10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 77shy am 22.05.2012, 20:39 Uhr

Wir haben eine Entscheidung getroffen!

http://www.rund-ums-baby.de/zehn-bis-dreizehn/beitrag.htm?id=27200&suche=mfg&seite=1

Nach den Sommerferien wird unser Sohn die 7.Klasse der Realschule (selbe Schule wie Gym) besuchen. Mit der Klassenlehrerin haben wir auch schon gesprochen und sie unterstützt unsere Entscheidung. Sie hätten unseren Sohn zwar durchgeschleift, aber das ist wahrscheinlich nichts, was unserem Sohn irgendwie weiterhilft. ODER???

Uns ist die Entscheidung definitiv nicht leicht gefallen und ihm absolut auch nicht. So wirklich will er die Klasse nicht wechseln, da er nach langem endlich Freunde gefunden hatte..... Aber wir als Eltern sind optimistisch, dass er auch in der neuen Klasse "schnell" Anschluss findet. Vorallem, wenn er irgendwann den Spass an der Schule wiederfindet und sich das endlich mal in "guten" Noten (mal besser als 4) wiederspiegelt.

MfG

 
19 Antworten:

Re: Wir haben eine Entscheidung getroffen!

Antwort von glückskinder am 22.05.2012, 21:03 Uhr

War er irgendwo versetzungsgefährdet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben eine Entscheidung getroffen!

Antwort von munzette am 22.05.2012, 21:19 Uhr

Ich würde sagen, da sitzen wir im gleichen Boot...

Hatte fast das gleiche Thema vorhin angesprochen, allerdings ist mein Sohn in der 5. Kl. Gym und wird nun , aus eigentlich genau den gleichen Gründen, wie du sie beschreibst, in die 6. Kl. Foerderstufe wechseln...

Allerdings wechselt er auf Anraten der Lehrer schon sofort, also 4 Wochen vor den Ferien, weil sie bessere Erfahrungen damit gemacht haben, was Anschluss und in die Gruppe integrieren etc.angeht... So ist es wohl mit Beginn des neuen Schuljahres einfacher...

Er weiß natürlich, dass er es selbst verbockt hat, aber es nimmt ihn schon arg mit;-((.... Hatte sich gerade super eingelebt, Freunde gefunden und nun war's das....Ist total in sich gekehrt und hat echt Panik, der Arme....

Klar Rede ich es ihm schön, aber kann es nur zu gut verstehen....hab ja auch Angst, bleubtbzwar an der gleichen Schule, aber die schueler an der foerderstufe sind schon hier ein ganz anderer Schlag als im gymnasialzweig...hoffe, dass das gut geht...

Druecke euch die Daumen, dass alles gut wird und alles so läuft, wie ihr es euch denkt!!

Lg, chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, in Latein.

Antwort von 77shy am 22.05.2012, 21:35 Uhr

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben eine Entscheidung getroffen!

Antwort von bea+Michelle am 23.05.2012, 9:05 Uhr

Das wird schon klappen und wenn , dann kann er ja später immer noch wieder wechseln

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben eine Entscheidung getroffen!

Antwort von celmin am 23.05.2012, 9:53 Uhr

Ich verstehe das eigentlich nicht. Dein Sohn hat eine 5 in Latein. Das ist nicht toll, aber doch auch nicht soooo schlimm (für die Versetzung). Wir wohnen auch in Hessen und ich gestehe, dass selbst ich in Mathe oder Englisch mal eine 5 im Zeugnis hatte. Meine Große ebenso, sie ist jetzt in der 9. Klasse gym Zweig. Ausgleichen mit einer 2 im Hauptfach konnte sie damals nicht, hatte aber 3er in den anderen Hauptfächern. Warum sollte man mit einer 5 sitzen bleiben? Ich kenne das nicht so, es sei denn, in den Nebenfächern liegt auch was im Argen. Die Freundin meiner Tochter hatte in Französisch am Ende der Sommerferien eine Nachprüfung gemacht und bestanden.
Wenn er jetzt auf die Förderstufe geht, nimmt er dann Französisch? Sonst kann er ja gar nicht mehr sein Abi machen. Ich hätte erst mal alles ausprobiert und nicht so schnell aufgegeben. Vor allem, wenn er selbst nicht wechseln möchte, hätte ich ihn dazu nicht gezwungen.

Und mal ganz ehrlich, ich habe ein mieses Abi gemacht, aber ich habe es. Ich habe mich im ganzen Leben dreimal vorgestellt und die Stellen immer bekommen. Für mich zählt ganz klar, lieber ein schlechtes Abi, als keines.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben eine Entscheidung getroffen!

Antwort von MamaMalZwei am 23.05.2012, 10:10 Uhr

Hallo, wer sagt denn, dass er nicht wieder zurückwechselt? Das hatten wir bei Lemmi an der Schule schon öfter. Ein Jahr Realschule und dann wieder zurück. Dann ist zumindest der Druck für die Kinder raus und sie können wieder befreit lernen, zumal die Real nicht ganz so schwer ist wie das Gym.
Dass die Lehrerin ihn befreit durchwinkt zur Real will ich gerne glauben. Ein "Problem" weniger...
Eigentlich ist unser Schulsystem total bescheuert. Du sollst den höchstmöglichen Abschluss machen, bekommst aber auf dem Weg dorthin keine Unterstützung. Mittlerweile lebt ein ganzer Bildungszweig, der der Nachhilfe, von diesem Unvermögen! Das muss man sich mal vorstellen, Bildung "sponsert by Mama und Papa".
Noch was zu Latein: Ich verstehe es nach wie vor nicht, dass Eltern ihre Kinder in den unteren Klassenstufen unbedingt Latein lernen lassen wollen. Ein Großteil derjenigen, die das Gym nicht schaffen, war vorher Lateiner! Das ist was für Leute, die unbedingt jede Woche zig Vokabeln und Grammatik lernen möchten. Wer weiß, dass er einen "Faulpelz" zuhause hat, der schicke den doch nicht unbedingt zu Latein! Auch Französisch ist nicht gerade einfach, aber doch zumindest zu schaffen! Zumal man im Alltag durchaus die Chance hat, es mal anzuwenden... LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist doch Quatsch!

Antwort von 77shy am 23.05.2012, 13:53 Uhr

Erstens mal bleibt er mit der 5 in Latein definitiv sitzen. Er hat nämlich weder eine 2, noch zwei Dreien in den Hauptfächern. Die Nebenfächer sind ok (3).

Ausserdem geht er nicht auf die Förderstufe, sondern auf die Realschule. Und natürlich kann er noch sein Abi machen, auch wenn er jetzt erstmal keine zweite Fremdsprache nimmt. Nach der Realschule kann er nämlich Englisch abwählen und macht dann die zweite Fremdsprache.

Und ist es der Sinn des Gym, dass das Kind nichts anderes mehr als Schule im Kopf hat? Dass es JEDEN Tag wirklich viel lernt oder zur Nachhilfe geht und es dann in den Arbeiten doch nichts bringt? Nein, dass möchte ich meinem Sohn nicht weiter antun!

Ausserdem wüsste ich nicht, was wir noch ausprobieren sollten. Das haben wir nämlich schon getan und sehen keine andere Lösung.

Sein Ziel ist nach wie vor, sein Abi zu machen und ich denke, dass er es so besser und leichter schafft. Auch, wenn es dadurch ein Jahr länger dauert.

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch Quatsch!

Antwort von Reni+Lena am 23.05.2012, 14:27 Uhr

In welchem Bundesland wohnst du?
bei uns (bayern) muss man in einer fremdsprache Abi machen und die andere mind 5 Jahre haben..dann darf man sie abwählen.
Es ist doch utopisch zu glauben, dass dein Kind in 3 Jahren seine Sprachkenntnisse in einer zweiten Fremdsprache auf Abi-Niveau bringt:)

Meine freundin unterrichtet auf einer FOS und sie sagt, dass die Kinder von der Realschule nur Chancen aufs allg Abi haben, wenn sie in der 7 Klasse den Sprachenzweig genommen haben. Dann können sie nach der 11 eine Sprache abwählen und haben in der anderen ausreichend Vorwissen um Abi-Niveau zu erreichen.

Lg Reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch Quatsch!

Antwort von munzette am 23.05.2012, 14:44 Uhr

Also wie ich es ja schon oben beschrieben habe, sieht es bei uns aehnlich aus, nur 5 in Engl...

Habe mich daraufhin mit unserer Nachbarin, zufaellug Leiterin der hiesigen Realschule ( Hessen) unterhalten.

Mit der 2. Fremdsprache verhält es sich hier so: Latein gibt es hier per se schon mal gar nicht an der Realschule, sondern nur im Gym.

Plant man, nach der 10. weiter auf die Oberstufe (Sekundarstufe 2), dann muss man, um zugelassen zu werden, a) mindestens einen Schnitt von 2,9 haben, b) entweder ab der 7 Franzoesisch oder einen Crash-Kurs vor Eintritt in die 11. auf dem Gym. Ohne keine Zulassung fuers Gym.

Sie sagt aber selbst, der Crash-Kurs waere heftig und selbst wenn bestanden, das Level aufm Gym sprachlich viel zu hoch. Die anderen haben es ja auch schon seit der 7.

Wollte meinem Sohn ja Franz. ersparen, aber ohne Franz ab der 7. ist es einfach nicht machbar....

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Thema 2. Fremdsprache

Antwort von Huhn am 23.05.2012, 15:49 Uhr

Ja, ist hier auch so ... am Gym mit beiden Fremdspachen zum Abitur ... 1. Fremdsprache wird zum Prüfungsfach und die 2. fremdsprache muss mind. 5 Jahre belegt worden sein ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch Quatsch!

Antwort von Luni2701 am 23.05.2012, 18:11 Uhr

naja, aber ich denke mal das ihr das richtige macht, denn so wie im letzten post, ist er sonst ja auch sonst überall bei 3 und 4, also tut er sich ja nicht nur bei latein recht schwer und dann denke ich schon das er auf der realschule viel besser klarkommt und auch deutlich bessere noten schreibt, was ja auch für ihn wieder viel mehr spaß macht.

das land kann nicht nur studenten haben, wir brauchen auch noch handwerker hier und es gbt eben zum glück auch genug kids die handwerklich deutlich begabter sind und sich eben für handwerkliche ausbildngen entscheiden. Warum auch nicht? Und das kann man mit nem Guten Realschulabschluss genauso oder vieleicht sogar noch besser als mit nem mega-schlechten Abi. Es versaut doch niemand sein Leben nur weil er kein Abi hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch Quatsch!

Antwort von celmin am 23.05.2012, 20:21 Uhr

Ja, ich meinte natürlich Realschule, nicht Förderstufe.
Wie genau stellst Du Dir das vor mit " Und natürlich kann er noch sein Abi machen, auch wenn er jetzt erstmal keine zweite Fremdsprache nimmt. Nach der Realschule kann er nämlich Englisch abwählen und macht dann die zweite Fremdsprache. ?" Nach der Realschule ist er fertig mit der 10. Klasse. Dann wird er also nochmal die 10. (Einführungsphase) auf dem Gym machen und dann die 11. und 12. (Qualifikationsphase). In diesen 3 Jahren will er einen Crashkurs in einer Fremdsprache machen, mit dem er dann so weit ist, wie die anderen Schüler, die diese Fremdsprache bereits seit Jahren hatten. Und dieser Weg ist für Dich einfacher????
Ich hätte ihn entweder auf dem Gymi gelassen (weil ER es will) oder die Realschule nur unter der Option Französisch zugelassen.

Meine Tochter ist sehr faul, gerade zur Zeit (15 Jahre) ist alles andere interessanter. Sie diskutiert lieber oder schreibt Geschichten, als dass sie sich an irgendein Fach setzt. Sie macht gerade so viel, dass es langt. Sitzenbleiben möchte sie nicht, auf die Real schon gar nicht. Wir hatten einige Gespräche mit ihr und es ist ihre Sache (so wie sie uns auch immer sagt). Einmal war ich auch fast soweit wie ihr, weil es mich echt Nerven gekostet hat. Aber wenn sie im Gymi nicht lernt, tut sie es auf der Real auch nicht. Bis wohin sollte ich sie denn dann herunterreichen?
Nachhilfe bekommt sie nicht (nur Lerntherapie wegen Legasthenie), hatten wir alles schon. Damit war ihr nicht geholfen. Sie hat dann auch nur dort etwas gemacht - und dafür war uns das Geld zu schade. Wir bleiben im Gespräch und ich sage ihr manchmal, dass es mich echt Nerven kostet, wenn sie so unbeteiligt tut. Aber sie schafft es immer wieder, auf die Beine zu kommen. Momentan hat sie keine 5 im Zeugnis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was für ein himmelschreiender Unsinn

Antwort von Trini am 23.05.2012, 21:53 Uhr

Die Kunos (11 und 15) sind beide nicht wirklich fleißig bis stinkefaul, aber in Latein haben sie ihre 2 bzw 3. Dafür hakt es beim Großen in Mathe.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was für ein himmelschreiender Unsinn

Antwort von Fredda am 23.05.2012, 22:32 Uhr

Das unterschreibe ich fürs extremfaule große Freddakind - Latein 1 - 2 und die Ansicht, man hätte Latein als einzige Fremdsprache dort beibehalten sollen, wo die alten Römer jemals den Fuß hingesetzt haben ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das ist doch Quatsch!

Antwort von IngeA am 24.05.2012, 7:28 Uhr

Ich habe in Bayern das allgemeine Abi auf der BOS gemacht. Klar musste ich mich da für die 2. Fremdsprache richtig hinsetzen, ich hatte ja schließlich nur 2 Jahre. Aber das ging auch. Kinder lernen Sprachen viel "natürlicher", aber ein Erwachsener mit Ehrgeiz ist trotzdem oft schneller, v.a. weil ein jüngeres Kind ja auch einfach noch viel "von der Welt" lernen muss, was einem Erwachsenen schon bekannt ist. Die Abitexte haben einfach Themen, die ein Kind noch gar nicht versteht, ein Erwachsener schon. Man muss keine 5 Jahre eine Sprache gelernt haben um das zu schaffen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe nach der Realschule (ohne Franz) auch mein Abi gemacht und dazu

Antwort von Gucci75 am 24.05.2012, 19:34 Uhr

in den Klassen 11-13 Französisch als Intensivfach gehabt.
Das klappte an dem Beruflichen Gym in Ba-Wü ganz wunderbar. Abi war mit 2,3 auch nicht das schlechteste.
Von daher: Lieber Realschule und dann zum Abitur als ein Durschleifen bis zum Schluss und einen miesen Schnitt zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe nach der Realschule (ohne Franz) auch mein Abi gemacht und dazu

Antwort von celmin am 25.05.2012, 9:36 Uhr

Wir haben hier auch ein berufliches Gymnasium. Mit diesem Abi kann man aber "nur" an einer FH studieren, nicht an einer Universität. Ist das bei Euch auch so?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe nach der Realschule (ohne Franz) auch mein Abi gemacht und dazu

Antwort von MamaMalZwei am 25.05.2012, 9:52 Uhr

Für Niedersachsen gilt das ganz klar nicht. Das Abi vom beruflichen Gym ist absolut gleichwertig. Für Schleswig Holstein gilt das auch. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe nach der Realschule (ohne Franz) auch mein Abi gemacht und dazu

Antwort von Gucci75 am 27.05.2012, 8:16 Uhr

Das Abitur berechtigt zum Studium an Hochschulen, ohne Einschränkung.
Diejenigen, die die fachgebundene Hochschulreife (ohne 2. Fremdsprache) absolviert haben, können bundesweit an einer FH studieren und innerhalb Ba-Wü auch an Hochschulen, sind jedoch bestimmte Fachrichtungen gebunden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.