Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Patti1977  am 19.03.2011, 15:12 Uhr

nochmal ein gedanke zu unten wegen Ikea und Japan

Ich hätte es besser gefunden, dass man statt den Kindern was bei Ikea kauft, mit ihnen eventuell eine Spende des Geldes zu besprechen. Würde den Kindern vielleicht ein Gefühl geben was getan zu haben und auch zeigen, dass man was tun kann ausser eine Ablenkung vom Elend.

 
7 Antworten:

Re: nochmal ein gedanke zu unten wegen Ikea und Japan

Antwort von hasebaer am 19.03.2011, 17:06 Uhr

Ich kann _überhaupt_ nicht verstehen warum man daraus jemandem nen Strick dreht. Seit ihr _immer_ nur pädagogisch wertvoll und der Allgemeinheit dienend eingestellt. Glaube ich nicht. Ablenkung kann und darf auch mal banal sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal ein gedanke zu unten wegen Ikea und Japan

Antwort von Patti1977 am 20.03.2011, 6:50 Uhr

wieso strick? sie fragte doch, wie sie ihrem kind damit helfen kann. vielleicht würde so ein schritt dem kind auch ein besseres gefühl geben. sowas hat nichts mit pädagogisch wertvoll zu tun. es war nur ein gedanke, wie man dem kind helfen kann, damit umzugehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @hasebaer

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 9:11 Uhr

Sehr oberflächliche Denkweise.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Patti

Antwort von hasebaer am 20.03.2011, 10:32 Uhr

Aber aus dem IKEA-Trip einen Vorwurf zu machen. Ist albern. Sie kann mit ihnen reden. Kindgerecht. Steht unten als Tip. Medien gezielt einsetzen und nicht nebenher laufen lassen.
Unser Kind 9Jahre wolltebei der Haiti-Katastrophe einiges vom Ersparten spenden. Ohne Aufforderung. Hatten vorher drüber geredet. dasdie Leute dort _nichts_ mehr haben. Es uns wahnsinnig gut geht. Froh sein könnnen hier zu leben. kann sein daß es mitbekommt daß wir regelmäßig an verschiedene Einrichtungen spenden. Kind hatte das Gefühl was mit der Spende bewirken zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @hasebaer

Antwort von montpelle am 20.03.2011, 11:33 Uhr

Gegen die Fahrt zu IKEA an sich hat auch keiner etwas einzuwenden.

Worauf sich die Kritik wirklich bezog, hast du anscheinend nicht verstanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patti

Antwort von Patti1977 am 20.03.2011, 19:57 Uhr

es geht nicht um den ikea trip sondern darum, dass man statt dort was zu kaufen um kinder abzulenken auch mit kindern drüber sprechen kann zu verzichten und zu spenden. war nur ein gedanke oder hinweis. man kann doch trotzdem fahren und ein gutes gefühl haben statt was zu kaufen etwas für mich sinnvolleres getan zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Patti

Antwort von hasebaer am 21.03.2011, 9:32 Uhr

Man kann zu Ikea fahren. Den Kindern was kaufen. Sich ablenken. Und später darüber reden. Vielleicht der drittstärksten Wirtschaftsmacht was spenden. Oder auch nicht. Wenn sie ins Museum gegangen wäre und dort mit den Kindern abgelenkt hätte niemand gemeckert. Aber shoppen gehen als oberflächliche Ablenkung ist anzuprangern. Egal ob derjenige vielleicht anderweitig spendet. Gemeinnütziges tut. Das aber nicht erwähnt. Darum gehts _mir_.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.