Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Janni Jan am 16.08.2017, 5:16 Uhr

Flaschen nachts

Hallo ihr Lieben!
Unser Kleiner ist jetzt 15 Monate alt.
Er trinkt nachts etwa 1/2 bis 1 Liter Pre Milch. Das bedeutet er wacht Minimum 3x auf nachts, und möchte Trinken. Er schlief allerdings noch nie sehr gut. Normal war bei ihm meist, dass er alle 2 Stunden aufwacht. Das war auch der Grund, aus dem ich vor einem Monat abgestillt habe, er wollte die ganze Nacht an die Brust. Das ging irgendwann nicht mehr, da ich überhaupt keinen Schlaf mehr bekam. Ich dachte allerdings, dass er nur nuckelt, aber er scheint tatsächlich Hunger zu haben. Mit den Flaschen schläft er viel schneller wieder ein.
Becher toleriert er nachts überhaupt nicht.
Er isst tagsüber ganz normal, denke ich. Brei mochte er noch nie, daher isst er ganz normal bei uns mit. Zwischendurch gibt es Obst und mittags manchmal noch eine Flasche Pre zum halbstündigen Mittagsschlaf.
Nun ist das doch arg viel, oder?
Abends isst er sehr gut. Meist was Warmes (wie Nudeln oder Risotto), manchmal auch Brot.
Es ist auch unabhängig davon, wie viel wir tagsüber unternommen haben.
Meint ihr dass das einfach Gewohnheit ist oder hat er nachts tatsächlich so großen Hunger?
Ich bin auch sehr mit dem Zähne putzen hinterher, so viel Milchzucker kann ja nicht gut sein. Apropos Zahnen tut er momentan auch fast dauerhaft, aber auch da ist es egal, wie akut das gerade ist.
Danke schonmal für eure Einschätzungen!

 
7 Antworten:

Re: Flaschen nachts

Antwort von mama-nika am 16.08.2017, 9:49 Uhr

Hallo

Wie tribkt er denn tagsüber? Trinkt er zu den Mahlzeiten und zwischendurch ausreichend Wasser? Vielleicht ist es auch einfach Durst. Isst er zu den Hauptmahlzeiten gut und bekommt 2kleine Zwischenmahlzeiten?

Mein Großer hat nachts auch noch lange pre getrunken.
Manches war sicher Gewohnheit. Ich habe ihm keine ganz großen. Flaschen mehr gemacht, als er wirklich vernünftige Portionen aß und ich gemerkt habe, dass das Fläschchen pre nachts eher zur Beruhigung diente und er auch mit 150ml zufrieden weitergeschlafen hat.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von Janni Jan am 16.08.2017, 11:21 Uhr

Danke für deine Antwort!
Naja, das Essen ist sehr wechselhaft, aber allgemein isst er gut, vor allem abends. Wasser biete ich ihm den ganzen Tag an und der Becher steht auch immer erreichbar da, so dass er auch selbst trinkt zwischendurch.
Ich denke mir auch, wenn er keinen Hunger/Durst hätte, dann würde er ja nicht solche Mengen trinken. Wenn er 2-3x kommen und dann aber weiterschlafen würde, wäre das auch kein Problem. Aber es dauert eben alles seine Zeit und dann kann ich nicht mehr einschlafen.
Es ist auch nicht wirklich dramatisch, aber ich dachte, vielleicht kann ich noch irgendetwas anders machen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von mama-nika am 16.08.2017, 12:06 Uhr

Kommen vielleicht gerade Zähne oder hat er sonst was zu verarbeiten?
Versuch doch mal die Fläschchen etwas weniger zu befüllen
150ml statt 230ml oder so.
1Liter allein nachts finde ich auch recht viel.

Evtl liegt auch eine körperliche Ursache vor, das solltest du beim Arzt mal abklären lassen

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von Janni Jan am 16.08.2017, 13:41 Uhr

Ich war tatsächlich erst zum Impfen bei der Ärztin und die sagte, wenn er es braucht, dann ist es eben so. Die Untersuchung war unauffällig (was Diabetes etc. angeht).
Ich versuche mal die Menge zu reduzieren, befürchte aber, dass es da Protest geben wird.
Ich gebe dir demnächst mal ein Update, danke für deine Denkanstöße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von christineg am 17.08.2017, 12:06 Uhr

Da ich ein Stillkind habe kann ich nicht sagen wie viel getrunken wird, aber mit 15 Monaten find ich es nicht bedenklich wenn mehrmals Nachts getrunken wird. Es ist auch nicht nur der Hunger, sondern Eindrücke die Nachts verarbeitet werden, Eintwicklungsschritte und es hat auch mit der Gehirnreife zu tun.
Was du versuchen kannst ist unter Tags eine Pre Flasche zusätzlich zu geben, bei meiner Maus ist es zumindest so, wenn sie unter tags zu wenig Zeit zum Stillen hat, weil ja alles andere interessanter ist, kommt sie Nachts öfter. Grundsätzlich kann man Babys mit Pre oder Muttermilch nicht überfüttern. Bei meinem Großen wurde das Nächtliche Stillen ab ca 18 Monaten weniger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von niccolleen am 18.08.2017, 23:33 Uhr

Ist einfach ein Nuckelbeduerfnis gepaart mit Hunger.
Das mit den 2 Stunden ist normal, das ist ein normaler Schlafrhythmus mit Tiefschlaf/Wachphasen. Ist bei uns nicht anders, aber wir koennen leichter wieder einschlafen und wissen das meist am naechsten Tag nicht mehr.
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flaschen nachts

Antwort von JasminJasmin am 20.08.2017, 20:13 Uhr

Hallo!
Bekommt er eine Flasche zum einschlafen? Als ich bei uns das Einschlaf-Flaschi weggelassen habe (das auch ohne Probleme akzeptiert wurde) hat sie plötzlich nachts maximal nur noch Wasser gebraucht. Wenn ich mich recht erinnere hat sie eine Woche lang dann 1 Flasche Wasser in der Nacht getrunken, dann gar nichts mehr. Dafür hat sie dann angefangen tagsüber viel mehr Wasser zu trinken, was vorher unvorstellbar war.
Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.