Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Makira am 13.03.2008, 8:12 Uhr

Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Hallo an alle,

meine Tochter ist acht Jahre und geht in die 2. Klasse.

Ich überlege, ob ich sie im Sommer für 1 Woche in eine Reiterfreizeit für Kinder ab 8 Jahre anmelden soll (Reiterhof Arras im Brombachtal). Der Hof macht einen guten Eindruck. Aber - meine Tochter war noch nie so lange ohne uns. Klar, sie übernachtet mal bei Freundinnen und war auch schon zweimal je eine Woche bei Oma und Opa (damit Mama und Papa mal Mann und Frau sein konnten;-), aber das ist immer noch etwas anderes.

Sie reitet gerne und würde das auch gerne machen, aber sie hat ein bissel Angst, weil sie dort niemanden kennt, nicht weiss, was auf sie zukommt, usw.
Kann ich verstehen und mir geht es ja genauso.

Der Beweggrund ist auch einfach der, daß wir nicht soviel Urlaub haben, wie sie Ferien hat und wir eigentlich keine Alternative haben. Oma und Opa sind in den Sommerferien 3 Wochen weg, genau zu der Zeit, in der wir Urlaub nehmen können. Tja - und jetzt?

Vielleicht könnten wir vorher dort mit mir zusammen mal ein Schnupperwochenende machen?

Unserer Tochter ist in einigen Dingen recht unsicher und traut sich wenig. Wenn sie sich aber getraut hat, dann ist sie tierisch stolz auf sich.
Auch so ein Punkt. Möglicherweise tut ihr ja auch so eine Freizeit gut.

Was meint ihr?

Eine verunsicherte Mama

 
9 Antworten:

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von like am 13.03.2008, 8:30 Uhr

Ich denke, das mit dem Schnupperwochenende ist eine gute Idee. Schaut euch das gemeinsam an und entscheidet danach, ob ihr ein gutes Gefühl dabei habt. Wenn sie alles gesehen hat und dann auch kennt, ist es wahrscheinlich nur noch halb so wild. Und ihr Eltern wisst, wo sie ist und ob ihr euch auf die Betreuung dort verlassen könnt. Das hab ich mit meinem Mittleren auch mal so gemacht, als er Ende der 1. Klasse für ne Woche in Ferien fuhr - allerdings hatte er trotzdem schrecklich Heimweh...aber das ist eine Typfrage, denke ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von glückskugel am 13.03.2008, 8:34 Uhr

Huhu,

also ich würde mir das auch mal anschauen, wenn das möglich ist. Dann scheint es ja auch nicht so weit weg von euch zu sein, was ja schon mal beruhigend ist (für die Mama ;-)).

Vielleicht kann ja auch eine Freundin mitkommen. Fragt doch mal bei den Eltern von Freundinnen/Mitschülerinnen nach. Das würde es sicher viel leichter für Deine Tochter machen.

LG,
Stefanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von Mariakat am 13.03.2008, 9:24 Uhr

HAt sie denn vielleicht eine FReundin, die mitgehen würde?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von tinai am 13.03.2008, 9:44 Uhr

Hallo,

grundsätzlich - und sonst würdest Du das ja nicht erwägen - kann eine 8-jährige so etwas gut verkraften.

Ich finde die Idee des Schnupperwochenendes super, wenn Ihr das machen könnt. Nicht nur für Eure Tochter, sondern auch für Euch, weil Ihr dann auch konkret vor Augen habt, wem ihr sie anvertraut und in welcher Umgebung.

Mein Sohn wird dieses Jahr voraussichtlich eine Woche auf Chorfreizeit gehen, er ist auch gerade 8 geworden (und dafür kippt vermutlich der geliebte Urlaub mit dem Opa für ihn, aber alles geht nicht). Da habe ich auch ein mulmiges Gefähl, aber letztlich ist es nicht so weit und er kennt die anderen Jungen ein wenig.

Macht mal das Wochenende und dann seht Ihr weiter.

Viele Grüße
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

echt lieb...

Antwort von Makira am 13.03.2008, 10:05 Uhr

...von euch für die vielen Meinungen. Danke.
Ich denke, ich werde mal so ein Schnupperwochenende mit ihr machen (und wieder zusätzliche Kosten, ohje..).

Eine Freundin wird wohl nicht mitgehen können. Die meisten wollen ihre Kinder mit 8 Jahren noch nicht so lange wegschicken und vielen ist es zu teuer (350 Euro).
Da wird sie dann wohl alleine durchmüssen. Oder? Ach jeeeee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: echt lieb...

Antwort von dani_j_j am 13.03.2008, 11:02 Uhr

hm, ist sie vielleicht in ner Sportgruppe, Musik oder ähnliches, die auch Freizeiten anbieten oder hätte sie Lust drauf sich noch anzumelden, vielleicht wo schon Freundinen von ihr sind? Irgendwie wär mir das vom Bauchgefühl her lieber, meine beiden sind genauso alt und ich fänd sie noch zu klein, ganz allein irgendwohin zuschicken wo ich den Trainer nicht kenn und weiss sie hat nicht die beste Freundin oder irgendjemand dabei, den sie gut kennt...
ich muss da an die Geschichte denken, dass ein Mädchen, welches ich kenne (sie war 7 ein bischen), letztes Jahr von den anderen geärgert wurde (in so einer Freizeit) und nachts einfach abgehauen ist und 3km entfernt, durch den dunklen Wald gelaufen, auf der Bundesstrasse aufgegriffen wurde... nicht dass das passiert, eher unwahrscheinlich, aber so Kids kommen manchmal auf Ideen, ich glaub sie hat da wirklich gelitten....
lg
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von tathogo am 13.03.2008, 11:19 Uhr

Also ich fände die Idee mit ihr vorher da mal hinzufahren gut,dann kennt sie schon mal die "Örtlichkeit" ;o)

Ich denke auf so einer Freizeit kommen ja ALLE Kinder neu,also es ist doch keine feste Gruppe,oder?

Meine Erfahrungen sind ausserdem dass die Kids da ganz toll betreut werden und die Betreuer da auch schon gucken dass die Kinder alle zusammen kommen.

Meine Tochter(mittlerweile 10) ist kein Massstab-die ist schon echt"Fahrtenerfahren"ist aber auch absolut Selbstbewusst und nicht schüchtern*g*

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von sonjaundjustin am 13.03.2008, 13:53 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist seit September letzten Jahres bei den Pfadfindern. Im Sommer wollen sie 2 Wochen nach Österreich.
Allerdings ist es bei uns gut das er im Januar und April am WE und im Mai über die Pfingsttage schon mal austesten kann/ konnte was im Sommer auf ihn zukommt.
Im Sommer lasse ich ihm ganz allein die Entscheidung ob er es sich zutraut, er muss sich darüber im klaren sein das ich ihn nicht mal eben aus Österreich abholen kann, deshalb dränge ich ihn auch nicht in irgendeine Richtung.

Lange Rede, kurzer Sinn: noch besser als mit euch zusammen ein WE da zu verbringen wäre eigentlich ein Testwochenende alleine.
Es kann ihr mit Euch zusammen noch so gut gefallen, aber alleine ist eine andere Sache! Heimweh ist normal und wird den Kindern auch zugestanden aber es braucht dann Betreuer die damit auch gut umgehen können. Und das könnt ihr nur rausfinden wenn sie allein fährt

LG Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ferienfreizeit - Bedenken - bitte um Meinungen

Antwort von huevelfrau am 13.03.2008, 16:47 Uhr

Meine Tochter fährt seit sie 6 ist (da war sie wirklich gerade 6 geworden) alleine in die Freizeit. 10 Tage. Und es ist ihr bis jetzt gut bekommen. Als sie 7 war, waren sie sogar in Wangerooge, also nicht mal eben abgeholt. Wir wohnen in NRW.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.