Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von susi210484 am 04.07.2013, 16:32 Uhr

ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

hallo ihr lieben...
ich schilder mal die situation!
mein grosser (5) geht seid 2 jahren in den kiga...
er ist ein sehr aufgewecktes kerlchen und SEHR MOBIL!
hat halt ordentlich pfeffer im hintern....
wie dem auch sei, es gibt nur probleme...
erst hies es er habe adhs^^

ich bin also mit ihm von pontius nach pilatus hab alles mögliche testen lassen ergebnis: er hat KEIN ADHS!

meinten sie ich soll mal seinen atlaswirbel untersuchen lassen...
auch das habe ich getan, ohne ergebnis!

als nächstes hies es er soll mal ne ergo machen!

ich also zum kia,die kennt ihn seid der geburt und meinte genau wie ich KEINE ergo notwendig! aber des liebens friedenswillen haben wir uns dann auf eine diagnostik mit der ergotherapeutin eingelassen ergebniss : NEGATIV kein anlass zur ergo !

dann ist es im kiga so bzw überwiegend in seiner gruppe, das mit den kinder NICHTS unternommen wird, sprich, sie sind den ganzen tag in der gruppe und spielen mit sich selbst, kein programm oder ähnliches, wenn die kinder rausmöchten, heisst es IMMER NUR 2 maximal 3 kinder! UND DANN AUCH NUR ALLEINE OHNE AUFSICHT!

es ist ein katholischer kiga, in den 2 jahren waren sie 1x in der kirche!!!!

mein sohn langweilt sich!

das aktuellste beispiel ist folgendes: am montag sollte ich ihn aus dem kiga abholen um 13 uhr angeblich hätte er 40 fieber^^ bin natürlich sofort hin, hab ihn abgeholt und in ALLEN möglichen körperöffnungen fieber gemessen.... das höchste was ich hatte waren 37,8 !

gut ich zum kia ergebnis top fit! nun ja da er ja angeblich fieber hatte durfte er auch 2 tage nicht in den kiga...

hab ihn dann heute wieder gebracht. um 13 uhr wieder ein anruf, er hätte durchfall! ich ihn abgeholt und was ist? er hat NICHTS! ich bekam dann noch als kommentar von der kigaleitung : " ja heute mittag gab es sauerkraut, vielleicht hat er ja durchfall WEIL ER MAL WAS GESUNDES GEGESSEN HAT!!!!" ich wäre ihr ja bald an den hals gesprungen!

sowas geht ja mal garnicht! ICH KOCHE JEDEN TAG FRISCH! bei mir gibts keine ravioli aus der dose wie im kiga! mir reichts nun wirklich ich weiss leider nur nicht wie ich nun verfahren soll! ich habe mittlerweile das gefühl das sie ihn ausgrenzen wollen oder das er ihnen zu viel arbeite macht oder wie auch immer und der spruch brachte das fass dann wirklich zum überlaufen!

was würdet ihr tun?????????

 
13 Antworten:

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von CarlaLu am 04.07.2013, 16:56 Uhr

Meine Güte, das klingt ja furchtbar!!
Ich hatte meine Tochter auch anfangs in einer Kita, in der nur sehr wenig Programm angeboten wurde und es fast jeden Tag nachmittags Kuchen gab (so viel zum Thema gesunde Ernährung). Trotzdem klingt es so, als sei euer Kiga um einiges schlimmer. Die Frage ist, ob man als Eltern etwas an der Arbeitseinstellung der Betreuerinnen und vor allem der Kigaleitung ändern kann. Ich hatte immer die Befürchtung, dass meine Tochter am Ende darunter leidet, wenn ich zu viel rummeckere. Hast du mal mit anderen Eltern gesprochen?
Ich habe letztlich die Einrichtung gewechselt und bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung. Vielleicht geht das bei dir auch?
Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von binesonnenschein am 04.07.2013, 16:58 Uhr

1. ein Gespräch mit der Leitung führen und alle Geschichten auf den Tisch bringen.

2. mich informieren welche Alternativen ich zu diesem Kiga habe. Gibt es die Möglichkeit zu wechseln?

3. wenn das Gespräch mit der Leitung nichts bringt, würde ich mich schriftlich an den Träger wenden

4. gibt es eine Elternvertetung im Kiga? Mit der mal sprechen und rausfinden, ob es noch andere Eltern mit Beschwerden gibt, je mehr desto mehr Druck kann man ausüben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von Rassel2011 am 04.07.2013, 17:01 Uhr

Erst nochmals in Ruhe das Gespräch suchen und ruhig auch sagen, dass die Aussage mit dem Essen unpassend und auch beleidigend war.
Mach dazu einen Gesprächstermin aus und überlege dir vorher alle Punkte, die du ansprechen möchtest. Nimm dir auch Beistand mit
Zu der Situation mit deinem Sohn: Ich höre immer wieder, dass kleinen Jungs vom Kiga besonders schnell AD(H)S, Konzentrationsprobleme oder sonstiges attestieret bekommen, der Kinderarzt aber rein gar nichts findet. Meist liegt die Ursache darin, dass das Konzept des Kindergartens nicht mit dem Kind übereinstimmt. Offene Konzepte (die dazu oft nicht richtig praktiziert werden) sind tatsächlich für aktive Jungs eher wenig geeignet. Das Angebot überfordert sie schlichtweg! Leider werden Jungen und Mädchen häufig gleich behandelt, dabei sind sie so unterschiedlich: Jungs müssen laut sein, sie provozieren, sie machen eine riesen Show. Das gehört zu ihrem Wesen und ist wichtig für ihre Entwicklung. Jungen agieren in Gruppen, orientieren sich daran, wer der Schnellste, der Beste, der "Coolste" ist. Sie wollen dazugehören und messen ständig ihre Kräfte. Mädchen suchen eher die Zweierfreundschaft, spielen also naturgemäß ruhiger. Bietet ein Kindergarten keinen Raum, in dem die wilden Jungs auch mal still spielen lernen und Angebote bekommen, die sie sonst nicht haben, dann sind sie sozusagen in der Gruppe "auffällig", weil sie ja nie lernen, auch mal mit anderen Kindern im Spiel zur Ruhe zu kommen. Mit deinem Kind ist sicher alles in Ordnung, Es ist wohl eher der Kiga, der nicht passt. Es ist schade, dass der Kiga keine Angebote macht, das sollte eigentlich gerade in einem Kiga mit offenem Konzept so sein. Und Ausreden zu erfinden, das Kind sei krank, ist ja nun nicht die feine Art. Im Kindergarten darf gar kein Fieber ohne Einverständnis der Eltern gemessen werden, egal in welcher Körperöffnung! Oder haben sie nicht gemessen, sondern geraten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von susi210484 am 04.07.2013, 17:04 Uhr

also gemessen wurde angeblich an der stirn!
und der spruch mit dem gesunden essen kam von der KIGA LEITUNG PERSÖNLICH!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von Rassel2011 am 04.07.2013, 17:08 Uhr

Dürfen sie auch nicht! Oder hast du schriftlich zugestimmt? Deswegen würde ich es ja der Kigleitung nochmals sagen, gerade weil sie es selbst gesagt hat! Lass dein Kind nicht krank reden! Er ist sicher ein ganz normaler Junge!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An der Stirn ?

Antwort von Sternenschnuppe am 04.07.2013, 22:10 Uhr

Und vorher haben sie ihn 10 Minuten in die Sonne gesetzt oder wie ?

Würde mich beim Träger beschweren und zugleich einen neuen Platz suchen.

Bin ganz sprachlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von Suschi am 05.07.2013, 9:16 Uhr

Gespräch mit der Leitung suchen, ggf. mit Rat der Einrichtung (Elternvertreter) und wennes nix fruchtet, ein Gespräch mit dem Träger suchen.
Sag, wie Du Dich dabei fühlst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun?????? - einen anständigen...

Antwort von Flitzepiepe2010 am 05.07.2013, 10:31 Uhr

...Kindergarten suchen, eine Pressemeldung an die Stadtteilzeitung schicken sobald ihr einen neuen Platz habt - ansonsten "aussitzen", weil er nächstes Jahr in die Schule kommt. Beim nächsten Vorfall gehst Du nach dem Anruf direkt zum KiA und lässt Dir bestätigen, dass Dein Kind kerngesund ist und bringst Kind und Bescheinigung wieder in der KiGa.

Eine Beschwerde beim Träger (= Katholische Kirche) dürfte aussichtslos sein. Aber vielleicht hast Du ja Glück damit... ich meide diese "Vereine" schon des längeren aus gutem Grund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von Jessilou am 05.07.2013, 10:39 Uhr

Huhu,

das was ich da lese hört sich eher so an, wie du selbst schon beschrieben hast, dass dein Sohn unterfordert ist. Wen wundert es, wenn man mit den Kindern nichts macht.....
Auch, dass die Erzieher Diagnosen stellen ist eine Unverschämtheit, dies obliegt nicht in deren Zuständigkeit. Sie können dich lediglich auf gewisse Auffälligkeiten hinweisen und die Diagnosen stellen die Ärzte oder Therapeuten.
Ich denke das Problem ist die mangelnde Motivation der Mitarbeiter.
Wenn die Kitaleitung aber sich genau so verhält, würde ich in diesem Falle die Zuständige Fachberatung hinzuziehen und den Sachverhalt mit Fachberatung und Leitung zusammen klären. Sollte keine Besserung eintreten, ist es wahrscheinlich für deinen Sohn und für dich besser die Kita zu wechseln.

P.S.: Lass dir doch beim nächsten Anruf, bei dem dein Kind angeblich krank ist und du nichts feststellen kannst (Fieber) vom Arzt eine Bescheinigung ausstellen, dass dein Kind gesund ist. Dann dürfen sie deinem Kind den Kitabesuch nicht verweigern. Ich denke, es ist deren Weg, ihn für ein paar Tage "loszuwerden".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun?????? - einen anständigen...

Antwort von Muffin08 am 05.07.2013, 12:24 Uhr

"diesen Verein" Jaaa, schön alle katholischen Kindergärten plus Träger über einen Kamm scheren, sind alle schlecht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von Oceansongs am 05.07.2013, 13:05 Uhr

KiGa so schnell wie es geht wechseln

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erst lesen, dann meckern...

Antwort von Zwerg2010 am 05.07.2013, 13:13 Uhr

...dort steht "diese Vereine" und damit sind genau "diese Vereine" gemeint, die völlig daneben reagieren oder handeln.

Aber hübsch, wie das interpretiert wird - frage mich nur warum???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger mit dem kiga.... was würdet ihr tun??????

Antwort von milablue am 05.07.2013, 21:26 Uhr

Hallo :-)
wie lief es denn die ersten beiden Jahre ?

Normalerweise würde ich sagen wechseln, nur die Aussichten schätze ich jetzt recht gering ein, denn die Plätze für das kommende Jahr sind ja längst vergeben.

Ich habe leider auch die Erfahrung machen müssen, daß kirchliche Kindergärten vom Konzept her eher noch ich sage mal altmodischer arbeitenm oft auch strenger und konservativer sind und ein Kind was nicht richtig tickt unter Umständen schneller Probleme bekommt, wenn es nicht in die vorgegebene Schablone passt. Das hat nichts mit der Kirche an sich zu tun, bitte nicht falsch verstehen..und es gibt sicherlich auch Ausnahmen und auch Eltern die genau sowas suchen....aber es war ein Grund wieso ich mich tgegen eine kirchliche Einrichtung entschieden habe.

lg von milablue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.