Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anila, 8. SSW am 24.11.2003, 13:32 Uhr

ein total saurer Magen und es gibt fast nichts mehr, was ich essen kann..... Hilfe

Hallöchen,
viele haben mir schon auf meine Frage nach Übelkeit geantwortet - danke !!
Hatte es homöopathisch versucht, bis jetzt ohne Erfolg; Vomex helfen nur ganz wenig.
Das allerschlimmste seit 3 Tagen ist jedoch ein total übersäuerter Magen ; wenn ich etwas säuerndes esse, muß ich ganz furchtbar aufstossen und dann kommt gleich saure Galle und der Rest hinterher... echt eklig !
Ich ernähre mich jetzt nur noch von Haferflockenschleim mit Wasser, Bananen und Kartoffelbrei! Ich kann auch fast nichts trinken - ganz schlimm !
Ist ja wirklich keine ausgewogene Ernährung für eine SS.
Hat vielleicht jemand noch einen Rat gegen die Übersäuerung des Magens ?
Danke !!
Anila

 
6 Antworten:

Re: ein total saurer Magen und es gibt fast nichts mehr, was ich essen kann..... Hilfe

Antwort von claudia66, 14. SSW am 24.11.2003, 15:28 Uhr

Hallo Anila,

ich hatte in meiner zweiten Schwangerschaft schon sehr früh sehr grosse Probleme mit Sodbrennen. Und zwar so gehftig, dass ich immer das Gefühl hatte, mir würde der Hals verbrennen. Meine Frauenärztin hat mir dann Marax verordnet. Das hat mir ziemlich gut geholfen. Vielleicht fragst Du einfach bei Deiner Ärztin mal nach.

Gute Besserung

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein total saurer Magen und es gibt fast nichts mehr, was ich essen kann..... Hilfe

Antwort von Medion, 29. SSW am 24.11.2003, 15:48 Uhr

Hallo!
Ich habe von meiner FÄ Maloxxan verschrieben bekommen, das hat den Vorteil das es sowohl in Flüssig zubekommen ist als auch in Kautabeletten. Ich bevorzuge die Kautabletten .Gute Besserung noch Yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einige Tipps von einer Leidgeprüften! (lang)

Antwort von Judith74, nochkeine. SSW am 24.11.2003, 15:56 Uhr

Liebe Anila,


da ich gerade eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) hoffentlich endgültig überstanden habe, müsste ich eigentlich ein paar Tipps für dich Haben. Hoffentlich helfen sie dir.
Ich würde mir an deiner Stelle eine Liste mit sauren und basichen Lebensmittel besorgen. Viele Sachen sind sauer und man weiß es gar nicht. Sehr gut tun Kartoffeln, Blumenkohl, Cornflakes ohne Zucker, auch fette Milch (keine ´fettarme), Sahne, Sahnejoghurt, etc.
Fettarme Milchprodukte wirken eher sauer, Sahne ist basisch. Wasser lässt sich meist ganz gut trinken und auch Tee, aber kein Früchte- oder Pfefferminztee, keine Säfte, kein Kaffee.
Für Schwangere geeignet ist "Iberogast", das ist ein pflanzliches Mittel, das den Magen beruhigt. Ganz gut ist auch Bullrichsalz. Durch Bullrichsalz konnte ich immer ganz gut "aufstoßen" und der fürchterliche Druck im Magen geht etwas zurück. Leider musste ich über Wochen und Wochen wirkliche Medikamente zur Säurehemmung nehmen, aber auch hier muss es welche für Schwangere geben.

Mein persönliches, völlig überraschendes Geheimrezept gegen diesen Magendruck ist seit Wochen Pommes frites!!! Hab' ich durch Zufall festgestellt. Seitdem geht es mir blendend! Mein Internist kann sich das nicht erklären!! Aber wenn's hilft! :-)


Gute Besserung!!!

Judith

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein total saurer Magen und es gibt fast nichts mehr, was ich essen kann..... Hilfe

Antwort von aisha26, 26. SSW am 24.11.2003, 16:45 Uhr

Ich habe auch öfters Sodbrennen. Gestern habe ich mich überwunden und Fencheltee getrunken. Schmeckt mir zwar nicht aber hat geholfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein total saurer Magen und es gibt fast nichts mehr, was ich essen kann..... Hilfe

Antwort von BineW, 30. SSW am 24.11.2003, 18:27 Uhr

Hallo Anila,
mir geht's nicht anders und das von Beginn der SS an. Wenn ich's gar nicht mehr aushalte, nehm ich RIOPAN 600 bzw. das gleiche von Ratiopharm. Soll man aber nicht über einen längeren Zeitraum hinweg nehmen, weil sich dann irgendwas erhöht konzentriert, was nicht gut für's Baby ist . Habe gehört Bullrich-Salz solle man überhaupt nicht nehmen, führt auch zu einer erhöhten Konzentration von irgendwas. Mir hilft manchmal Leinsamen (irgenwo rauf- oder reingestreut), Nüsse haben auch schon geholfen - leider auch nicht immer. Letzte Nacht dachte ich ersticken zu müssen, weil die Säure direkt aus der Speiseröhre in die Luftröhre gelaufen ist - bin aber noch da. Schätze da müssen wir durch.
Gute Besserung Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab von meiner FÄ Maaloxan verschirben bekommen, hilft super, zumindest bei mir und meinem Mann LG

Antwort von Miju, 30. SSW am 24.11.2003, 20:42 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.