Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Trine01 am 14.04.2005, 13:52 Uhr

Männer & Kinderwunsch

Hallo alle zusammen,
seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit. Nun brauche ich Euren Rat oder Meinung.
Hoffentlich bin ich mit meinem kleinen Problemchen hier richtig.

Ich verstehe meinen Mann nicht!!! Na ja das ist wahrscheinlich nichts ungewöhnliches, wer versteht schon die Männer?
Kurz zu uns: Wir sind beide 28, seit 9 Jahren ein Paar und seit 2 Jahren verheiratet. Haben beide gute Jobs, sind finanziell abgesichert und führen eine gute, harmonische Beziehung.
Seit ca. einem Jahr merke ich, dass sich der Wunsch nach einem Kind bei mir verfestigt hat. Nur leider kann ich mit meinem Mann nicht darüber reden, bringe ich das Thema auf den Tisch blockt er sofort ab. Er möchte das ganze nicht so Planen, dass würde eh nur Stress bringen. Am liebsten hätte er’s, wenn ein „Unfall“ passieren würde und schwups ich wäre schwanger. Habe ihm dann erklärt, dass Frau wenn sie die Pille nimmt nicht mal eben schwups so einfach schwanger wird.
Vor einigen Wochen habe ich ihm dann gesagt, dass ich im Juni, wenn ich 29 werde die Pille absetze, weil es nach 11 Jahren Pilleneinnahme schon eine Weile dauern kann bis ich schwanger werde. Und wenn es ihm nicht passt, dass er sich dann in Zukunft über die Verhütung Gedanken machen muss. Das Gespräch war der totale Reinfall!!! Erstens ist er der Meinung, dass er mit seinem „Super-Sperma“ mich sofort schwängern würde (reine männliche Selbstüberschätzung :o))und zweitens will er das nicht so planen.
Dann sagt er wieder so Sachen wie: „Wenn`s jetzt passieren würde, wäre das nicht schlimm. Du weißt schon was ich meine!“ Oder beim Joggen: „Wenn wir dann bald ein Kind haben schenke ich dir so einen Kinderwagen, mit dem du dann auch Joggen kannst.“ Oder: “Achte darauf wenn die Holzkiste streichst, dass der Lack speicherfest ist. Wer weiß wer da in naher Zukunft dranrum lutscht.“
Kinder will er – das ist klar, aber nicht „offiziell“ sein OK zum Absetzen der Pille geben? Ich will sie aber auch nicht heimlich absetzten, zumal er das wahrscheinlich merken würde.
Häääää, ich versteh das nicht???? Was soll ich diesen Andeutungen entnehmen? Wiso tut er sich so schwer damit? Warum muss diese Entscheidung alleine auf meinen Schultern lasten? Sind andere Männer auch so?
Ich bin echt ratlos…

 
9 Antworten:

Buchempfehlung

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 14.04.2005, 13:57 Uhr

Hallo,

ich lese gerade das Buch "Der Zeugungsstreik". Da seid Ihr das absolute Musterbeispiel für. Ich bin noch nicht ganz durch, kann es Dir aber ans Herz legen. Vielleicht mag Dein Mann auch darin lesen?

Im übrigen finde ich es fair, wenn Du ihm die Verhütung - angekündigt und offiziell - überläßt. Heimlich die Pille absetzen finde ich sowas von schofel, das kann ich gar nicht sagen, aber offiziell und angekündigt - da kann er Dir ja keinen Vorwurf draus machen. Außerdem ist er doch sicher auch an Deinem Wohlergehen interessiert, und allgemein wird nach ein paar Jahren Pilleneinnahme eine Pillenpause empfohlen *fg*.

Schönen Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich sag nur " Männer"....

Antwort von meerli am 14.04.2005, 14:33 Uhr

Nee, daß muß man nicht verstehen...was Dein Mann da so von sich gibt...

Mach es Dir doch nicht so schwer...
Ihr möchtet Kinder, ihr habt darüber geredet, also setz die Pille ab, wenn Du das möchtest..(Ist doch nicht heimlich)
Auch wenn er bei den Gesprächen nicht das gesagt hat, was Du gern hören wolltest...Aber Ihr seid Euch einig und das zählt...

Und sicher kriegt er das mit seinem Supersperma (grins)ganz schnell hin...
Er soll währenddessen noch ein Supermann -Kostüm tragen, dann gehts sicher noch schneller...

Ihr seid Euch doch einig..
Also ran an die Klamotten...

Viel Spaß beim Produzieren!
LG Sindy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich sag nur

Antwort von Michi mit Luise am 14.04.2005, 14:51 Uhr

Hihi, da will er nicht ran an die Entscheidung!
Aber das kann ich auch verstehen, denn wenn er sich der Verantwortung bewußt ist, weiß er ja, daß wahrscheinlich dann alles anders wird!
Ich habe es auch so gemacht: mit Ankündigung Pille abgesetzt. 6Wochen später war ich schwanger! Nun ist Nr. 2 unterwegs!
Denn wenn er schon nicht dagegen ist, also eigentlich dafür...

DU mußt die Schwangerschaft "ertragen", die Geburt ist DEINE Aufgabe. Wahrscheinlich hält er sich auch deswegen zurück?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was ist daran nicht zu verstehen ?

Antwort von Schwoba-Papa am 14.04.2005, 15:51 Uhr

Er will halt das ihr ungeplant schwanger werdet (als "Schicksal" sozusagen) und du ihn dann damit überraschen kannst.
Ansonsten beginnen doch dann bei jeder Menstruation die Gesichtszüge zu hängen ! Projekt Baby sozusagen !

Entweder du wirst schwanger obwohl du die Pille nimmst :-) oder ihr verlagert euch auf Kondome und ich wette, er ist dann zu geil oder zu "faul" es drüberzuziehen und dann geht es bei seinem Supersperma den geweißten Weg :-)

Macht es doch nicht komplizierter als es ist.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich sag nur

Antwort von Trine01 am 14.04.2005, 16:01 Uhr

Hallo Michi,

ja das dann alles anders wird ist uns bewusst.
Das bekommen wir im Verwandten- und Bekanntenkreis oft vorgelebt.
Gute wie schlechte Entwicklungen… Und das es nicht einfacher wird ist schon klar…
Sicherlich bekomme auch ich manchmal Bauchschmerzen, wenn ich sehe wie eine Beziehung den Bach runter geht seit Kinder da sind. Aber letzten Endes ist jedes Paar selber sein Glückes Schmied.
Ich werde im Urlaub Ende des Monats noch einmal mit ihm darüber zu reden, damit er merkt wie ernst es mir damit ist. Dann hat er noch ein paar Wochen Zeit bis Juni, das ganze sacken zu lassen. Und dann liegt es in seiner Hand…
Wie ich ihn kenne hat er eh keinen Bock auf Kondome und die Sache wird sich von selbst klären. Aber ich werde ihm nicht den Gefallen tun und einfach die Pille absetzten und ihm nix davon sagen, damit er seinen „Unfall“ hat. So einfach mach ich`s ihm nicht!

Bin ja schon mal froh, dass nicht nur mein Kerl so ist…
Ich werde mir erst mal das empfohlene Buch von Elisabeth besorgen und mich ein bisserl belesen zu diesem Thema :o)

LG Katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ist daran nicht zu verstehen ?

Antwort von Trine01 am 14.04.2005, 16:13 Uhr

Denkt eigentlich jeder Mann, dass er der geilste Befruchter ist der rumläuft?
Bin ja von seinem Selbstbewusstsein immer wieder beeindruckt... :o)
Ich werde die Verhütungsverantwortung in Zukunft ihm überlassen, mit Ankündigung. Und da er absolut nicht auf Gummi´s steht, wird sich das bald klären.

Kann aber auch verstehen, dass Männer sich unter Druck gesetzt fühlen, wenns mal wieder nicht geklappt und die Mundwinkel der Holden nach unten hängen! Auch irgendwie Scheiße...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tja, unsere "Balls" sind uns heilig ! :-)

Antwort von Schwoba-Papa am 14.04.2005, 17:16 Uhr

nochmal, indem ihr euer bisheriges Verhalten verändert ist es "gplant". Das stört ihn wohl ! Am besten ihr verhütet gar nicht (und seid euch darüber beide bewußt) und die Natur macht den Rest !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Männer & Kinderwunsch

Antwort von paularmandugolysandre am 15.04.2005, 7:37 Uhr

es war am Anfang auch so bei uns, eigentlich woltte er ein Kind!ich sagte ihm, ich setzte die Pille ab, er sagte einfach ok!leider dauerte 41/2bis baby da war und mussten durch Hormontherapie und Depression gehen, aber jetzt ist paul seit fast 3 Jahre da, und er ist ein Super Papa! im August sagte er mir einfach, wenn du es wünscht, wäre ich bereit für ein Zweites...Ich bin in der 11Woche Schwanger..
sage ihm, du willst die Pille absetzen, wirst schon die Reaktion sehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Soll ich mal übersetzen...?

Antwort von Lucia am 15.04.2005, 10:09 Uhr

Dein Mann sagt: "Schatz, setz die Pille ab, und dann sehen wir, was passiert." (Sage es ihm dann aber auch, nur das er weiß, daß es ernst werden könnte...)

Manche Männer sind ganz sensibel, was das "Planen" eines Babys angeht. Im Prinzip wird das eh die Natur bestimmen und nicht ihr.... ;-)

Du mußt nur damit rechnen, daß bei den ersten Schwierigkeiten mit dem Baby Du gesagt bekommst: "DU wolltest doch unbedingt schon ein Baby..!!!" Was Du dann nicht überbewerten solltest...

Und Dein Mann ist ganz "normal", wenn er von der "Qualität seines Spermas" überzeugt ist. Ich kenne das in ähnlicher Form.... ;-)

Probier doch mal das Super-Sperma aus!!

L.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.