Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 29.04.2009, 23:24 Uhr

Freiwillig die 5. Klasse wiederholen lassen?

Hat damit jemand Erfahrung?

Filia hatte ziemlich große Eingewöhnungsschwierigkeiten auf der Realschule. Das Halbjahrszeugnis war sehr schlecht( D, M, E: 5) , dieses Halbjahr hat sie aber ihre Noten schon gut verbessert In Mathe auf eine glatte 3 (die Lehrerin meint, steigende Leistungen), in Deutsch auf 4+, nur in Englisch kommt sie nicht voran. Da der Lehrer sehr schnell vorgeht, schafft Filia es einfach nicht die Grammatik- und Vokabel-Lücken zu schliessen, da einfach schon zuviel Grammatik und Vokabeln nachgekommen ist ( Filias Klasse ist 2-3 Lektionen weiter als die anderen 5. Klassen der Schule). Auch in den Nebenfächern hat sie sich fast überall um eine Note verbessert.
Filia ist in der Schule sehr still, aber alle Lehrer bestätigten, dass sie sich mittlerweile häufiger meldet und am Unterricht aktiver teilnimmt.


Nun hat der Klassenlehrer uns geraten, die 5. Klasse freiwillig (auf Antrag) wiederholen zu lassen, da bis auf Englisch (fast) alle Fächer deutlich besser geworden sind. Dazu kommt, dass Filia grosse Probleme in der Klasse hat: Sie ist die einzige aus unserem Dorf, hat keine Freunde in der Klasse und muss meist alleine sitzen (ungerade Schülerzahl). Häufig wird sie geärgert und ausgeschlossen und ich fürchte, dass sie früher oder später richtig gemobbt wird .... Viele Mädchen in der Klasse sind auch schon körperlich (und geistig) deutlich weiter entwickelt als Filia - sie ist für diese Mädchen eben noch ein "Baby".



Ich denke, eine Wiederholung der 5. Klasse wäre gut für Filia: Sie könnte noch einmal neu beginnen, könnte besser Fuß in der Klasse fassen (zwei ihrer Freundinnen kommen jetzt auch auf die Real und wahrscheinlich kämen sie dann in eine Klasse). Sie könnte in Englisch von Anfang an richtig mitmachen und die Lücken nach und nach ordentlich aufarbeiten. Sie weiß jetzt, was an freiwilliger Arbeit erwartet wird. Das was sie schon gut beherrscht, wäre für sie ein positives Erlebnis.

Mein Mann sieht es anders: Filia würde nichts tun, da sie den Schulstoff schon kennt und tendiert eher dazu, dass sie jeden Tag (auch an WE und in den Ferien) mehr Englisch pauken muss (d.h. ich müsste es tuen)

Filia ist erstmal superenttäuscht, dass sie es nicht geschafft hat, würde aber sehr gerne Freunde in der klasse haben

Was würdet Ihr machen? Und wie schreibt man so einen Antrag?

LG Dorilys

 
7 Antworten:

Re: Freiwillig die 5. Klasse wiederholen lassen?

Antwort von Petra Sch. am 30.04.2009, 7:12 Uhr

Ich würde es auf jeden Fall machen. Warum soll man sein Kind durch die Schulzeit quälen? Von dem was du schreibst, scheint die Situation auch durch die Freundinnen besser zu werden, die dann kommen. Ich finde es sehr, sehr wichtig, dass sich ein Kind in der Schule wohl fühlt. Erst dann können auch gute Leistungen entstehen. Ich sehe es auch nicht als "nicht geschafft" es waren halt Startschwierigkeiten, die jetzt behoben sind. Ein freiwilliges Wiederholen gilt auch nicht als Sitzenbleiben.
Wie man den Antrag stellt, gibt Dir sicher der entsprechende Lehrer oder die Schulleitung Auskunft.

LG Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimme petra zu

Antwort von Birgit67 am 30.04.2009, 7:49 Uhr

mach es - wenn der Stoff wiederholt wird ist es leichter gute Noten zu schreiben und wenn sie in Mathe dann eine 2 hat aufgrund der Tatsache dass sie den Schulstoff schon mal gemacht hat ist das doch ein super Erfolg für sie oder nicht???

Und Freunde sind das wichtigste in der Schule - denn nur Freunde machen auf die Dauer die Schule schön. Und vor allem wenn auch Deine Tochter wiederholen möchte aufgrund der besseren aussichten wie gute Noten und Freundinnen dann lass sie es machen - Männer sind manchmal komisch wenn es um ihre Kinder und Schule geht, die haben oft höhere Erwartungen als die Mütter - zumindest kenn ich einige davon.

was Englisch betrifft: Arbeitet mit Karteikarten das ist das einfachste vorne deutsch hinten englisch. alle in das 1. Fach - wenn die Wörter sitzen in ihrer Rechtschreibung und Zeiten dann gehts in das 2. Fach usw. und wenn sie im letzten Fach sind fallen sie raus und werden im Normalfall dann beherrscht.

Manchmal müssen einfach die Eltern ran un helfen - machen wir auch mit unseren Jungs

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe

Antwort von Kaktusblüte am 30.04.2009, 8:28 Uhr

die achte Klasse im Halbjahr abgebrochen und bin zurück in die siebte gegangen - und es war die beste Entscheidung meines Lebens! In der neuen Klasse waren Mädels aus meinem Stadtteil, in der alten war keines. Ich habe bessere Lehrer bekommen und in den Problemfächern nochmal alles erklärt bekommen.
Außerdem zählt das nicht als Sitzenbleiben soweit ich weiß und nachher im Berufsleben interessiert das keinen Lurch ob man ne Ehrenrunde gedreht hat oder nicht.

LG
Blüte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe

Antwort von Sternspinne am 30.04.2009, 8:53 Uhr

Also, aufgrund der sozialen Integration fände ich die Idee nicht schlecht. Aber ansonsten habe ich die Erfahrung gemacht, daß wiederholen oft gar nichts bringt. Meine Tochter hatte die 8.Klasse wiederholt und es ist in fast gar keinem Fach der Effekt eingetreten, daß sie den Stoff leichter gelernt hätte. Im Moment kämpft sie wieder damit, ob sie es schafft oder nicht. Die Lehrer sind natürlich komplett andere und auch die Themen sind erstaunlicherweise keineswegs deckungsgleich.
Auch im Bekanntenkreis kenne ich dieses erneute Absacken trotz Wiederholens. Ich denke mit dem gleichen Aufwand wäre sie auch in der nächsthöheren Klasse in ähnlicher Situation, zumal meine Tochter es nur ganz knapp nicht geschafft hatte und mit anderen Lehrern zumindest eine Probeversetzung bekommen hätte.
Also, meiner Tochter hat es bislang rein gar nichts gebracht, ausser der Verlust der ehemaligen Klasse. Ber das wäre ja bei euch wiederum genau der Pluspunkt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiwillig die 5. Klasse wiederholen lassen?

Antwort von Heidrun76 am 30.04.2009, 11:08 Uhr

Hallo,

ich würde es auf jeden Fall machen, alleine schon aus sozialen Gründen. Vielleicht ist die Ausgrenzung, die sie im Moment erfährt, zum Teil bereits schuld an den nicht ganz so guten Leistungen. Nicht wirklich dazu zu gehören demotiviert doch ungemein.

Ausserdem hat sie dann die Chance, Englisch noch einmal von Anfang an zu lernen, was viel einfacher und sicherer ist, als den bisher nicht verstandenen Stoff nachzuholen, während der Unterricht normal weitergeht. Das kann man vielleicht in anderen Fächern machen, aber nicht bei Fremdsprachen, deren Inhalte aufeinander aufbauen. Wenn sie erst die Vokabeln aus Lektion 1 und 2 kann, wird sie keinen Text verstehen, der die Vokabeln bis Lektion 10 voraussetzt und hat dann keine Möglichkeit, sich auf die neuen Vokabeln aus Lektion 11 vorzubereiten. Das würde nur mit ganz viel Arbeit klappen und sehr wahrscheinlich einer dauerhaften, professionellen Nachhilfe, ansonsten schließen sich die Lücken nie ganz und das ist gerade bei Englisch, einem der wichtigsten Fächer, fatal.


LG,

Heidrun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Antwort ist deinem Posting ja schon zu entnehmen

Antwort von like am 30.04.2009, 14:21 Uhr

oder gibt es irgendeinen guten Grund, sie nicht wiederholen zu lassen außer der vagen Vermutung deines Mannes?

Reiferückstand, Freundinnen und ein Neustart in Englisch dürften ausschlaggebend genug sein - mach es, aber ohne es deiner Tochter als Scheitern darzustellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freiwillig die 5. Klasse wiederholen lassen?

Antwort von Birgit 2 am 02.05.2009, 20:57 Uhr

Hallo,
ich würde sie auf jeden Fall wiederholen lassen. Zu einer guten Schullaufbahn zählt vor allem, das sie sich wohlfühlen und das scheint nicht der Fall zu sein. Sie soll gerne zur Schule gehen, Spaß haben, weil sie Freunde dort hat. Das wäre mir wichtiger als alles andere. Selbst wenn sie sich nicht mehr deutlich verbessert - allerdings gehe ich davon aus, denn die Lust zu lernen kommt oft mit verbesserter sozialer Position - wäre mir ein glückliches Kind wichtiger.
Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.