Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 3wildehühner am 12.03.2008, 21:28 Uhr

antolin leseleistung

hallo!
meine beiden schulkinder (1. und 2. klasse) haben mit antolin begonnen; die große anfang februar, die kleine jetzt anfang märz.
beide sind ganz jeck darauf und finden es toll, die fragen zu beantworten.
sie lesen dann die bücher in einen ziemlichen tempo-also baumhausbuch in 1 stunde oder diese leseraben stufe 2 in 10 bis 15 minuten- und beiden ist es einige male passiert, dass sie eine oder zwei fragen falsch hatten. ich finde das nicht schlimm-im gegenteil, ich habe ihnen gesagt, wenn sie etwas langsamer lesen, dann haben sie auch alles richtig. meine große hat es beherzigt und auch die kleine hat zumindest nicht gelesen, während ihre schwestern auf kika diese dinoserie guckten.

meine kleine hat seit einführung 16 bücher gelesen und dabei 309 von 335 möglichen punkten bekommen, was 92% leseleistung entspricht; die große hat 22 bücher gelesen und dabei 602 von 640 punkten bekommen, was eine leseleistung von 94% ist.
nur: wie kann ich das einordnen? was haben die kinder durchschnittlich für werte?
wie ist es bei euren?
bei der kleinen vermute ich, dass es gut ist, da sie schon vor der schule lesen konnte. bei der großen weiß ich nicht, ob da die leseleistung nicht schon höher sein müsste?
lg eure neugierige ute

 
13 Antworten:

Kannst Du mich bitte....

Antwort von Beauschi am 12.03.2008, 21:45 Uhr

mal aufklären, was antolin ist?
Meiner liesst auch gerne, aber von antolin habe ich noch nie was gehört.
Gruß
Beauschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@beauschi

Antwort von TineS am 12.03.2008, 21:48 Uhr

antolin ist ein Programm, wo Kinder die Bücher beantworten können, die sie gelesen haben. Muß aber über die Schule organisiert werden. Ist allerdings nicht teuer ca. 35 Euro oder so pro Klasse.

Man kann gut sehen, ob ein Kind verstanden hat, was es gelesen hat.

lg tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

3wildehühner

Antwort von TineS am 12.03.2008, 21:51 Uhr

ich denke das kannste so pauschal nicht bewerten.

Kann dir nur mal die Vergleiche zu meinem Sohn (jetzt 2. Klasse aufschreiben)

1. Klasse - angefangen damals nach Ostern
17 gelesene Bücher und 417 erreichte Punkte von 569

jetzt
2. KLasse seit September eingetragen
56 gelesene Bücher
1866 erreichte PUnkte von 2245 (davon allerdings im ersten halbjahr die meisten FEhler bis Weihnachten - maximal immer 4)

Er liest aber nun auch die Harry Potter bücher und da gibts halt auch gleich mal 7 Punkte pro Antwort. Allerdings ist es dann halt nichtm ehr ein Buch pro abend. Denn das hatten wir auch.

lg tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kannst Du mich bitte....

Antwort von 3wildehühner am 12.03.2008, 21:59 Uhr

das antolin programm wird durch die schule angeboten ( www.antolin.de). dort können die kinder zu gelesenen bücher fragen beantworten und bekommen je nach schwierigkeitsgrad des buches punkte, z.b. für die erste klasse 1 punkt pro richtig beantworteter frage, keinen punkt für eine übersprungene(meine ich zumindest, hatten wir noch nicht) und einen punkt abzug für eine falsche antwort.
aus den erreichten punkten kann man die leseleistung herausfinden.
lg
ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: antolin leseleistung

Antwort von dhana am 12.03.2008, 23:01 Uhr

Hallo,

ich hab jetzt mal nachgeschaut bei meinem Sohn.

2. Klasse: 885 Punkte erreicht von 1160 möglichen, 28 Bücher gelesen
3. Klasse: 1115 Punkte erreicht von 1985 möglichen, 31 Bücher gelesen

er liest sehr gut und die Bücher die er jetzt beantwortet sind eigentlich alle für 5. oder 6. Klasse.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: antolin leseleistung

Antwort von Graupapagei3 am 13.03.2008, 7:19 Uhr

Die Prozentzahlen sagen ja nicht sooo viel aus. Man muss halt auch betrachten, wie schwer ein Buch ist, d.h. für welche Klassenstufe es ist.

Deine Kinder lesen ja so Anfangsbücher, da halte ich hohe Prozentzahlen für normal. Wenn ein Kind vielleicht in der 2.Klasse HP liest, sind auch 70% ein Spitzenergebnis, weil das Buch wesentlich anspruchsvoller ist und es viel mehr Dinge gibt, die sich ein Kind merken muss.

Ähnlich ist es auch bei Sachbüchern, die manchmnal viel Detailwissen abverlangen.

Ich sehe den Sinn sowieso nicht darin in Rekordzeit Bücher abzuarbeiten, vielleicht solltest Du Deinen Kindern mal etwas anspruchsvollere Bücher anbieten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@3wildehühner

Antwort von mamaj am 13.03.2008, 7:27 Uhr

Leider kann ich dir zu deiner eigentlichen Frage nichts schreiben.
Ich finde allerdings schon das deine 2 das toll machen.

Nur soviel: Setz dich nicht selbst mit den Prozentzahlen unter Druck.
Ich meine damit DICH als Mutter, das du deine Kinder nicht unter Druck setzt, das meine ich NICHT, davon gehe ich aus, hörst dich wirklich nicht so an :-) .

Sondern...deine Mädels haben Spaß am Lesen, lieben Bücher und man erkennt doch an der hohen Prozentzahl der richtig beantworteten Fragen, dass sie auch wirklich begreifen was sie lesen.
Das sollte eigentlich Sinn und Zweck vom Lesen in den ersten beiden Grundschuljahren sein.
Und das kann man mit Antolin eben am besten bzw. einfachsten feststellen.

Leider werden manche Kinder damit schon so unter Druck gesetzt, und das in den Jahren (1.und 2.Kl.), in denen sie das Lesen ja eigentlich erst lernen, das der Spaß dabei dann keine Rolle mehr spielt.
Man kann dann wirklich als Eltern froh sein Kinder zu haben, die gerne lesen und dann auch noch in der Lage sind das Gelesene gut umzusetzen.

Bei uns (Saarland) werden Klassenarbeiten mit Schwerpunkt Leseverständnis ab der 3.Klasse geschrieben.
Da gibt es einen relativ übersichtlichen Text, den die Lehrerin vorliest und die Kinder müssen Fragen dazu beantworten....bisher immer zu Themen aus dem Sachkundeunterricht.
Vor der 3.Klasse wird der Zusammenhang "lesen und verstehen" geübt, aber nicht erwartet.

Freu dich einfach nur das deine 2 so gerne lesen, motiviere sie auch weiterhin, dann werden sie auch weiterhin Spaß daran haben....und der sollte letztendlich auch gerade das Wichtigste sein, der Spaß am lesen...


LG
mamaj

P.S. Unsere Lehrerin hat Antolin nicht eingeführt, weil sie genau das nicht möchte. Kinder die unter Druck geraten.
inder sollen und müssen Spaß am lesen haben und nicht schon in den ersten beiden Grundschuljahren unter Druck gesetzt werden.

Damit meine ich nicht Kinder wie deine, die gerne lesen, sondern die Kinder, die sich wirklich schwer tun...wie müssen die sich fühlen, wenn ihr Leseverständnis im % ausgedrückt wird...30%...40%...20%...?
Und werden diese Kinder dann jemals wirklich gerne lesen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

re

Antwort von 3wildehühner am 13.03.2008, 8:30 Uhr

huhu!
ich sehe das doch genauso mit dem rekordtempo.
nur ich zwinge sie ja nicht zum lesen. sie machen das sehr gerne und nehmen sich die bücher, die sie lesen möchten aus dem regal. und das sind natürlich auch anfangsbücher (wobei ich als anfangsbücher diese leseraben und so was sehe und nicht das baumhaus, weil doch recht lang für ein anfangsbuch)- die bücher, die sie gelesen haben gehen von klasse 1 bis klasse 4 gemischt. die kleine liest gerade ponyfee und die große baumhaus, weil sie das so liebt.
und wir haben hier jede menge bücher stehen, die anspruchsvoller sind.
wobei sie an den harry potter büchern null interesse haben-finde ich für sie auch noch nicht geeignet.

mir ging es darum, dass ich gerne wüsste, wie die leseleistung bei anderen 1. und 2.klässlern ist,welchen die nicht so flüchtig lesen und welchen, die es auch tun-ob es also wirklich am tempo liegt oder am verständnis. denn ich weiß nicht, ob ich hier bin unserem ort da viele ehrliche antworten hören würde.

ich setze mich da sicher keinesfalls unter druck-ich weiß ja, dass beide gut lesen.


lg
ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich nochmal...

Antwort von mamaj am 13.03.2008, 8:46 Uhr

Es ist schwierig zu beurteieln, wie gut Kinder lesen können.
Was ist gut?

Ich könnte die Leseleistung deiner Töchter jetzt mit meiner Tochter vergleichen..aber was würde dir das bringen?
Liest meine Tochter weniger, wärst du auf deine Beiden stolz.
Liest meine mehr, dann wärst du enttäuscht.
Aber würde das etwas ändern?

Egal welche Bücher Kinder lesen...Bücherrabe, Leselöwen, magisches Baumhaus, Hexe Lilli...wichtig ist doch das sie Spaß daran haben.

Ein Buch kann noch so toll und anspruchsvoll sein...habe ich keine rechte Lust es zu lesen, ist es zu dick, das Thema zu komliziert, das Thema eigentlich uninteressant....weiß ich anschließend nicht was alles drin steht.

Lass sie lesen was ihnen gefällt und biete verschiedene Möglichkeiten an (Bücherei), dann bleiben sie mit viel Spaß dabei.

LG
mamaj

P.S. Mir persönlich war und ist das Tempo übrigens nie wichtig, sondern das Verstehen...

Nun ab der 3.Klasse war mir auch wichtig, das sie Bücher verschiedener Autoren liest, um verschiedene Schreib-und Erzählstile kennenzulernen.
Beides hat bei ihr einen großen Einfluss auf ihre Aufsätze und Referate....manchmal erkennt sogar die Lehrerin an ihren Aufsätzen, welche Bücher sie daheim gerade liest ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: antolin leseleistung

Antwort von Mariakat am 13.03.2008, 9:32 Uhr

Hab auch mal bei meiner TOchter nachgeguckt:
1. Klasse :1465
2. Klasse: 6700
3. Klasse: (bisher ca. 2000)
Allerdings ist ihr das jetzt in der 3.Klasse nicht mehr so wichtig. Sie gibt nur noch Bücher ein, wenn sie Zeit und Lust hat. Die Bücher, die sie liest geben ihr aber locker mal mehrere 100 Punkte, also nicht mehr so 10-15 Punkte, wie am Anfang.
Gruss MAriakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: re

Antwort von Graupapagei3 am 13.03.2008, 9:37 Uhr

Man muss die Leseleistung doch ins Verhältnis setzen zum Anspruch des Buches.

Wenn ein Kind Bücher liest , die in Antolin 1. und 2.Klasse sind und 90% erreicht, ist das schön, aber eben nicht vergleichbar mit einem Kind, dass eben Bücher für 4.Klasse liest, weil die einfach schwerer zu verstehen sind.

Insofern kann man nicht vergleichen.

Das ist so wie bei Tests - hat die halbe Klasse eine Eins, war er nicht so anspruchsvoll und die Leistung vielleicht nur durchschnittlich, haben nur 3 eine Eins ist das eine wirklich sehr gute Leistung.

Sari liest am liebsten alles von Hexe Lilli und schafft da eigentlich immer 100%, weil sie sehr gründlich liest und ein Buch auch gern 2x liest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: antolin leseleistung

Antwort von 2Bücherwürmer am 13.03.2008, 10:59 Uhr

Hallo Ute,

hm, war mal ganz schwieriges Theam bei uns. Die Klasse meiner großen Tochter fing Anfang der 2. mit Antolin an. Die Lehrerin rief so eine Art Wettstreit aus, nach dem Motto "wer bis dann und dann die meisten Punkte hat usw....". Da meine Tochter schon damals ein "Bücherwurm" war, war das nicht weiter schwer für sie, diesen Wettbewerb mit Abstand zu gewinnen. Die meisten eingegebenen Bücher (z. B. "Wilde Hühner") waren auch nicht für die 2. gedacht (eher 3. - 5. Klasse) und die Leseleistung lag trotzdem bei c. 80%.

Trotzdem bekam sie die Antolinurkunde nur so fast nebenbei (war sehr serh traurig darüber)und die Lehrerin wollte ein Gespräch mit mir mit dem Tenor "meine Tochter solle keine Bücher für die 3. und aufwärts lesen, solange nicht 100% der Fragen richtig gelöst werden könnten.

Daraufhin habe ich selbst Antolin angemailt und weiß seither, dass das Programm überhaupt nicht zum Vergleichen oder bewerten gedacht ist, sondern in erster Linie einfach nur Spaß am Lesen vermittlen soll und mehr nicht....!!!

Deswegen vergiß deine Fragen oder Gedanken!!!! und freu dich einfach, dass deine Töchter so gerne lesen! Beim Übertrittsgespräch meiner Großen jetzt zum Gym meinte nämlich der Lehrer dort, dass sei schon eine gute Voraussetzung und heute mit Fernsehen und co lange nicht selbstverständlich, leider!

LG, Susanne

P.S. Meine zweite wird gerade auch zum Bücherwurm und hätte liebend gern Antolin, aber in ihrer 1. Klasse wird es (noch?) nicht gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: antolin leseleistung

Antwort von Makri am 13.03.2008, 19:20 Uhr

Ich finde eine Leseleistung von über 90% super. Das Verständnis ist mir viel wichtiger als nur die Anzahl der gelesenen Bücher zu sehen.

Makri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Frage zu Antolin

Hallo, wir haben vor einem Monat zum ersten Mal was über Antolin erfahren, die Lehrerin gab meinem Sohn 1. Klasse ein Buch mit nachhause und er sollte es lesen. Wir haben es jetzt durch (mit Pausen weil wir noch was anderes zuendegelesen haben). Mein Sohn sollte den Test in ...

von Feuerpferdchen 05.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antolin

Frage bezüglich ANTOLIN

Hallo, ich habe mal eine Frage zu Antolin. Kann man sich da auch quasi als Privatmensch (also meine Tochter) anmelden, oder geht das nur über die Schule? Und wie funktioniert das? Kind kauft oder leiht Buch aus und liest es und beantwortet dann Fragen darüber bei Antolin im ...

von celmin 20.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antolin

Antolin Leseförderung - kennt das jemand?

Hallo, Ich bin auf die Seite www.antolin.de gestossen und wollte einmal wissen, ob ihr als Lehrer oder Eure Kinder damit Erfahrung gesammelt haben und ob ihr das empfehlen könnt. Ich fand das Konzept ganz interessant und überlege, es der Deutschlehrerin meines Sohnes ...

von oeli_bene 06.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antolin

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.