Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jessic@, 21. SSW am 24.11.2003, 14:35 Uhr

Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Hallo! Ich brauche mal wirklich Eure Hilfe!

Ich bin leider Arbeitslos. Habe mich bis etwa zur 15ssw auch noch sehr um eine Stelle bemüht. Es rieselten immer nur Absagen *heul* Seit dem habe ich weder in der Zeitung noch beim A-Amt im I-Net was gefunden /c:

Ich habe auch beim A-Amt mich erst in der 14ssw erst schwanger gemeldet. Die meinten zu mir - ich solle mich bei beginn des Mutterschutzes dort telefonisch melden - das die mich abmelden.

Aber was mich ich nun noch bis Februar? Soll ich mich bewerben und wenn die mich anrufen zum Vorstellungsgespräch direkt sagen - ich bin schwanger?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht mit dem Arbeitsamt?

LG und Danke

 
4 Antworten:

Re: Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Antwort von meeli99, 25. SSW am 24.11.2003, 15:34 Uhr

Hallo!!

Also, seit ich mich beim Arbeitsamt Schwanger gemeldet habe, haben die gleich zu mir gesagt, brauche ich mich auch nicht mehr zu Bewerben, den da stellt die eh keiner ein.
Aber wie das nachher läuft, weiß ich auch nicht genau, da hat mein Bearbeiter auch nicht durchgeblickt.

Grüße Melanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Antwort von brummnudel, 29. SSW am 24.11.2003, 15:44 Uhr

Hallo, habe gerade per Zufall einen Artikel auf der eltern Homepage gefunden, hoffe er hilft Dir weiter

Job-Bewerberinnen dürfen Schwangerschaft abstreiten


Frauen, die im Bewerbungsgespräch nach einer Schwangerschaft gefragt werden, müssen generell nicht die Wahrheit sagen. Wie das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschied, dürfen sie sogar dann lügen, wenn die Stelle - etwa aus Gesundheitsgründen - für Schwangere nicht geeignet ist. Die Frage nach einer möglichen Schwangerschaft sei grundsätzlich eine "unzulässige Diskriminierung", befand das BAG. Es revidierte damit seine geltende Rechtsprechung und schloss sich der Sichtweise des Europäischen Gerichtshofs an. Bis Anfang 2003 mussten Frauen in Deutschland bei bestimmten Beschäftigungen auf eine bevorstehende Mutterschaft hinweisen - beispielsweise, wenn sie sich für eine Arbeit bewarben, die nach den Bestimmungen des Mutterschutzes nicht von Schwangeren ausgeübt werden darf.
Mit dem Urteil stärkten Deutschlands oberste Sozialrichter die Rechte schwangerer Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Ein Arbeitsvertrag könne nicht angefochten werden, nur weil die eingestellte Frau die vereinbarte Tätigkeit wegen eines "mutterschutzrechtlichen Beschäftigungsverbots" zunächst nicht aufnehmen könne, so das Gericht. Voraussetzung sei allerdings, dass es um eine unbefristete Einstellung geht. Denn nur dann werde die Beschäftigung vorübergehend und nicht vollständig durch die Schwangerschaft behindert.
Geklagt hatte eine Leipzigerin die als Wäschereigehilfin beschäftigt werden sollte. Weil sie ihre Schwangerschaft verschwiegen hatte, warf ihr der Arbeitgeber "arglistige Täuschung" vor und nahm die Einstellung zurück - zu Unrecht, entschied das BAG. Obwohl die vorgesehene Tätigkeit nach Angaben des Arbeitgebers nicht von Schwangeren übernommen werden dürfe und obwohl der Betrieb keinen alternativen Arbeitsplatz anbieten konnte, sei die Frage nicht zulässig gewesen.

Quelle: Frankfurter Rundschau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Antwort von didi777, 20. SSW am 24.11.2003, 15:45 Uhr

Hallo! bei mir was es so, daß ich bereits schwanger war, als mir das AAmt eine Stelle im Rahmen eines Projektes für 1 Jahr angeboten hat.Da ich am Anfang der Schwangerschaft war, habe ich niemandem davon erzählt. Laut Mutterschutzgesetz bist beim Vorstellungsgespräch nicht verpflichtet zu sagen, daß du schwanger bist. Wenn du angestellt bist, ist es vorteilhaft, es dem Chef zu sagen, dann kannst du dich auf das gesetz berufen, wenn es um arzttermine etc. geht. Aber es ist sehr schwierig in so einem Zustand eine Stelle zu finden, spätestens in der Probezeit versuchen die Chefs die Schwangere loszuwerden. Trotdem wünsche ich dir viel Glück! vielleicht klappt es mit einem Mini-Job.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitssuchen in der SS?! Wer hat Erfahrungen?

Antwort von msfilan78, 8+5. SSW am 25.11.2003, 11:49 Uhr

Die auf dem A-amt machen sich das echt leicht. Bin auch arbeitslos. Und die bestehen drauf, das du dich bis kurz vor dem Mutterschaftsurlaub bewerben tust. Ich habe es gleich gesagt, wo ich es erfahren habe. Und sie meinten immer weiter bewerben. Was ich auch mache, aber es gibt nur Absagen. Und wenn es zu einem Vorstellungsgespräch kommen sollte, soll ich es gleich dort sagen. Toll da werde ich dann auch nicht eingestellt. Und nach der Entbindung darfst eh 6 Wochen zu hause bleiben, aber dann mußt du dich wieder um arbeit bemühen und das Kind einer Tagesmutter überlassen. Die auf dem Amt stellen sich das echt einfach vor. Wer stellt denn eine Schwangere Frau ein?

Lg, Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.