gelernt wird, wird es später erst recht ein Problem, wenn der ältere Teen oder junge Erwachsene sich gar nichts mehr sagen lässt. Ich habe im Studium ab und zu solche "Stinker" neben mir sitzen gehabt, das ist extrem unangenehm, so jemand eckt ständig an, auch in der Schule oder der Ausbildung.

Deshalb gilt bei uns die Regel, dass zweimal die Woche geduscht wird, bei heißem Wetter drei Mal. Täglich werden außerdem die wichtigsten Stellen (Achseln, Unterleib, Füße) gewaschen, natürlich wird auch täglich neue Wäsche sowie frische Socken angezogen. Darüber zu diskutieren oder lange zu reden, ist ganz unnötig.

Ich würde Deinem Sohn hier klare Vorgaben machen. Also nicht sagen, "Du müsstest aber mal wieder/öfter duschen", denn das reicht bei ihm momentan offenbar nicht. Sondern z. B.: "Dienstags und freitags wird geduscht". Vorher passiert nix Anderes (kein Hobby, keine Verabredung usw.). Morgens vor der Schule wird sich gewaschen und die Zähne geputzt, abends evt. zusätzlich noch die Füße gewaschen.

Ein Zwölfjähriger, der noch nicht reif genug ist, die Verantwortung für diese Dinge allein zu übernehmen, braucht eben noch etwas Anleitung und diese festen Regeln. Es muss mit der Zeit in Fleisch und Blut übergehen, da gibt's kein Vertun. Andere Dinge (wie lange aufbleiben, welche Filme im Kino sehen usw.) kann man mit den Kids diskutieren. Sauberkeit nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Birgit67 am 24.05.2012, 10:38 Uhr

ich habe ja das Glück dass mein Sohn tägliches Schwimmtraining hat und dadurch wenigstens Wasser an seinen Körper kommt.

Das Problem hatte ich mit meinem Großen auch - er merkte es gar nicht wenn der Puma ihm entgegenschrie und selbst ich mit meiner miesen Nase und kaputten Riechorgan ihn 10 m gegen den Wind riechen konnte.

Es gab kein bitte sondern immer klare Ansage: Ab zum duschen JETZT wenn er mal kein Schwimmtrining hatte (mit 12 war es nur 4x in de Woche). Jetzt mit 14 geht er freiwillig nach jedem Schwitzen unter die dusche - meist kurz vor dem Schlafen gehen auch wenn er davor im Schwimmen duschte und dann nach dem Training jetzt wenn es hell wird drausen rumtobte (er kickt noch immer gerne in seiner Freizeit) geht er ohne Ansage unter die Dusche.

Mein kleiner geht schon immer - aber wahrscheinlich weil er das antreiben vom Großen kennt - ihm fällt schon auch mal noch Abends um 21.00 Uhr ein Oh ich geh noch duschen und schwups ist er weg bevor er ins Bett wackelt.

also kopf hoch das kommt schon noch.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von sechsfachmama am 24.05.2012, 10:49 Uhr

Unser großer, inzwischen 18 und freiwilligduscher, war auch so einer ... Die Regel war, spätestens aller zwei Tage wird geduscht und nach schweißtreibendem Schulsport an dem Tag auch. Erst war es nervig, weil er sich gerne drückte ... Da wurden dann eben Internet gekappt und Fernsehen verboten, bis die Körperpflege erledigt war.

Unser 13jähriger müffelt seit einigen Wochen, also die Schulzeit genügt, damit er veschwitzt müfft. Als das losging, haben wir ihn drauf hingewiesen, dass Duschen jetzt nötig wäre, inzwischen hat er seine Nase dafür entwickelt und duscht mind. einmal am Tag, manchmal auch ein zweites mal, wenn er merkt, er müfft schon wieder. Fürs müffeln kann er ja nix, bin froh, dass er Wert drauf legt, angenehm zu riechen.

Er hasst es wie die Pest, wenn er im Unterricht neben stinkenden Mitschülern sitzen muss. So wie seit einiger zeit, seine Banknachbari raucht und ihm geht das voll auf die Atmung. Er ist Richtung Asthma? oder pseudokrupp (obwohl das in dem alter ja nicht mehr so auftritt?) etwas anfällig, hat auch katzenallergie (Auswirkung nur, wenn er sich nach Katze streicheln nicht die Hände waschen würde) und zigarettengestank belastet ihn. Die Lehrerin sucht nach einer Lösung wegen umsetzen, was wohl nicht so einfach ist, weil sie ja alle Störer irgendwie auseinandersetzen muss und das sind derzeit viele, weil das Motto herrscht, dass Nichterlernen und schlechte Zensuren cool sind ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von yellow_sky am 24.05.2012, 11:12 Uhr

ich lasse sie nicht stinken, as stinkt mir zuviel :-)
mein 12-jähriger muss seit dem übertritt täglich morgens duschen. (machen wir auch)
den jüngeren schicke ich alle paar tage...
von selber einfallen würds ihnen nicht unbedingt.
mir übrigens auch nicht in diesem alter :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Tathogo am 24.05.2012, 11:50 Uhr

???

Einem Zwölfjährigen hinterherzulaufen dass er duschen soll ist für mich sehr befremdlich.

Ich finde das sollten Kinder in diesem Alter selbst regeln....mein Vorschlag also : lass ihn einfach mal,ich denke er duscht VOR ablauf der 4 Wochen ganz freiwillig;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Feste Regeln...

Antwort von Tathogo am 24.05.2012, 11:51 Uhr

"Wenn das mit der Körperpflege nicht früh gelernt wird, wird es später erst recht ein Problem, wenn der ältere Teen oder junge Erwachsene sich gar nichts mehr sagen lässt"

selten so einen Blödsinn gelesen...meine Güte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Reni+Lena am 24.05.2012, 12:01 Uhr

Hab zwar nur ein mädel aber die stinkt auch:)
In der Übergansphase war es ihr egal bzw sie hat es nicht wahrgenommen.
ich bin dann auch hinter ihr hergelaufen und hab sie abends bzw morgens zum Duschen genötigt.
Und zwar mit klaren Ansagen: du stinkst..geh dich duschen!
gemotze und gemaule hab ich ignoriert!

Inzwischen hat sie es selber kapiert dass sie nicht mehr nach veilchen riecht:) und duscht mehr und minder gezwungenermaßen freiwillig.
Noch nicht soooo regelmäßig wie es sein sollte aber immerhin alle 2-3 tage.
zum glück fetten ihre haare sehr schnell und die muss sie dann alle 3 tage waschen...da wird der rest dann auch mitgewaschen:)

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von rebi am 24.05.2012, 12:49 Uhr

sehe ich wie Hexhex feste Regeln wann geduscht wird.
kann er selbst aussuchen vor dem Abendbrot oder nach dem Abendbrot, erst dann wird Feierabend gehalten. das was Ihr sonst auch macht Abneds
rebi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Sonja31 am 24.05.2012, 14:13 Uhr

Vor dem Abendessen wird geduscht, vorher gibt es nix zu essen:-)
Hab nämlich keine Lust täglich zu diskutieren.

Mein Sohn kommt öfters nach dem Fußballspielen oder BMX fahren rein und geht freiwillig unter die Dusche.

Vor ein paar Jahren hatte ich ihn bereits mal gebeten, nach dem Schwitzen zu duschen, auch wenn es erst 14 Uhr war oder so. Im Sommer wird mir die sowieso schon warme Bude zugemüffelt und ich soll bei Hitze draußen lüften (Dachwohnung, eh schon warm) nur weil er zu faul zum Duschen ist?? Näää!

Sie haben einen in der Schule, der müffelt. Alle lästern natürlich. Weil mein Sohn weiß, wie eklig er Stinker findet und wie sehr andere lästern, geht er freiwillig duschen.

Ist schon so: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

Wegen dem Spruch dürft ihr mich jetzt spießig nennen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Hexhex00

Antwort von Thymian am 24.05.2012, 15:46 Uhr

Wenn sich Deine Kinder nur die Achseln und den Unterleib waschen - wie machen sie das? Mit Waschlappen? Das ist durchaus eine ernst gemeinte Frage.

Wir mussten uns als Kinder jeden Morgen und jeden Abend mit Waschlappen in den betreffenden Bereichen waschen. Ich fand das immer eklig und habe es darum meinen Kindern nicht beigebracht. Jetzt schicke ich sie halt jeden 2. Tag duschen, und das reicht müffeltechnisch bisher auch, aber so richtig zufrieden bin ich mit der Lösung nicht. Ich hätte schon gerne, dass sie sich jeden Tag waschen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry für die zwei Nullen - die sind so 00 reingerutscht.

Antwort von Thymian am 24.05.2012, 15:46 Uhr

ot.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Verona am 24.05.2012, 16:51 Uhr

Ich würde feste Duschtage einfügen.
Bei meiner Tochter ist klar Mittwoch, Freitag und Sonntag ist Duschtag.

Da gibt es auch kein Pardon sie muss an den 3 Tagen Duschen sonst gibt es eben Internet- oder Fernsehverbot.
Da sie weiß das ich das gnadenlos durchziehe duscht sie freiwillig an den 3 Tagen. Ich hoffe es geht auch irgendwann ohne Druck - derzeit noch nicht.

Lg Verona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von SkyWalker81 am 24.05.2012, 18:31 Uhr

Erstmal: ich finde schon, dass es ein Stück weit erziehungssache ist.
Bei uns wurde schon immer abends kurz geduscht (nein, wenn man tatsächlich nur kurz duscht und nur Achseln und Intimbereich einseift, dann schadet das der Haut NICHT, und "am Waschbecken waschen" ist doch noch ätzender....).

So haben meine Jungs das schon als "Abschluss vom Tag" verinnerlicht und der fast 11 Jährige macht das ganz automatisch.
Was auch hilft: mein Grosser hatte einen Nebensitzer in der Schule, der so übel riecht, als ober tatsächlich nur alle 4 Wochen duscht...
das wirkt.
Lass deinen Sohn doch mal an seinen Klamotten riechen, wenn er sie abends auszieht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unser Großer (15) stinkt nie!!

Antwort von Trini am 25.05.2012, 8:16 Uhr

Dafür ist vor 2 Jahren unsere Wasserrrechnung sprunghaft gestiegen.

Der Kleine (11) kann dafür noch sein normales T-Shirt im Sportunterricht anbehalten. Er schwitzt einfach nicht. Er duscht i.d.R. zweimal die Woche.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na ja. 3 x wö duschen UND noch wichtigste Teile waschen. Find ich übertrieben. m.T:

Antwort von Schnigge am 25.05.2012, 15:36 Uhr

Hallo,

meine Kinder waschen sich eigentlich gar nicht. Bei uns werden die Hände gewaschen und zwar immer wenn wir heimkommen oder nach der Toilette (klar) oder irgendwas mit Essen machen. Gesicht waschen, habe ich meinen Kindern nur ganz grob beigebracht, weil ich die stinkenden Waschlappen fürchterlich finde und mein Haushalt nicht so ist, dass immer 8 frische Waschlappen auf einem Stapel im Schrank liegen. Ich wasche mein Gesicht nur zum Abschminken, sonst würde ich das auch nicht machen. Ich dusche und wasche meine Haare jeden Morgen, mein Mann auch und die Kinder duschen 2-3 mal die Woche. Und wenn sie noch etwas älter sind, duschen sie halt auch jeden Morgen. Aber der Schritt wird hier bestimmt nicht gewaschen und dann noch die Füße.. was für ein Stress. Ach ja - Zähne werden hier immer geputzt. Jeden Morgen, jeden Abend und auch gerne mal zwischendurch.
LG Schnigge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von Nati02 am 26.05.2012, 9:00 Uhr

Alles eine Frage der Erziehung. Wenn die Kinder das von Anfang an gewohnt sind, jeden Tag zu duschen und das auch von ihren Eltern vorgelebt bekommen, gibt es später keine Diskussionen. Meine Tochter würde niemals auf die Idee kommen, nur alle 3 Tage zu duschen, das wäre ihr viel zu eklig. Sie kann abends noch so müde sein, duschen ist Pflicht (kommt aber von ihr aus).
Wenn "das Kind aber schon in den Brunnen gefallen ist": sei konsequent und lass' Dich auf keine Diskussionen ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von AndreaL am 26.05.2012, 13:30 Uhr

Hallo,

der fast 13-Jährige hier duscht von sich aus jeden Tag, den er Sport hatte oder auch verschwitzt gewesen ist. Ich habe ihm das 'angewöhnt' und er liebt das abendliche Duschen, dann wird er müde und kuschelig :-) und fällt danach in die Falle.

Also doch... irgendwo schon eine Erziehungssache. Was nicht heißt, dass man das nicht noch später 'anerziehen' kann.

Müssen müsste der Nachwuchs hier nicht, da er immer noch wie ein Baby riecht (siehe Fred von neulich). Genauso werden hier die Oberteile und die Unterwäsche/Socken täglich gewechselt. Auch eine Maßnahme von mir im Hinblick auf die Zukunft (die Auswirkungen meiner waschfaulen Schwiegermutter *örks* habe ich hier heute noch zu bekämpfen *seufz*).

VG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hygiene

Antwort von uli22 am 10.06.2012, 20:06 Uhr

Mein Sohn muss sich jeden Tag waschen und min. alle 2 Tage duschen. Ich sage ihm sonst klipp und klar das er stinkt und außer Duschen gibt es keine Alternative :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.