Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von ConnyP. am 21.02.2003, 19:41 Uhr

Blutabnehmen...mt.

Also,

bei meinem Kleinen war das Blutabnehemen nie ein Problem, da er es von Geburt an gewöhnt war. Auch Impfspritzen bei den beiden anderen waren nie ein Problem, die Große läßt sich ohne mit der Wimper zu zucken Blut abzapfen.
Vielleicht liegt es ein bißchen mit an Dir? - Bitte nimm mir das nicht übel, ist nicht böse gemeint. Nur, wenn Du sagst, daß Du selber Angst hast und sie nicht weinen sehen kannst, ist es für sie noch schlimmer. Ich denke, sie spürt Deine Angst und "denkt" dadurch, daß es was ganz schlimmes ist. Versuch doch mal, Deinen Mann mitzuschicken, vielleicht gehts dann besser? - Bitte denk nicht, ich wäre überheblich, ich hab halt Glück gahbt. Meine Große hat dafür schon öfter Riesenterror gemacht, wenn sie auf die Waage sollte :-) dabei tut da ja nun wirklich nichts weh. Ich denke, es ist mehr das Psychologische. Aber Du hast bestimmt recht, daß es nichts bringt, wenn Du sie zwingst. Dann bekommt sie nur erst recht Panik. Vielleicht klappts ja mit ablenken? Flasche oder Gummibärchen oder so?
So, jetzt habe ich Dir nicht besonders viel geholfen, stimmts? :-(
Ich drück Dir auf jeden Fall fürs nächste mal die Daumen!

LG, Conny

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.