Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sinclair am 17.04.2022, 21:04 Uhr

Ist das „normal“?

Hey ihr Lieben,

Donnerstag morgen hatte ich einen natürlichen Abgang (10. Woche/Stand: 7. Woche) und seit heute keinen Tropfen Blut mehr in der Binde oder beim Toilettengang, ist das normal, dass das so schnell „vorbei“ ist?
Ich hatte locker mit 2 Wochen Blutung gerechnet!

Ich habe am Dienstag meinen FA Termin zur Kontrolle, aber irgendwie mach ich mir Sorgen, kann nicht glauben das es so schnell ging

Wenn das mal Kopfmäßig und seelisch so schnell gehen würde, wie der Körper sich „erholt“

 
4 Antworten:

Re: Ist das „normal“?

Antwort von Julie1302 am 18.04.2022, 8:19 Uhr

Hallo Sinclair,
dein Verlust tut mir leid, ich hoffe durch die freien Tage hattest du und dein Mann die Möglichkeit zusammen zu trauern und schon anzufangen zu verarbeiten
Es kann gut sein das es ,,schon alles" war aber manchmal kommt nicht alles raus und es braucht noch eine Regelblutung damit alle Reste raus sind, dein Gyn wird dir am Dienstag zum Glück Gewissheit geben können.
Alles gute euch und das es dir auch seelisch bald besser geht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist das „normal“?

Antwort von Sinclair am 18.04.2022, 9:01 Uhr

Vielen Dank
Ja, da ich bis heute noch im BV bin und mein Mann Urlaub hatte, konnten wir Gott sei Dank zusammen sein. Werde mich aber erst mal krankschreiben lassen, da es meinem Kopf und meiner Seele noch lange nicht so gut geht wie meinem Körper

Dann hoffe ich, das es das war und sie mir morgen nicht noch eine schlechte Nachricht sagen muss zwecks eventueller Ausschabung der Reste oder so, das will ich nämlich absolut nicht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist das „normal“?

Antwort von Strickmami am 18.04.2022, 20:16 Uhr

Hallo,
selbst wenn noch nicht alles abgegangen ist: eine Ausschabung muss nicht sein wenn du es nicht willst!
Bei meiner 3. FG (eingeleitet mit Medikamenten nach missed abortion) war es so: 2 Tage starke Blutung, dann dachte ich es ist vorbei, nur gaaanz leichte Schmierblutung, ein Tag drauf aber wieder rotes Blut und etwas stärker, aber leichter als Periode. Nach ca einer Woche Kontrolle: noch Reste in Gebärmutter. Da sagte meine Ärztin es gibt 3 Möglichkeiten: Ausschabung (wobei sie mir davon abgeraten hat), noch mal Medikamente, oder abwarten und wenn ich will mit Akupunktur unterstützen. Hab mich für die dritte Option entschieden. Eine Woche später noch mal zu Kontrolle: es waren immernoch Reste drin, aber HCG ist gesunken (bei weitem nicht aus Null aber im Vergleich zu Vorwoche) und es war Aktivität in den Eierstöcken zu sehen. Da meinte die Ärztin man kann warten bis zu der nächsten Periode und da geht der Rest dann ab.
Ich hoffe aber für dich, dass es jetzt vorbei ist. Schlimm genug dass du es überhaupt durchmachen musstest. Da bleibt zu hoffen dass du mindestens schnell damit abschließen kannst.
Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ist das „normal“?

Antwort von Sinclair am 19.04.2022, 13:57 Uhr

Hatte heute meinen Kontrolltermin und es ist Gott sei Dank alles komplett raus! Gebärmutter sieht super aus, Schleimhaut baut sich auch schon wieder auf und es bilden sich sogar schon wieder Folikel Setzen „diesen“ Zyklus jetzt aus, warten auf die Periode und versuchen es dann wieder und hoffen, nicht lange auf unser Regenbogen Baby warten zu müssen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.