Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kati875 am 02.07.2013, 11:00 Uhr

Ratlos :-(((

Hallo, ich hoffe ihr habt einen Tip für mich. Im Moment bin ich echt ratlos und weiß nicht wie es weitergehen soll.
Meine Tochter ist 3,5 Jahre alt, sehr verschmust, bis vor zurzem totales Mamakind, im moment spielt Papa die erste Geige.
Unser Problem ist unter anderem das Zähne putzen und sich morgens für den Kindergarten fertig machen. Haben schon alles probiert, Geschichten erzählt, gesungen, Spaß gemacht, zusammen geputzt, sie putzt vor ich putze nach. Ich habe auch schon ganz sachlich mit ihr übers Zähne putzen gesprochen, ob sie Angst hat.....
Solange bis die Zahnbürste in den Mund rein soll, dann kommt nur noch Geschrei, Tränchen, totale Verweigerung. Dann befinde ich mich eingentlich schon in diesem Teufelskreis mit Drohungen (wir lesen im Bett und kuscheln noch, gibt es aber nur mit geputzten Zähnen) und Geschrei von meiner Seite.
Ich merke schon bei mir, daß ich innerlich total angespannt bin, wenn es Zeit fürs Bett wird. Im Moment zögere ich es morgens auch noch raus sie zu wecken und bin dadurch natürlich noch mehr unter Zeitdruck.
Ich weiß einfach nicht wie wir da wieder rauskommen, wir schaukeln uns gegenseitig nach oben.

Katja

 
20 Antworten:

Re: Ratlos :-(((

Antwort von FelisMam am 02.07.2013, 11:50 Uhr

Ich kenne das Problem.Wir hatten das damals bei meinem Großen (nicht ganz so schlimm aber schon ähnlich).
Mal ging es mit Ablenkung wie z.B. Zahnputzlied oder im liegen die Zähne putzen oder so. Mal kam er aber auch in den "Schwitzkasten".Es war auch leider keine "Phase" sondern dauerte schon arg lang.
Bei uns gab es dann auch komplette Süßigkeitenverbote.

Versuche ihr das Putzen irgendwie schmackhaft zu machen. Lass sie die Zahnpasta und eine Zahnbürste aussuchen (ggf. eine eleftrische Kinderzahnbürste).
Darf sie mal deine oder Papas Zähne putzen?

Kann dein Mann das vielleicht übernehmen? Wie reagiert sie dann?

Viel Glück und gute Nerven!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Itzy am 02.07.2013, 11:55 Uhr

ganz erhlich? da wäre es mir egal was meine tochter davon hält.
wir haben drei mädels. 7j, 5j+ knapp 2j. und alle hatten mal die phase wo mit reden, drohungen, zugeständnissen, belohnungen, liedern, e-zahnbürste usw. nichts ging. da gab es eine!!! ankündigung und wenn es dann nicht lief, dann kurz festhalten, putzen, fertig!
um sowas ( und um sicherheit im auto, auf dem rad, medizin nehmen usw) mache ich keinen zirkus.
lg christine
ps. nach ein paar tagen war es wieder gut. und es wurde freiwillig der mund aufgemacht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von kati875 am 02.07.2013, 11:55 Uhr

Wir haben mehrere Zahnbürsten , auch eine elektrische. Aussuchen darf sie sich die Zahnbürste auch. Bei meinem Mann funktioniert es im Moment gar nicht (er hat auch nicht die Geduld )
Das sie mir die Zähne putzt habe ich bis jetzt noch probiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von kati875 am 02.07.2013, 12:00 Uhr

Ich habe schon von mehreren Müttern gehört, daß dann halt unter "Zwang" Zahne geputzt wird.
Ich weiß nur nicht ob das der richtige Weg ist. Setze ich mich zu sehr unter Druck?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Itzy am 02.07.2013, 12:26 Uhr

ja, vielleicht setzt du dich zu sehr unter druck. ich finde es gibt nun mal einfach dinge da gibt es kein "ich habe keine lust".
klar fällt bei uns auch mal zähne putzen aus. wenn wir mit den kids lange unterwegs waren, im stau standen und es 22.00 uhr ist wecke ich mit sicherheit kein schlafendes kind mehr. aber sonst ist es pflicht! punkt.
deswegen bist du keine schlechte mütter- ganz im gegenteil, du schützt dein kind vor schäden die es in dem alter nicht versteht.
meien mutter war leider nicht so, die quittung habe ich heute,,,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von binesonnenschein am 02.07.2013, 13:05 Uhr

Meine (auch so das Alter) will z.Zt. immer etwas in den Händen haben beim Zähne putzen. Das kann die Zahnpasta sein, die sie dann auf und zu schraubt, oder ein Parfümfläschchen von mir oder oder.... Ohne das verweigert sie das Zähneputzen, ist aber okay für mich. Sie sucht aus was sie in den Händen haben will, ich putze währenddessen.

Bei meinem Mann klappt es z.Zt. aber nur mit Geschrei und Klammergriff. Keine Ahnung was er anders oder falsch macht oder warum sie das Zähneputzen bei ihm ablehnt. Logischerweise übernehme ich das dann natürlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von kati875 am 02.07.2013, 13:22 Uhr

Ich danke euch für euren vielen Tips und Anregungen.
Es tut gut zu wissen, daß ich nicht alleine an der Zahn-Putz-Front kämpfe

LG Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Nase am 02.07.2013, 15:37 Uhr

Ganz ehrlich , Zähneputzen gehört für mich dazu, wie Haare schneiden, aufs KLo gehen, essen, Gesicht waschen und so weiter. Notwendig aber eher weniger spaßig für Kinder. Und ich als Mutter finde es für mein Kind wahnsinnig wichtig, weil ich keine Lust auf gezogene Karieszähne habe.
Und genau das habe ich versucht meinem Kind zu vermitteln, das muß sein. Spaß ist es eben nicht. Sondern wichtig. Und ja, wenns gar nicht anders ging, dann gings halt mit festhalten udn dann putzen. Denn wenn ich da so nen Zirkus drauß mache, dann motiviert das Kinder doch eher zu Spielchen. Bis erst noch gesungen wurde über die Zähne und Karius und Baktius und Co.. Bin ich doch schon lange fertig. Ich kündigte das immer an, So jetzt gehen wir Zähne putzen, und wenn das jetzt zackig klappt, dann haben wir danach ganz lange Zeit zum Kuscheln und Geschichte lesen. Und wenn es gar nicht geklappt hat, dann war die KOnsequenz klar. Das Theater ging zu lang, also war die Geschichte eben nur noch ganz kurz. Ein einziges Mal war sie dann auch nicht mehr zum Lesen, weil es schon zu spät war, ei das war aber lehrreich.

Ich als MUtter vermittle die Grenzen, und die wichtigen Sachen im Leben. Und Zähne putzen gehört dazu. Wie Popo abwischen auch. Und keiner würde sein kein mit schmutzigem Po rum laufen lassen.
Ich finde das kein Thema zum Diskutieren. Die Kinder erwarten, dass wir als Eltern da ganz klar die Grenzen aufzeigen und beweisen, das wir dahinter stehen.

Lieder und Geschichten und Zähne putzen im Liegen... das zögert das doch alles raus, und beweißt den Kindern, dass wir alles tun, damit halt geputzt ist. Darum gehts aber nicht.


Das Kind ist 3,5 ich glaube man kann erwarten, dass das einfach klappt. Und das würde ich auch mal so sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schließe mich Itzy an.

Antwort von Bubbles am 02.07.2013, 16:32 Uhr

Meine Tochter war auch so. Ich mag es eigentlich auch nicht, meinen Kindern irgendetwas "aufzudrücken", wo sie kein Mitspracherecht haben, aber es gibt einfach Grenzen für die kindliche Selbstbestimmung, und dazu gehört auch das Zähneputzen.

Du hast alle Methoden durch, hast eventuelle Ängste abgeklärt - das reicht dann meines Erachtens nach. Mach eine klare Ansage, erkläre die Konsequenzen (dass Du sie sonst festhältst und trotzdem putzt) und zieh die Sache durch. Ich musste das genau drei Mal mache, dann war der Spuk vorbei. Klar ist sie immer noch keine große Freundin der Angelegenheit und zögert raus, wo sie nur kann, aber sie putzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von crazysunshine am 02.07.2013, 21:08 Uhr

Oh wir haben eine elektrische zahnbürste gekauft...

total super.. die von DM die ist in unserem bekanntenkreis mitlerweile weit verbreitet weil es damit super geht..
mein sohn kommt öfters am tag und fragt ob er zähne putzen darf...
zusätzlich darf er sich dann eine zahncreme aussuchen...

das war schon der bringer..

villt bringt euch das auch was :)

Liebe grüße
Svenja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von eulchen76 am 03.07.2013, 13:13 Uhr

Was hältst du von einem Belohnungssystem? Sprich, einfach nen Monat ausdrucken, wo man jeden Tag nen Smilie reinkleben kann. Wenns gut läuft nen lachenden, wenns schlecht läuft nen traurigen. Hat sie dann soundsoviel lachende, dann gibts ne Kleinigkeit, also nix großes. Bei uns hat sowas immer gut funktioniert, im mometn haben wir das Belohnssystem fürs extra lesen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Nase am 03.07.2013, 14:51 Uhr

Warum etwas belohnen, was einfach alltäglich und normal ist. Zähneputzen finde ich etwas anderes als Lesen lernen.... da muß man am Anfang motivieren, weil es völliges Neuland ist. Aber Zähneputzen geht in der Regel 3 Minuten, dann ist der Spuk vorbei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-((( Nase da geb ich dir recht

Antwort von Itzy am 03.07.2013, 15:32 Uhr

zähneputzen ist wie anziehen, anschnallen usw. das gehört einfach dazu. da muss ich weder was belohnen noch sonst wie besonders hervorheben. das kind muss lernen das ist ganz normal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-((( Nase da geb ich dir recht

Antwort von eulchen76 am 03.07.2013, 19:19 Uhr

Jup, könnt ihr ja so sehen, aber bevor ich mir und dem Kind son Streß mache, würde ich es einfach ausprobieren. Da kann ich ja mit vielen Beispieln kommen, wie z.b. warum bekommt jetzt das Kind beim einkaufen einfach mal so schnell ein Pixibuch, oder was süßes, oder dies oder das.....Denn sowas gibt es bei uns absolut nicht. Meine Kinder bekommen unterm Jahr einfach so rein gar nix, nur Weihnachten und Geburtstag und eben wenn sie soundsoviele Smilies haben beim Belohnungssystem. Sowas soll einfach als "anstupshilfe" sein, evt. wird das Kind dabei etwas motiviert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-((( Nase da geb ich dir recht

Antwort von eulchen76 am 03.07.2013, 19:22 Uhr

Aber warscheinlich seit ihr dann die Mütter, die ihre Kinder untern Arm klemmen, festhalten und mit Gewalt Zähne putzen???? Oder was würdet ihr machen, wenn euer Kind sich so weigert, dass es nicht mal die Zahnbürste in den Mund nimmt und das 3x am Tag ? Nicht putzen geht ja auhc nicht. Wenn man selbst kein Kind hat dass sich so dagegen sträubt und man echt alles ausprobiert hat, dann is ein Belohnungssystem doch einen Versuch wert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von PuenktchensMami am 04.07.2013, 11:14 Uhr

Wir haben den KIndern als sie 2 und 3 Jahre alt waren das Buch von Karius und Baktus vorgelesen. Seither sind sie traumatisiert. Wenn sie nun abends das Zähneputzen vergessen (oder sie im Auto eingeschlafen sind), dann stehen sie kurz drauf "auf der Matte" und verlangen sich das Zähneputzen.

Wir haben aber auch Zahnpasta in 5 Geschmacksrichtungen und Zahnbürsten in verschiedenen Farben und je eine Elektrische

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Pelopeia am 04.07.2013, 14:01 Uhr

Bei uns genauso.
"Die kleinen Männer sollen raus aus meinem Mund"
Mittlerweile haben Karius und Baktus einen Bauernhof im Mund meines Sohnes und ich gucke regelmäßig, ob die Schafe ein Lämmchen haben. Hund und katze freuen sich immer, wenn sie von der zahnbürste gestreichelt werden und natürlich müssen karius und Baktus rausgejagt werden. Meist sind sie mit Traktor oder Auto unterwegs.
Am Schluss vergewissert er sich nur mal, dass es "nur im Spiel" war und ist zufrieden.

Wir hatten mit ungefähr 18 Monaten eine Phase, in der wir ihn beim Putzen festgehalten haben. Da dachte er anscheinend, dass wir uns Zähne putzen nur als Folter für ihn ausgedacht haben. Erst nachdem wir uns immer vor und mit ihm alle zusammen die Zähne geputzt haben, war es ok. Aber aus dem Alter ist deine Tochter ja schon raus.

Ich würde es nicht schlimmer machen als es ist, aber es konsequent durchziehen. Abends vielleicht schon mit der Gute-Nacht-Geschichte beim Putzen anfangen. Einer liest leise vor und einer putzt. Aber wenn es wieder schlimmes Geschrei gibt, würde ich sie auch kurz informieren, dass Zähne putzen sein muss, und es dann (auch gegen ihren Willen) machen. Aber ohne zu schimpfen oder zu drohen und nacher kuscheln muss natürlich sein.
Mitspracherecht könnte sie ja haben, wann geputzt werden soll (direkt nach dem Essen oder nach dem Umziehen?), wo geputzt werden soll (im Bad, Küche, Kinderzimmer?), wie geputzt werden soll (welche Zahnbürste/Zahnpasta?), etc. je nachdem wie genervt ich wäre, gäbe es vielleicht sogar 5 min fernsehen beim Putzen (jaja ganz unpädagogisch, aber muss ja keine Dauerlösung sein)#

Ich würde nur darauf bestehen, dass (gründlich) geputzt wird. Die Optionen könnte sie bestimmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von Krumbein am 08.07.2013, 15:23 Uhr

Ich denke einfach konsequent bleiben und durchgreifen. Das Kind sollte in den Eltern auch Respektpersonen sehen. Bitte nicht schlagen oder arg handgreiflich werden aber ein kleiner Klatsch auf den Po geht schon in Ordnung. So einer wo sich das Kind mehr erschreckt, als dass es ihm weh tut :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nase ja:)

Antwort von Krumbein am 08.07.2013, 15:26 Uhr

Und ich gebe Nase recht :) Ich denke dass man heutzutage mit den Kindern einfach zu viel disskutiert.
Man sollte nicht extrem streng sein oder gar unterkühlt. Aber Strenge muss sein wo sie sein muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ratlos :-(((

Antwort von eulchen76 am 11.07.2013, 23:34 Uhr

Saudumme Aussage "aber ein kleiner Klatsch auf den Po geht schon in Ordnung" Freifahrtschein fürs schlagen oder wie??? Also solche Aussagen find ich sowas von bescheuert und sowas nennt sich dann Erziehungsmaßnahme *kopfschüttel* Also darf ein Kind ja dann auch mal so schnell jemanden einen Klaps geben????????Würde mich schämen, sowas in einem Forum überhaupt zu posten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.