Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunnymausi am 02.04.2007, 15:56 Uhr

Ihr habt es einfach nicht verstanden! Danke!

Ich bezahl meiner Tochter die Unternehmungen des Hortes, aber ich finde selbst schon 10€ für nur 1 Tag sehr viel.
Gebe ich so nicht aus, wenn sie mal zu Haus ist.
Ihr werdet es nicht glauben, aber die letzten Ferien war sie mal zu Haus..
Da konnt ich nicht mal meckern..
Es soll auch nicht wirklich ein meckern sein, aber es gibt Eltern die es sich nicht mal leisten können, dies auszulegen und dann würden die Kids trotzdem in der Einrichtung betreut.

Das "gewisse" Personen sich immer hier sowas von aufgeilen müssen, nur weil ich immer noch (leider!) Arbeitssuchend bin.
Das heißt aber noch lange nicht, dass ich meine Kinder zu Haus behalten muß!
Wie soll ich denn bei einem Vorstellungsgespräch dem "vielleicht" Chef klarmachen.. "Meine Kinder hätte ich dann schon untergebracht.., aber jetzt hab ich noch leider kein Platz für sie" hä?????
Ich mußte meinen Sohn damals öfters mitnehmen und es war eine Katastrohpe..
und es hat leider niemand auf Ihn aufgepaßt!
Frech sowas zu behaupten: "die ist doch eh arbeitslos.."
Übrings geht es bei uns hier nach dem Elterneinkommen und von wegen "kostet für die doch eh nix oder nur wenig"..!
Ich haben einen Mann der Alleinverdiener ist!!!! Sorry aber bei uns wird alles an Einkommen gezählt und nix ausgelassen!
"Picknik im Grünen, einen Zoobesuch usw..." zoo allein kostet schon pro Person 11€ und ein Kind 6€, würde ich da an einem Tag allein schon hingehen, wären es schon 23€. Nee also..
Abgesehen mal davon, sind meine beiden zur zeit nur am streiten und nee..das tu ich mir nicht an.
Meine Tochter ist gern mit mir zusammen, nur kann sie nie ruhig bleiben und will immer etwas machen.. und nur Mama ist Ihr eben zu langweilig.. das ist eben so..
"Du hast einen Vollzeitplatz für beide Kinder.." Hab ich doch überhaupt garnicht! Habe nur den Mindestanspruch, mehr nicht.

 
13 Antworten:

Moooment!!!!

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 02.04.2007, 16:48 Uhr

Zum Thema arbeitsuchend.

Du hast den HORT als AS im Aermel, das ist super!!!! aber bist du jeden Tag auf Arbeistsuche unterwegs? Ich meine, es reicht doch, wenn man dem Chef sagt: ich habe eine Betreuung sobald ich sie brauche.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man kann einfach nicht alles haben

Antwort von tinai am 02.04.2007, 16:48 Uhr

und es schadet auch Deiner Tochter nicht, wenn sie das lernt.

Es ist ja nett von Dir, dass Du ihr ermöglichen möchtest, mit ihren Freunden zu spielen, die offensichtlich alle in den Hort gehen.

Aber wenn es monetär so eine Belastung ist, dann behalt sie in den Ferien zu Hause. Manche Kinder fahren nie in Urlaub, auch wenn sie gerne würden, weil es finanziell nicht geht. Wo ist das Problem. Das ist ganz normal.

Es fällt einfach auf, dass Du vor jeden Ferien schreibst, wie schrecklich teuer alles ist, wobei ich dazu nur sagen kann, verglichen mit unserem Hortplatz sind das Spottpreise, wir zahlen für Ferienwochen ohne Eintrittsgebühren schon extra (pro Tag rund 16 Euro, zusätzlich zum normalen Hortpreis, der auch viel höher liegt und einkommensunabhängig ist in BA-Wü) dazu kommen die Eintrittsgelder auch noch.

Abgesehen davon tut es einem Kind auch sehr gut, wenn es Langeweile hat. Das habe nicht ich mir ausgedacht, sondern das ist erwiesen. Kinder, die sich langweilen sind in der Phase kreativ. Sie müssen nämlich lernen, sich selbst zu beschäftigen.

Du schadest ihr also sicher nicht, wenn Du sie mal in den Ferien nicht gehen lässt. Zum einen lernt sie, dass die Eltern keine Kühe sind, die im Himmel fressen und auf Erden gemolken werden und zum anderen verbringt sie wertvolle Zeit zu Hause.

Ich weiß nicht, warum Du Dich beklagst, dass Du nicht nur Zustimmung bekommst. Das geht alle 6 Wochen pünktlich zu den Ferien so bei Euch.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na jaaaaaa.....

Antwort von Niagra am 02.04.2007, 17:07 Uhr

Ach, weißt du, es ist eher nicht so, dass wir uns an deiner Arbeitslosigkeit "aufgeilen", im Gegenteil, ich wünschte, du würdest möglichst schnell Arbeit finden:).

Du gehörst aber offensichtlich zu den Personen, die meinen, es müssten ihnen gebratene Hühner in den Mund fliegen, ohne dass sie dafür etwas tun - geschweige denn zahlen müssten. Bei etwas Selbstkritik sollte dir eigentlich auffallen, dass sich hier viele die Mühe machen und gemacht haben, Vorschläge zu überlegen. Aber du beharrst derart verbissen auf deiner Meinung, dass du für nichts offen bist. Und das ist eigentlich immer so. Dann KANN es ja nur so sein, dass du meinst, niemand würde dich verstehen.

Ich habe auch nicht schlecht gestaunt, dass du deinen Sohn mit zum Vorstellungsgespräch genommen hast. Erwartest du im Ernst, dass man dir Arbeit gibt, wenn du schon beim Einstellungsgespräch eindeutig zeigst, dass die Kinderbetreuung offensichtlich ein unüberwindliches Hindernis darstellt????? Ich weiß, dass dein Mann im Außendienst arbetet - aber auch solche Leute können sich frei nehmen!!!!!! Fordere doch einmal etwas Unterstützung von ihm ein, vielleicht geht es dir dann persönlich auch besser - auf jeden Fall machst du dir dann eine eventuelle Arbeit nicht schon beim Einstellungsgespräch kaputt.

LG
Niagra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na jaaaaaa.....

Antwort von sunnymausi am 02.04.2007, 18:04 Uhr

Bei den damahligen Vorstellungsgesprächen mußte ich ihn mitnehmen, da ich zu diesem Zeitpunkt keinerlei Möglichkeiten hatte und er auch noch keine 2 Jahre alt war und hätte in die Einrichtung gehen können.
Habe aber auch dem eventuellen Arbeitgeber im Vorfeld schon informiert.

Die Vorschläge die gemacht werden lauten nur:
Nimm Dein Kind aus dem Hort.
Unternehme Dinge mit Ihr.
Alles okay, nur leider kostet heute fast alles Geld. Auch wenn ich mit Ihr raus gehe oder sie allein draußen ist, fehlen Ihr meist Ihre Freunde. Vorallem Ihre beiden besten Freundinnen. Ich wüßte nicht warum ich Ihr sie nehmen sollte.
Ich habe sie in den Ferien auch nicht jeden Tag drin. Nur bezahle ich mal abgesehen davon auch an diesen Tagen Essengeld und Betreuung. Auch müßte ich 2x kochen am Tag, dass will ich ganz ehrlich gesagt auch nicht.
Mein Mann kommt eben mal erst spät nach Haus und dann nochmal kochen? Nee, dass mach ich nicht.
Ich selbst esse Mittags nicht warm, lieber mit meinem Mann dann zusammen Abends. Mittag´s Ihr aber Stulle anbieten, die sie auch noch allein essen muß, find ich doof.. vorallem ißt sie im Hort immer schön viel, was ich zu Haus vermisse..Dabei haben wir viel Auswahl.
Ich bezahle Ihr ja auch die Ferien (auch wenn sie es nicht alles mitmachen muß), nur an 3 Tagen würde ich nicht soviel ausgeben, wäre sie zu Haus. Das meine ich und nix weiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na jaaaaaa.....

Antwort von kuolema am 02.04.2007, 18:18 Uhr

Hallo,

nunja, deine Süße wird bestimmt nicht umkommen, nur wenn sie ihre Freundinnen mal nen Tag oder zwei nicht sieht.
Wäre es denn möglich, dass ihr ein oder zwei Ausflüge mit dem Hort während der Ferien ermöglicht werden und sie halt den Rest zuhause bleibt?

Da hat sie beides: Freundinnen, Ausflüge und kreative "Langeweile"-Zeit mit der Mama und dem Bruder (auch streiten muss nicht immer schlecht sein, das muss man ja auch erstmal lernen).

Und vor allem merkt sie, dass ihr als Eltern nicht alles finanzieren könnt. Das verstehen Kinder im Grundschulalter nämlich meist schon sehr gut.

Zum Thema kochen:
Während der Ferien (in der Schulzeit haben wir hier so oder so Ganztagsschule) mache ich es so, dass ich mittags für die Kids warm koche, wenn sie das möchten und dann halt etwas mache, dass man abends schnell aufwärmen kann (zum Beispiel in der Mikro, Backofen oder so). Da hat man dann nicht die doppelte Arbeit.
Oft langt den Kleinen mittags aber auch ein Eis oder Obst und sie essen dann abends mit uns.
Wäre das evtl. eine Alternative für euch?

LG
Chrissy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na jaaaaaa.....

Antwort von celmin am 02.04.2007, 18:18 Uhr

allo,
auch zu Mittag gibt es schnelle Gerichte. Man kann immer mal schnell Nudeln aufsetzen und ein Ei drüberschlagen, oder mageren geschnippelten Schinkenpeck mit anbraten oder mal Maultaschen oder oder oder....
Und man muß auch nicht immer Geld ausgeben, wenn man mit den Kids mal rausgeht. Stell Dir vor, ich gehe auch mal mit raus zum Inlinerfahren, ein Rad kann man sich auch mal von Freunden leihen. Man kann spazierengehen und vor Ostern bietet sich Basteln natürlich auch an. Eier ausblasen, bemalen, an Frühlingszweigen aufhängen. Es gibt doch wirklich unendlich viele Möglichkeiten mit den Kids ohne Geld etwas zu unternehmen.
Ein Rad würde ich mir an Deiner Stelle übrigens mal anschaffen. Gebrauchte kosten wenig Geld und dann kannst Du auch mal das Rad statt die Öffentlichen nehmen.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na jaaaaaa.....

Antwort von max am 02.04.2007, 18:19 Uhr

dann behalt sie genau an den 3 Tagen wo die teuren Ausflüge wären zu Hause.

Sorry aber ich versteh dich nicht. Meine Tochter hätte viell. auch ganz gern ein Pony und vermutlich würde es ihrer Entwicklung auch gut tun, trotzdem ist wohl klar dass ich ihr keins kaufen kann weil wir es uns nicht leisten können.
Ist jetzt viell. ein blödes Bsp. aber man kann seinen Kindern nunmal nicht alles bieten was man gern möchte viell.

Und zum Thema Freundin. Klar ist es blöd wenn ihre 2 besten Freundinnen im Hort sind und sie viell. nicht. Lisa ist auch sehr traurig dass ihre beste Freundin leider in den Ferien oder am WE meistens nicht da ist weil sie Eltern hat die viel mit ihr unternehmen (und damit mein ich ncihts teures, sie gehen viel wandern und das ist komplett gratis). Überhaupt sieht sie ihre Freundin selten am NM nach der Schule. Ist blöd aber ist halt so. Und 1 Woche wird deine Tochter auch überleben zumal sie sie ja nach dem Hort noch sehen könnte vielleicht.

Und ein Spaziergang im Wald, Besuch am Spielplatz, Radtour,...ist alles gratis und kostet nix. Und essen kann man abends wärmen, kein Argument.

Und dass Kinder nunmal Arbeit machen (sei es Essen kochen, sei es auch mal Streit unter Geschwistern schlichten, mal was mit ihnen spielen oder unternehmen,...) das ist ja wohl klar. Sonst hättest du dir keine kinder anschaffen dürfen. Sorry meine Meinung und sag ich auch nur weil du dich soooo drüber beklagst dass du dir das nicht antun willst.

Und ich glaube auch nicht dass du jeden Tag einen Vorstellungstermin hast, gerade jetzt in den Ferien. Oder?
lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@kuolema

Antwort von sunnymausi am 02.04.2007, 18:32 Uhr

Sie ist von 6 Tagen, 2 Tage bei meiner Mama, 1 Tag bleiben sie in der Einrichtung und die letzten 3 Tage haben sie Unternehmungen.
Es sind nur 3 Tage an denen sie was Unternehmen, mehr nicht.

Ich mag immer den geregelten Ablauf der Mahlzeiten. Und wenn unsere Beiden dann erst gegen 20/20:00Uhr vielleicht was warmes essen, find ich das nich so gut.
Mein Mann kommt leider nich wirklich früher nach Heim.
Und essen macht mein Mann sich keinesfalls warm.

Meine Tochter hat es leider noch nicht ganz verstanden, dass das Geld knapp ist. Hab aber zumindest auch schon die Klassenfahrt bezahlt, dass ist schon super. Die Hortfahrt mußte ich Ihr aber verweigern. Außerdem fahren wir 3 Wochen in Urlaub dieses Jahr. Mein Mann hat MAL frei bekommen :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Alles ein Witz...

Antwort von like am 02.04.2007, 18:45 Uhr

...bei uns hier GIBT ES KEINE HORTE und Krippen auch nicht und die Mütter kommen auch klar - sogar mit teilweiser Berufstätigkeit. Da muss man halt ein bisschen seinen Hintern lupfen, um Kinder, Haushalt, Beruf, Mann etc. etc. unter einen Hut zu kriegen - und oft klappt´s dann halt auch nicht mit der Berufstätigkeit und die Mütter müssen auf Beruf und Einkommen ganz verzichten und finanziell kleinere Brötchen backen. Die Entscheidung der Frauen für Kinder ist deshalb eben auch bewusster - man entscheidet sich nur dafür, wenn man sich darüber im Klaren ist, jahrelang auf vieles verzichten zu können und ohne staatliche Dauerbetreuung damit klar zu kommen. Natürlich nervt das ab und an oder macht Arbeit, aber das hat man doch vorher gewusst, oder? Und die Freunde wohnen hier auch nicht immer um die Ecke - muss auch nicht sein, in den Ferien reicht ja auch mal die Familie, zumal wenn man mehrere Kinder hat.
Aber klar, mit dem Angebot wächst halt auch die Anspruchshaltung der Menschen, und die ist hier offensichtlich schon recht hoch - super Leistung des Staates, aber bitte nichts dafür bezahlen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sunnymausi - du jammerst, aber ihr könnt euch 3 Wochen Urlaub leistern - wohl ein Scherz von dir oder??????

Antwort von mini99 am 02.04.2007, 19:35 Uhr

Hallo!
Sei mir nicht böse, aber deine Postings können doch nur ein Witz sein oder???

Du jammerst über 10 Euro für einen Ausflug für dein Kind, sagst dein Mann ist "nur" Alleinverdiener (ihr Armen) und dann könnt ihr euch aber 3 Wochen Urlaub leistern hääähh - also was jetzt? 3 Wochen Urlaub oder knapp bei Kassa - beides ist ja wohl schwer möglich.

Und nochwas, bei anderen Familien gehen beide arbeiten und da ist kein Urlaub drinnen.

Denke ein bißchen bevor du hier herumraunzt!
Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Manchmal...

Antwort von Romacel am 02.04.2007, 19:42 Uhr

glaube ich, Du willst uns hier alle ein bißchen veräppeln.

Du schmetterst alle gutgemeinten Vorschläge, die Du bekommst mit irgendwelchen fadenscheinigen Gründen ab und tust beleidigt.

Ich habe mal eher den Eindruck, Du kommst mit Deiner Tochter nicht klar und möchtest sie deshalb nicht mehrere Tage hintereinander zu hause behalten.

Ich kann über Dein Geschreibsel eigentlich nur noch den Kopf schütteln und verstehe beim besten Willen nicht, WAS Du eigentlich hören (lesen) willst. Tipps und Ratschläge definitiv nicht.

LG Romacel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal...

Antwort von heutanonym am 02.04.2007, 21:07 Uhr

Ich lese die Postings von sunnymausi schon gar nicht mehr, weil es genauso ist, wie du schreibst Romacel. Allmählich glaube ich, es ist alles nur erfunden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sag mal willst du uns zum Narren halten?

Antwort von Claudia36 am 03.04.2007, 7:22 Uhr

Iregdwie habe ich den Eindruck, das alles nur erfunden ist was du schreibst, denn so verbort kann man eigentlich nicht sein.

du jammerst übers Geld, fährts aber mit der Familie 3 Wochen in den Urlaub?
Ihr habt ein Boot aber kein Geld für die Kinder?
Irgendwie passt das alles nicht zusammen.

Du bist nur am jammern , hast aber bis heute noch keine Arbeit gefunden.
Denkst du Arbeitgeber nehmen jemanden der von Anfang an nur am jammern ist?

Du hat so viel Zeit, dich morgens um Arbeit zu kümmern, deine Kinder sind ja den ganzen Tag fremndbetreut.
Ich weiß ja nicht auf welcher "Klitsche " ihr wohnt, aber bei uns gibt es Arbeit.
Vorallem Halbtagsjobs, wenn man nur will.
Natürlich ist es nicht so attraktiv zu putzen oder zu verkaufen?
Hier gibt es zumindest genügend Stellen im Moment.
Man muß sich nur drehen, von jammern alleine wird nix.

Ich selber war mal paar Monate arbeitslos,( da habe ich noch in Ostdeutschland gewohnt) in der Zeit bin ich mind. einmal die Woche aufs Arbeitsamt gerannt, bin den total auf den Geist gegangen.
Habe dann währendessen vormittags als meine Kinder in Schule und Kiga waren PC-Kurse und Schreibmaschinen-kurs usw besucht nur um was zu tun!
Hatte dann ziemlcih schnell eine Umschulung bekommen , aber nur weil ich mich gekümmert habe.
Habe dann eine neue Ausbildung die über 3 Jahre ging gemacht, in der man sogar 3 Schichten arbeiten mußte...und das mit 2 Kindern die damals 10 und 3 waren!
Die waren aber trotzdem nie länger als 16 Uhr in den Einrichtungen.

Also es geht man muß nur wollen und sich kümmern!
Von jammern wird nix!
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.