Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mum1986 am 09.03.2020, 8:49 Uhr

Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Hallo an alle,

vielleicht habt ihr Tipps für mich. Meine kleine hat immer und schon ganz früh schön durchgeschlafen. Aber in den letzten Wochen wird sie fast jede Nacht plötzlich wach und schreit wie abgestochen. Sonst hat es immer etwas gebracht wenn ich sie kurz auf den Arm genommen und beruhigt habe. Danach war Ruhe für den Rest der Nacht. Jetzt beruhige ich sie und kaum 10 Minuten später geht es wieder los mit dem Gebrüll. Und das ganze bestimmt 4-5 mal hintereinander. Das zerrt so dermaßen an meinen Nerven vor allem da ich hochschwanger bin, dauermüde und mich über jede Minute Schlaf freue. Mein Mann kann auch nicht helfen da sie neuerdings total auf mich fixiert ist und wenn er zu ihr geht wird das Gebrüll noch schriller. Ich weiß echt nicht wie ich ihr helfen soll
Oder sind das kleine Machtspielchen? Die haben wir über den Tag verteilt oft im Moment. Da testet sie ständig aus wie weit sie gehen kann.
Freu mich über jeden Tipp. Vielen Dank schonmal

 
8 Antworten:

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Lillimax am 09.03.2020, 13:01 Uhr

Hallo,

das schlaucht unheimlich, ich kenne das auch. Sei erstmal fest gedrückt!

Nein, mit Machtspielchen hat das ganz sicher nicht zu tun. Es ist immer heikel, wenn man Kindern unterstellt, sie wollten einem Böses, oder sie wollten einen manipulieren. Denn dann wird man sauer und noch reizbarer, obwohl das Kind nichts dergleichen wollte. Kein Kleinkind schreit freiwillig oder gar gern. Sondern wenn ein Kind weint, dann zeigt es damit, dass es Zuwendung braucht.

Kleine Kinder verhalten sich immer so, wie sie sich verhalten MÜSSEN. Das sage nicht ich, sondern kluge Entwicklungspsychologen. Ein Kleinkind von 18 Monaten kann sein eigenes Verhalten nämlich noch gar nicht steuern und seine Impulse nicht kontrollieren. Sondern sein Verhalten "passiert" ihm einfach. Es ist von seiner Hirnreife her noch gar nicht in der Lage, sich selbst zu steuern oder andere Menschen gar bewusst zu manipulieren. Das eigene Verhalten kontrollieren können kleine Kinder frühestens mit drei, und auch nur begrenzt.
Es ist wichtig, dass man das versteht, denn sonst wird man grundlos wütend aufs Kind, und das ist schlecht - und ungerecht.

Aber nun zum Schlafproblem: Wenn Deine Tochter bisher gut durchgeschlafen hat, ist das zunächst mal ungewöhnlich und ein Grund für Dankbarkeit. Weil es so selten ist. Meine Kinder haben die ersten drei Lebensjahre nicht durchgeschlafen, in den ersten anderthalb Jahren kamen sie zwischen ein und sechs Mal pro Nacht. Auch danach waren unruhige Nächte eher die Regel, richtig stabil schliefen sie erst im Kiga-Alter.

Dass Deine Tochter jetzt nicht mehr durchschläft, ist unschön, aber normal. Es kann viele Ursachen haben. Zum Beispiel wachsen mit der zunehmenden Gehirnentwicklung auch die Ängste. Kleine Kinder fürchten sich jetzt oft vor dem Alleinsein, vor der Dunkelheit, oder einfach immer, wenn Mama nicht da ist - vor allem nachts.

Sie haben auch zum ersten Mal echte Alpträume, auch dies ist eine Folge der jetzt schnell voranschreitenden Hirnentwicklung. Die kindliche Welt wird jetzt komplexer, die Wahrnehmung weitet sich - und damit nehmen auch Ängste oft zu.

Es könnte aber auch sein, dass Deine Tochter einfach nachts nicht müde genug ist, wenn sie oft aufwacht. Vielleicht hat ihr Gesamt-Schlafbedarf sich verkürzt. Dann hilft es nur, sie entweder abends später hinzulegen, morgens früher zu wecken oder den Mittagschlaf deutlich zu verkürzen. So eine Anpassung ist in diesem Alter oft nötig, weil die Mäuse weniger Schlaf brauchen.
Zum Vergleich: Meine Kinder schliefen in diesem Alter abends so gegen 20.30 Uhr ein und waren gegen 7 Uhr wach - mit Unterbrechungen wie gesagt. Mittags schliefen sie ca. 1,5 Stunden.

Man sollte bei einer Umstellung der Schlafzeiten zuerst nur eine einzige Veränderung vornehmen, nicht mehrere. Und die dann konsequent durchhalten (auch am Wochenende). Erste Verbesserungen kommen erst nach 7 bis 10 Tagen, denn so lange braucht das kindliche Gehirn, um sich an die neuen Zeiten anzupassen, man braucht also einen langen Atem.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Mum1986 am 09.03.2020, 13:35 Uhr

Vielen Dank für Deine liebe Antwort
Ich muss mich echt zusammen reißen, um nicht auszurasten und es tut mir jedes mal leid wenn ich kurz davor bin.
Das mit den Alpträumen vermutet mein Mann auch aber Deine Theorie mit den geänderten Schlafzeiten scheint mir am ehesten zu passen. Das werde ich mal versuchen.
Wie gesagt, vielen Dank!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Monroe am 09.03.2020, 14:05 Uhr

Auch so kleine Kinder merken die anstehende Veränderung. Sie wird bald große Schwester, das merkt sie und sie hat Angst davor.
Meine Kinder waren auch immer total anstrengend und total auf mich fixiert, als ich hochschwanger war. Danach waren sie meist mehr auf ihren Papa fixiert.
Kannst du deine Tochter mit zu dir ins Bett nehmen?
Dann musst du nachts zumindest nicht aufstehen, das nimmt schon mal mehr Streß raus. Oder gibt es die Möglichkeit ihr Bett neben deins zu stellen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Mum1986 am 09.03.2020, 21:34 Uhr

Da hab ich noch gar nicht dran gedacht weil sie es auch gar nicht wahr nimmt dass da ein Baby auf dem Weg ist. Aber natürlich kann sie das irgendwie spüren das was passiert.
Ins Bett nehmen klappt leider nicht. Dann fängt sie an rum zu turnen und bleibt gar nicht liegen. Genauso wenn wir das Bett zu uns ins Zimmer holen. Das ist dann wieder ne Veränderung und das verträgt sie auch nicht gut

Aber danke für den Tipp!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Jomol am 10.03.2020, 11:03 Uhr

Lillimax hat ja schon ausführlich geschrieben. Einen wichtigen Punkt hat sie außer Acht gelassen. Du schreibst im Nebensatz, daß Ihr ein Baby erwartet. Da wissen die älteren Kinder (wie auch die Eltern, wenn sie ehrlich sind) nicht, wie das so wird, wenn sie erst 18 Mon. sind noch viel weniger. Sie merken aber, daß was "im Busche" ist und das macht ihnen Angst. Unsere Große hat ab ihrem ersten Geburtstag allein im Kinderzimmer geschlafen. Sie ist mal nachts gekommen, aber wirklich selten. Als die Kleine unterwegs war, änderte sich das und sie kam gegen Ende der Schwangerschaft (mit 3 Jahren) praktisch jede Nacht. Das schlaucht ungeheuer, ist aber normal. Bei uns hat es geholfen, daß sie dann einfach in unser Bett gekrabbelt ist und wir dann alle in einem Bett geschlafen haben. Als die Kleine da war, schlief die im Beistellbett und die Große noch eine Weile in der Mitte zwischen uns. Das lies dann schnell nach und sie schlief wieder in ihrem Bett.
Mein Tipp wäre, sie in Deiner Nähe schlafen zu lassen, im Bett oder auf einer Matratze daneben, falls das geht. Dann spürt sie Dich und hat hoffentlich weniger Angst, Du mußt zum Trösten nicht aufstehen und Ihr schlaft beide besser. Vielleicht kann sie ja in ihrem Bett einschlafen und Dein Mann geht sie holen, wenn sie weint.
Hat die Ohren steif,
alles Gute
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Mum1986 am 10.03.2020, 13:19 Uhr

Danke ihr lieben. Gut zu wissen, dass es euch auch mal so ging wie mir. Eine Matratze neben ihr Bett legen geht. Hoffe immer noch dass es sich irgendwann wieder gibt aber mit euren Tipps versuch ich das mal anzugehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Regina87 am 10.03.2020, 20:59 Uhr

In dem Alter hat unsere Tochter auch schlecht geschlafen. Davor zuverlässig durchgeschlafen, im eigenem Bett, im eigenem Zimmer.
Bei uns half das Abendrituall zu ändern und auch ihr Schlafbedarf hat sich etwas reduziert.
Aber das Beste das wir machen konnten, eine Klappmatratze kaufen.
Ich liege neben ihr bis sie schläft und wird sie Nachts doch mal wieder wach, leg ich mich wieder zu ihr. Seit dem sind die Nächte wieder viel besser.
Bei uns im Bett hat sie auch meist so richtig aufgedreht und wenn sie schlief, konnte ich nicht schlafen.
Mit der Matratze können mein Mann und ich uns abwechseln (so kann wenigstens einer weiter schlafen) und unsere Tochter schläft auch zügiger wieder ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 18 Monate wacht nachts ständig auf

Antwort von Esmeralda am 24.03.2020, 21:39 Uhr

Meine Tochter ist 17 Monate und die letzte Nacht war furchtbar, ca. jede halbe Stunde wach, Ursache unklar.
Ich vermute, es ist die Entwicklungsphase plus die ganzen Veränderungen und Ängste (ja, ich hab auch welche) wegen Corona.
Ist ja eigentlich kein Wunder, ich hab auch ein sensibles Kind, wenn ich das einfach mal so sagen darf.
Wenn mehrere Nächte so sind geht mir das aber echt an die Substanz... :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Baby wacht so oft auf

allo, ich kann langsam nicht mehr. Mein Sohn, mittlerweile 13 Monate, wacht bis zu 20 mal in der Nacht auf. Wir haben einen geregelten Tagesablauf, ein abendritual. Er geht zwischen 19 -20 Uhr ins Bett. Meist schläft er dann 1-3 Stunden und ab 00:00 Uhr geht es richtig los. ...

von chicaalina 28.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Kleinkind wacht jede Nacht auf

Morgen ihr Lieben, ich bin echt aufm Zahnfleisch. Meine Tochter wacht jede nacht auf (26 monate). Sonst ein echt Wirbelwind aber ein echter Goldschatz. Sie hat mal im Okt 14 mal so drei Wochen am stück durchgeschlafen( 8- 6Uhr). nun wacht sie jede nacht auf, immer zu ...

von Hotbrownie 28.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Hilfe!!!!! Baby 13 Monate alt wacht mit roten bissen auf

Hallo liebe Mütter ich hab ein folgendes Problem, meine kleine Maus 13 alt Monate wacht morgens mit komischen bissen auf und ich bin ratlos was das sein kann. Wir waren auch schon bei Kinderarzt aber der kann nicht genau sagen was das ...

von Julia.Galauner 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Wacht um 5:30uhr wegen Stuhlgang auf und schläft nicht mehr ein.

Hallo kann mir von euch jemand helfen ob man den Stuhlgang ein bisschen verschieben kann? Mein kleiner 2 Jahre und 3Monate. Der steht seit paar Monaten immer Punkt 5:20uhr heute war es sogar um 4:55uhr ;). Den da hat er Stuhlgang natürlich will er dann auch nicht mehr schlafen. ...

von Chrissy02.03.2012 22.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Wer kennt das noch? Kind wacht immer schreiend/weinend auf?

Hallo, ich wollte mal fragen, ob das noch jemand von euch kennt: Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und wacht nahezu immer schreiend/weinend auf. Es kommt gaaaanz selten vor, dass sie ruhig und noch halb verschlafen aufsteht und zu mir kommt. Der Alltag sieht so aus, dass ...

von kuschly82 24.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Kind mit 21 Monate wacht oft in der Nacht auf.

Mein kleiner wacht seit paar Tage in der Nacht meisten zur gleichen zeit auf, und weint total heftig, wenn ich dann bei ihm war die Tränen abgewischt habe und ihn hingelegt habe schläft er auch wieder weiter ohne Probleme.... Er geht um 19uhr ins Bett zwischen 20-22uhr wacht ...

von Chrissy02.03.2012 08.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Kind wacht 4-5 mal pro Nacht auf :-(((((

Hallo, unser Kind ist mittlerweile 1 Jahr und zwei Wochen, er schläft und schlief nieeeee durch, dass heißt, er kommt um 20 Uhr ins Bett, dann wird er um ca. 22:30 Uhr wach, trinkt bisschen Tee und weiter bis ca. 01:00 Uhr , dann trinkt er wieder und bis 03:00 Uhr wieder Ruhe. ...

von Baby_A 18.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Kind 1 Jahr 2 Monate wacht öfter auf....

seit 4 wochen schläft unser kleiner mann sehr schlecht Daten: um 6/7 uhr steht er auf um 11.30/45 Mittagschlaf bis 14 uhr und dann gehts traditionell nach dem sandmann um sieben ins bett,mit ritual so gegen halb acht abends. er braucht eine stunde zum einschlafen eiert noch ...

von Sushi2010 01.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Wachts nachts auf und ist wach

Hallo, der Kleine ist nun 12 Monate und gedeiht prächtig - aber schlafen tut er nur sehr sehr schlecht. Wir hatten es Anfang 09/11 geschafft, dass er 3 Wochen durchschlief - und seitdem ist es vorbei. Erst wollte er wieder Flasche, dann war er 2x wach und jetzt wacht er min. ...

von tiggerinchen 26.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Maus ist ein Dickkopf und nachts wacht sie auf und brüllt wie am spies

Hallo. meine kleine 2,5 Jahre ist ein echter dickkopf manchmal schickaniert sie richtig. WEnn ihr was runter fällt und ihre grosse schwester es aufhebt. Schmeisst sie es wieder runter und schreit nein mama aufheben .. usw. Sie bockt und zornt und will immer ihren Kopf ...

von teufelchen-1977 28.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wacht auf

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.