Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Agnetha am 20.03.2010, 18:31 Uhr

Bewerbung um Praktikumsplatz

Könnt ihr mir helfen und sagen, was für Unterlagen Schüler, die sich um einen Praktikumsplatz bewerben, mitschicken müssen und was in einem Bewerbungsschreiben dafür auf keinen Fall fehlen sollte?

Danke!

Agnetha

 
4 Antworten:

Re: Bewerbung um Praktikumsplatz

Antwort von Gretchen am 20.03.2010, 18:49 Uhr

Meine Tocher möchte gerne ein 14-tägiges Schülerpraktikum im KH machen.
Sie hat dort einfach angerufen, sollte mit dem Zettel von der Schule (wo der Stempel der Praktikumsstelle drauf sein muss) vorbeikommen und das war es.
Keine Bewerbung. Nichts.
Am besten bei den Betrieben nachfragen.

Meine jüngere geht nächstes Jahr in den Kiga, sie musste sich auch nicht schriftlich bewerben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bewerbung um Praktikumsplatz

Antwort von CarmenOma am 20.03.2010, 20:24 Uhr

Normalerweise reicht eine Anfrage. Ich denke aber mal, dass deine Tochter von der Schule aus auch eine Bewerbung schreiben soll, oder? Bewerbung dann wie üblich - so wie du sie auch schreiben würdest (warum, weshalb wieso man gerade diese Praktikumsstelle möchte) - als Anlage einen Lebenslauf - eventuell das letzte zeugnis in Kopie.

‹(•¿•)›LG Carmen*72 Zwillingsmädels*92 Sohnemann*02, ab 08/10 Oma (ebäi=familiensecondhand) ‹(•¿•)›

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bewerbung um Praktikumsplatz

Antwort von Mack4 am 20.03.2010, 21:03 Uhr

Meine Söhne sind auch mit dem Schreiben von der Schule direkt in die Betriebe gegangen. Sie mussten nichts schreiben.

LG Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bewerbung um Praktikumsplatz

Antwort von Phase1 am 20.03.2010, 21:29 Uhr

Ein einfaches Bewerbungsschreiben in Form eines formellen Briefes, sauber und ohne Rechtschreibfehler, in dem das Anliegen in gutem Deutsch klar und akkurat formuliert wird, reicht völlig aus. (Leider sind ein großer Teil der Schüler noch nicht mal mehr in der Lage, diese geringen Anforderungen zu erfüllen - was man so alles zu lesen kriegt, ist z.T. unter aller Kanone).
Ein angeheftetes Passfoto macht einen guten Eindruck, ist aber nicht zwingend notwendig. Je nach Branche ist auch eine E-Mail möglich, z.T. sogar absolut gängig.

Absolutes No-go:
Mütter oder Väter, die die Bewerbung bzw. das Nachhaken für den Sprössling in die Hand nehmen und ihn dadurch total unfähig und unselbständig aussehen lassen, indem sie dem Betrieb hinterhertelefonieren oder ihn mit Nachfrage-E-Mails beglücken, anstatt das den Schüler selber machen zu lassen. Solche hatten wir hier in letzter Zeit öfter mal. Du meine Güte, wie peinlich für den Schüler...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Teenies - Forum:

Bewerbungen um Ausbildungsplatz - Legasthenie erwähnen ???

Hallo Ihr meine Große ist nun im Sommer mit der Schule fertig und möchte gerne Bankkauffrau werden, die ersten Bewerbungen sind raus erste termine zum Testen und Vorstellen schon zurück. Die bewerbungen habe ich ihr korrektur gelesen etc und auch nichts ...

von Ellert 08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewerbung

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.