Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?
Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum Schwanger - wer noch?

Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Frage von annali, +6. SSW - 27.07.2008

Hallöchen, was sagt ihr dazu ?
Ich bin bereits sechs Tage über dem ET mit meinem ersten Kind und war heute zum CTG & Ultraschall in meiner Entbindungsklinik.
Dort wurde das Gewicht des Kleinen auf 4000g geschätzt. Da meine FÄ das Gewicht vor rund drei Wochen auf 3600g geschätzt hat, wird es mit dem "Schwergewicht" wohl hinkommen. Die Ärztin in der Klinik hat mir eher zu einem Kaiserschnitt geraten, da ich nur 1,60m "klein" bin und der Kopf des Kindes noch zu weit oben im Becken liegt. Sie machte mich auf sämtliche Gefahren aufmerksam, die bei einer spontanen Entbindung vorkommen könnten, unter anderem, dass der Kleine mit seiner Schulter hängenbleiben und dadurch Lähmungserscheinungen auftreten können.

Jetzt soll ich mich bis morgen entscheiden und entweder einen KS Termin ausmachen oder am Donnerstag bei ET+10 zum Einleiten in die Klinik
Ich weiß überhaupt nicht, wie ich mich entscheiden soll ! Ich möchte so gerne auf natürlichem Weg entbinden ! Andererseits, was ist wenn mein Kind dann wirklich einen "Schaden" davon trägt, wie soll ich mir das jemals verzeihen können? Ist die Warscheinlichkeit denn soooo groß, dass etwas schief gehen könnte ? Ich habe immer gedacht, dass meine Körpergröße nicht relevant ist, aber die Ärztin hat mich jetzt völlig verunsichert, als ob es fast unmöglich wäre, mein Kind unter den Umständen spontan zu entbinden. Hat denn da jemand Erfahrung ??

LG

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von sosora, 32. SSW - 27.07.2008

Das Gewicht ist doch primär gar nicht so schlimm. Es kommt auf den KU an. Meine Tochter war zwar auch ein Brocken, aber die Geburt war leicht.

Entscheiden musst du dich aber. KS kann man aber während der Geburt immer noch machen...

Elle

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von SommerMond01, no. SSW - 27.07.2008

Ich habe keine erfahrung damit, aber ich habe vor 8 Tagen meine kleine Stella entbunden.
Zwar spontan aber es wäre besser gewesen wenn ich sie per Kaiserschnitt zur Welt gebracht hätte, da sie eine unterversorgung an Sauerstoff hatte und mein FA dies vorher nicht erkannt hat.
Es ist alles nochmal gut geganen, aber die kleine lag auf der Kinderintensiv *schnief*. Sie sah total schrecklich aus, und war total Käsig.
Eine gute Bekannte von mir, hat einen 17 Jährigen Sohn der den linken Arm gelähmt hat, er war auch ein "Schwer Gewicht" und wog 4200 gramm.
Die bekannte ist 1,65 Groß. Ich weiß nicht ob man das generell sagen kann das was schief geht, aber ich denke nicht, denn es haben schon andere Mütter so Schwergewichte zur Welt gebracht!

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von Mamiclaudia, 38. SSW - 27.07.2008

Hallo,
verlass Dich unbedingt auf Dein Bauchgefuehl.
Wenn Du gerne spontan entbinden moechtest, dann mach das doch. Nur mal nebenbei: Mein erster Sohn war fast 4 kg schwer und kam ET+11 ohne Probleme (keine mediz. Komplikationen) spontan zur Welt. Hatte zwar lange gedauert, brauchte deshalb ne PDA, die ich eigentlich auch nicht gewollt haette, aber keine Risse, kein Dammschnitt, nix. Ich bin auch nur 1,65m und der Kopf der Babies war auch lange nicht unten, aber das ist keine Begruendung fuer einen K-Schnitt. Das kann sich im Nullkommanix aendern. Wenn Baby rauswill, weiss es was es zu tun hat. Die Anleitung hat Mutter Natur ins Baby reingestrickt.
Weil ich damals kein Diabetes hatte, hatte ich keine Extra-Checks und somit hatte niemand gewusst, wie schwer das Kind sein wuerde, somit hat mir auch niemand Angst gemacht.
Diesmal ist es anders und alle moeglichen "Fachleute" wollen mich auf sogenannte Risiken aufmerksam machen. Sollen die ja auch, aber Du solltest es auch mal aus deren Perspektive sehen, die muessen sich auch immer irgendwie absichern, so dass wenn was ist, niemand klagen und und behaupten, es haette Dir niemand gesagt.
Wenn Dir Dein Gefuehl was sagt (dann sei dankbar dafuer, denn andere Frauen sind Medizinern absolut hoerig- Du ueberlegst wenigstens noch), dann hoere unbedingt darauf und konzentriere Dich nicht auf die Liste die von den Medics vorgehalten wird.
Die Entscheidung liegt bei Dir und ich wuerde nicht sagen tu dies oder das. Tu, womit Du Dich am besten fuehlst (im Herzen, nicht unbedingt im Kopf) und vertraue Deinem Koerper und Deiner natuerlichen Gabe als Frau, ein Kind zu gebaeren.
Ich will ja niemandem zu nahe treten, aber das mit der Schulter haengen bleiben habe ich noch nie gehoert. Haette mir jemand sowas gesagt, wuerde ich das fuer absoluten Schwachsinn halten. Und mir ist auch neu, dass Gebaerfaehigkeit neuerdings von der Groesse der Gebaerenden abhaengt... Kann es sein, dass da jemand mit Kaiserschnitt mehr Geld verdienen wuerde als mit Begleitung von Spontangeburt?
Lass Dich nicht verunsichern und hoere auf Dich und Dein Kind!
Liebe Gruesse und eine entspannte Geburt
wuenscht Dir Claudia

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Dr. med. V. Bluni

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von 5kinder - 27.07.2008

unser kleinster war bei der geburt über 5kg schwer und 58cm gross kopfumfang war 38cm.
er kamm normal zur welt.

re

Antwort von sly - 27.07.2008

Versuchs doch erstmal so, man sieht doch während der Geburt obs geht oder nicht, und kann immer noch KS machen.
Ich habe auch 2 fast 4 Kilo-Kinder spontan entbunden, meine Freundin hat ihr 2.Kind mit 56cm und 5600g entbunden, in 3 Stunden, ohne zu reissen usw...
Meine andere Freundin hat auch Gewichtsschätzungen bekommen, die sonstwiehoch waren, sie hat 7 Kinder und bei KEINEM(!) hat diese Gewichtsschätzung gestimmt, nicht im geringsten..
Wünsch dir von Herzen eine entspannte Geburt. Alles Liebe!!!!

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von mami11111 - 27.07.2008

Also ehrlich gesagt wundert es mich,das die Ärztin dir vorgeschlagen hat ob du KS oder normal entbinden willst. Das klingt allein für mich schon,als sei es nicht schlimm,wenn du normal entbindest. Wäre es wirklich so schlimm,würde die Ärztin nich entweder oder sagen,sondern gleich nen Termin zum KS machen.

Vielleicht sollte dein Becken ausgemessen werden.Nicht nur auf die Köpfchen grösse kommt es an,auch auf die Schultern des Babys.
Ich selber habe mit 1,68m grösse 3Kinder zur welt gebracht die mehr als 4Kilo gewogen haben und ein Kopf von 37Ku hatten. (1.Kind 57cm 4226gramm 37ku,2.Kind 55cm 4340gramm 37ku "und da taten mir die Schultern vom baby weh" und das 4.Kind hatte 4490gramm 53cm 35Ku und ich musste nach der Entbindung noch ne weile Humpeln,weil mir mein Becken böse weh tat)

lg

P.s: Auch ein Kind mit über 4kilo kann eine Traumentbindung sein ;) die entbindung tut nich doller weh,als bei einem Kind was leichter und kleiner ist ;)

lg

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von susafi, 16. SSW - 27.07.2008

also ich denke auch das es gut gehen kann... schon das sie dir die Wahl lassen heißt doch das normal Entbindung möglich ist... KS hat genauso große Risiken... kannst du nicht nochmal in einem anderen Krankenhaus nachfragen oder bei einer Hebamme... die haben übrigens super Wehencocktails im Angebot...

Für ne Entscheidung ist es JETZT noch viel zu früh....

Antwort von Purzeli, 30. SSW - 27.07.2008

Mir wurde damals bei meinem Sohn auch gesagt, dass das Kind über 4 kg wiegen würde, und dass man zu nem KS rät. Ich hab es trotzdem probiert. Sicherlich hätte es auch geklappt, wenn ich nicht 48 Std. nach dem Blasensprung ne Infektionbekommen hätte. Dann konnte man leider nicht mehr abwarten. Ich bin wirklich froh, dass ich nicht gleich gesagt hab,d dass ich nen KS will. So lange es dedm Kind gut geht und das CTG OK istt, spricht nichts für nen übereilten KS. Ich würd mich an Deiner Stelle da auch gar nicht groß beeinflussen lassen. Wenn Du es "normal" probieren willst, dann tu das auch. Zum KS ist immernoch Zeit wenn es mit dem Einleiten nicht vorwärts gehen sollte. Bis zum ET+10 würd ich allerdings an Deiner Stelle mal einiges unternehmen, damit das Baby sich doch noch ohne Einleiten auf den Weg macht. Denn soooo schön ist einleiten auch wieder nicht. Wie gesagt hatte ich das Vergnügen 48 Std. lang. Per Tropf, Gel und Tabletten. Aber mir war das egal. Hauptsache, ich hab alles versucht, dass dads BAby normal kommt. Dass die Infektion meinen traum einer Normalgeburt dann zerstört hat, war dann auch nicht mehr sooo schlimm für mich, weil ich ja wusste, dass ich alles gegeben hab. Nun beim zweiten Kind werd ich es genauso machen. KS kommt für mich nur in Frage, wenn es medizinischnicht vertretbar ist, das Kind normal zu bekommen. und Deine Körpergröße ist nun wirklich wurscht. Es kommt auf dein Becken an. und das kann bei ner großen Frau zu klein sein und bei ner Frau von 1,50m gebärfreudig ;o))) Ich finde es total traurig, dass immer mehr Ärzte viel zu früh zu nem KS raten. Dafür geht man doch zum Entbinden ins KH, damit im Zweifelsfall ein KS gemacht werden kann.
Ich wünsch Dir alles Gute für die Geburt. Entspann Dich, geh mal schön in die Wanne, mach Dir nen schönen Aben mit deinem Mann und trinkt ein Gläschen Rotwein zusammen. Und frag mal Deine Hebi, ob sie dich begleitet, den Ekelcocktail zu nehmen. Denn es wäre immernoch am Besten, wenn es von sich aus losgehen würde. Dann kommste um die Einleitung drum rum...
Viel Glück wünsch ich Dir....

bin auch nur 1,60m klein und hab...

Antwort von Alex I. - 27.07.2008

vor 2 1/2 Monaten meinen Sohn mit 4150g, 54cm und 36ku ganz normal zur Welt gebracht. Er kam 3 Tage vor Termin und ist auch erst während der Entbindung ins Becken gerutscht, trotz vorzeitigem Blasensprung! Die Geburt verlief ohne irgentwelche Komplikationen, ganz spontan, und mein Sohn war zu jedem Zeitpunkt fit und stabil. Es hat auch nicht wirklich lange gedauert. Abends hatte ich die erste Wehe und früh morgens war er dann da. Ich konnte in der Nacht, trotz Wehen noch etwas schlafen und im Kreissaal war ich dann keine 3 Stunden und es war geschafft.
Ich bin locker an die Sache rangegangen, das hat mir sehr geholfen.

LG
Alex

Re: Kaiserschnitt oder spontan ? Muss mich entscheiden, schnief:-(

Antwort von lalab, 31. SSW - 27.07.2008

Ganz wichtig:
Diese Schätzerei ist sehr unzuverlässig und diese Berechnungen von wegen Missverhältnis auch! Es haben schon kleine Frauen sehr große Kinder problemlos bekommen und umgekehrt gings nicht - das liegt daran, dass man nie vorher sagen kann, wie sich ein Becken dehnt und erweitert.

Wenn du dich auf eine spontane Geburt freust und Vertrauen zu dir hast und gutes Personal um dich rum hast, dem du vertraust, dann versuche es auf jeden Fall spontan!!! Wenn du sehr viel Angst hast und keine vertrauenswürdigen Menschen bisher dir gesucht hast, dann solltest du über den KS nachdenken.

Aber medizinisch darfst du dich nicht verunsichern lassen, habe mich darüber erst vor kurzem mit dem Chefarzt von ner sehr guten Klinik unterhalten und der meinte, dieser ganze Missverhältnis-Schwachsinn sei oft nur Ausrede für Kaiserschnitte.

Hör auf dich und dein Gefühl! Alles Gute!

Super das das KH Dich darüber Informiert hat!!

Antwort von Tanja 27 - 27.07.2008

Hallo annali!!

Wenn ich könnte und man mir vorab in der Klinik dann die Wahl gelassen hätte wie bei Dir--ich hät mich für den KS entschieden!!

Meine Tochter , wird nächste Woche 13 Monate, kam mit der besagten Lähmung im Arm zur Welt. Sie blieb mit ihrer Schulter stecken und erlitt durch den rettenden schnellen Eingriff der Ärztin, die sogenante Plexusparese. Sie wog 3910 und 52cm groß, dennoch kam es zu dieser komplikation!! Habe noch drei Söhne die ohne Probleme zur Welt kamen. Die Hebi meinte einen Tag später, das wenn sie gewust hätten wie schwer die kleine ist, einen KS gemacht hätten- da sie aber zudem noch ne Sturzgeburt war-hätten wir eh keine Chance gehabt.
Leider ist es so, das ganz viele Ärzte und Hebammen die Plexusparese verharmlosen und den Eltern sagen, das es ich nach einigen Monaten wieder gibt, aber dem ist leider nicht so. Die Plexusparese ist eine Behinderung die ein Lebenlang bleibt, wie stark ausgeprägft hängt von den vielen Therapien und eventuellen OP's ab!! Sicherlich gibt es auch ,aber das sind sehr sehr wenige, Kinder bei denen es sich innerhalb von wenigen Wochen wieder gibt. Aber mir ist das Risko zu hoch!!
Ich möchte Dir keine Angst machen-im gegenteil!! Ich wünsche Dir nur ein gesundes Kind und wenn die im KH, Dich schon darauf aufmerksam gemacht haben, würd ich den KS machen!!

Wünsch dir alles Liebe zur bevorstehenden Geburt-egal ob spontan oder KS!!

LG Tanja mit Elisabeth die mit einer Plexusparese zur Welt kam!!

Aber das lag doch nicht am Gewicht des Kindes....

Antwort von Purzeli, 30. SSW - 27.07.2008

... 3900 g ist doch noch relativ normal gewichtig. Wäre dein Kind 300g leichter gewesen, wäre es auch passiert. So hart das ist, aber es ist halt Pech, wenn das passiert. Das kann sogar ganz leichten Kindern passieren. Aber man kann doch nicht bei jededm Kind, das auf mehr als 3500 g geschätzt wird mal pro forma nen KS machen, damit das nicht passiert. Immerhin birgt ein KS auch Gefahren, wenn nicht gar mehr, als ne normale Geburt.

Bericht einer bekannten...

Antwort von Leo engel - 27.07.2008

Eine Bekannt hat vor 2Wochen ihren Sohn spontan bekommen. Er hatte über 4000g, 56cm und KU von 37cm.

Die Ärzte meinten auch erst, das sie über einen KS nachdenken sollte. Aber sie würden es auch spontan erstmal versuchen. Bei ihr wurde bei ET+8 eingeleitet. Sie hat ihren kleinen Mann spontan bekommen.

Sie ist zwar etwas größer, aber es kommt ja auch nicht auf die Körpergröße an sondern auf die Breite des Beckens. Auch eine 1,80m große Frau kann ein sehr schmales Becken haben.

Wenn du dir unsicher bist, wie wäre es mit einer 2.Meinung?

Lg Yvette

Re: Bericht einer bekannten...

Antwort von annali, +7. SSW - 28.07.2008

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Mein Herz zieht auf jeden Fall eine spontane Entbindung vor. Ich glaube, ich würde mir in den Hintern beißen, wenn ich es noch nicht einmal versucht hätte. Der Kopfumfang ist auch nur 34,5 cm, was mich auf jeden Fall positiv denken lässt:-)
LG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.