April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Muckelsx2 am 21.11.2019, 20:51 Uhr

Ohren Thema

Hi,
Auch bei uns dreht sich nach wie vor alles um die Ohren.

Hasi‘s OP ist jetzt genau ein Jahr her und die Röhrchen sitzen weiterhin bombenfest. Leider war es bei ihm von Januar bis Juni fast ununterbrochen so, dass eitriger Schmodder aus den Ohren rauslief. Prinzipiell besser, als wenn er drinnen bleibt, aber halt auch nervig und keiner konnte erklären, wo das her kommt. Es wurde mehrfach getestet, war aber immer bakterien und pilzfrei. Irgendwann landeten wir dann auch in der Uniklinik, wo dann u.a. auch Imunstatus und Allergien getestet wurden. Aber auch das brachte keine besserung.

Also im Sommer wieder wochenlang ans Meer und seither ist es halbwegs trocken in den Ohren. Haben in den letzten wochen natürlich wieder alles mitgenommen, was an Krankheiten so unterwegs war, aber auch da lief nur einmal kurz der Schmodder. Hoffe das bleibt jetzt so.

Da die Röhrchen immernoch super sitzen, bleiben sie auch erstmal drin. Mit viel glück schaffen wir vielleicht noch den winter. Im frühjahr fahren wir dann alle zusammen zur kur an die Nordsee.

Sprachlich sieht es ähnlich aus wie bei euch. Sehr undeutlich, hektisch und dadurch stressstottern. Nächste Woche fangen auch wir endlich mit Logo an. Haben jetzt 4 Monate auf einen Termin gewartet. Hatte eigentlich befürchtet, dass es noch länger dauert.

Singen ist bei beiden momentan sehr angesagt, auch wenn oft noch die texte fehlen, aber dann wird was kreatives draus. Tanzen ist auch ganz weit vorn, besonders „bi-bob“...

Soviel erstmal von uns. Ansonsten gehts uns super. Die zwerge sind schon soooo gross, wahnsinn wie die zeit vergeht. Inzwischen wird hier ordentlich getrotzt, gemeckert und diskutiert. Besonders unsere Perle ist da sehr kreativ... das ist mit twins halt echt z.T. mega anstrengend und man kommt schon öfter an seine Grenzen, aber die tollen Momente überwiegen...

 
3 Antworten:

Re: Ohren Thema

Antwort von Melli2011 am 23.11.2019, 0:11 Uhr

Oh, man das ist ja super blöd. Fühl dich mal gedrückt.

Bei uns sind die Paukenröhrchen schon lang von selbst heraus gefallen. Und seit der OP ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht. Acht Monate hat er jetzt durchgehalten ohne einmal krank zu sein. War vor kurzem mal ein paar Tage zuhause wegen einer Erkältung.

Logopädie tut bzw. tat ihm super gut. Aktuell müssen wir pausieren weil er die Therapie verweigert. Jonatan hat seit August Logo, musste erstaunlicherweise nur eine Woche auf den ersten Termin warten. Mittlerweile spricht er ganze Sätze und er wird auch von außenstehenden Personen teilweise gut verstanden. Wir haben aber trotzdem noch einen langen Weg vor uns. Jonatans Erzieherin machte uns jetzt den Vorschlag das wir die Therapeutin wechseln. Es gibt eine Logopädin die in die Kita kommt was uns natürlich jede Menge Stress abnimmt.

Jonatan geht es soweit gut und dem rest der Familie natürlich auch. Wir hatten jede Menge Stress die letzten Monate und freuen uns deshalb um so mehr auf eine ruhige Vorweihnachtszeit. Im Sommer hat er von der Krippe in die große Gruppe gewechselt. Was ihm wortwörtlich die Sprache verschlagen hat. Er fängt erst jetzt allmählich an mit den KIndern und den Erziehern zu kommunizieren.

Wir hatten im Sommer Frühförderung beantragt. Wurde uns auch genehmigt. Hatte eigentlich gedacht das es unserem Schatz helfen würde in seiner Entwicklung weiter zu kommen aber Pustekuchen. Ständig wurden Termin abgesagt, oft hatte die Frühförderin auch Urlaub, ging generell sehr unsensibel mit unserem Jungen um und machte mit ihm Sachen die wir eh täglich zuhause machen. Uns wurde vorgeworfen wir würden nicht genug mit ihm machen. Und der Gipfel war die Beurteilung im Kindergarten. Sie hatte von Jonatan einen komplett falschen Eindruck gewonnen und wollte ihn zum I-Kind in der Kita machen. Da war für mich das Maß voll und nach einem klärenden Gespräch mit der Kita brachen wir die Frühförderung ab.

Jetzt stehen im Januar noch viele Termine an. HNO, SPZ, Augenarzt und evtl. noch Augenklinik und Pädaudiologe. Bei Jonatan wurde ja ein Schielen des rechten Auges festgestellt. So das wir von Mai bis August das "gesunde" linke Auge für 3 Stunden am Tag abgeklebt haben. Im August war der Papa mit ihm bei der Sehschule. Dort wurde gesagt Jonatan hätte keinen richtigen Schielfehler sondern mehr ein latentes Schielen. Kleben wäre unnötig und die nächste Kontrolle sollte beim Augenarzt erfolgen. Dort werden wir dann das weitere vorgehen besprechen, was wahrscheinlich Augenklinik bedeutet. Bei der HNO Ärztin hat er bis jetzt immer den Hörtest verweigert. Nur der Ohrinnendruck konnte gemessen werden. Da war immer alles in Ordnung. Aber ich weiß nicht ob er richtig hört. Durch das Theater mit der Frühförderung habe ich es aus den Augen verloren einen Termin beim Pädaudiologen zu machen. Muss ich jetzt aber schleunigst machen.

Ach, in der Kinderkardiologie waren wir auch noch, weil die Kiä ein Herzgeräusch gehört hat. War aber kompletter Fehlalarm. Gott sei dank ist da alles in Ordnung. Auf die Untersuchung im SPZ bin ich mal gespannt so wie es im moment aussieht müssen wir wahrscheinlich auch Ergotherapie im nächsten Jahr beginnen.

Oh man jetzt habe ich aber viel geschrieben aber das ist jetzt unser Stand der Dinge. Würde mich freuen wenn wir uns ab und zu mal weiter austauschen.

LG Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohren Thema

Antwort von Muckelsx2 am 24.11.2019, 20:15 Uhr

Na Wahnsinn, bei Euch ist ja auch was los...
Ich versuch es hier eher ruhiger anzugehen. Aber er hat auch bisher “nur” das Ohrenthema, was sich halt inzwischen stark auf die Sprache auswirkt. Mal schauen, ob das mit der Logo was wird. Prinzipiell versuch ich aber nicht so viel stress für ihn reinzubringen. HNO und Klink stehen dann auch wieder Anfang des neuen Jahres an. Ih hoff bei den Terminen immer nur, dass die Röhrchen noch dein sind. Bei der nächsten OP werden auch definitiv die Gaumenmandeln mit entfernt und da hab ich echt garkeine lust drauf. Das wird für alle, besonders für hasi nicht so spassig. Aber da müssen wir durch. Ich freu mich auf die Kur im Frühjahr. Vielleicht kommen dann ja auch noch einmal ein oaar neue Ansätze, die wir bisher noch nicht im blickfeld hatten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ohren Thema

Antwort von FrauStorch am 20.12.2019, 20:31 Uhr

Mensch, da ist ja was los bei euch... das ist bestimmt total anstrengend.

Unser Großer hat jetzt 3x 10 Einheiten Logopädie hinter sich und die zweite OP mit Paukenröhrchen. Er hört seit der OP deutlich besser (erst wurde es kurz danach schlechter, was uns echt besorgte, dann ging es jedoch bergauf) und ist auch nicht mehr so zugerotzt.
Wir hatten ja mit dem Arzt die Diskussion ob wir wieder nur einseitig ein Paukenröhrchen setzen lassen oder beidseitig und haben uns dann durchgesetzt dass wir beidseitig gemacht haben (der Arzt wollte zuerst nur eine Seite). Das ist eine wesentliche Besserung zu der Zeit nach der OP davor. Da hatte das eine Paukenröhrchen nicht so den Effekt wie beide diesmal.
Logopädie haben wir nun 3x 10 Einheiten durch. Aktuell pausieren wird. Ursprünglich war ja das stottern der Grund, was aber inzwischen kaum noch auftaucht. Er spricht aber auch total undeutlich, deswegen übt sie mit ihm aussprache. Er hat einen sehr guten Wortschatz und spricht auch komplex genug, aber er nuschelt einfach ganz furchtbar.
Sein kleiner Bruder ist nun 1 Jahr und 2 Monate alt und es ist einfach witzig zu sehen wie unterschiedlich die beiden doch ticken... und manchmal sind sie sich dann wieder so ähnlich.
Wir haben unseren Kinderwunsch auch abgeschlossen. Zumindest halbherzig von meiner Seite aus. Mein Mann möchte definitiv nicht mehr als zwei Kinder, es ist einfach so schon anstrengend genug. Ich bin ambivalent, aber ohne ihn geht es ja nicht. Daher haben wir schon so einiges verkauft und ich hab mir nun eine 5-Jahresspirale setzen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Pochen / eigenen Pulsschlag in den Ohren

...kennt das noch jemand von euch? Ich höre seit ein paar Wochen fast permanent meinen eigenen Pulsschlag in den Ohren. Blutdruck ist eigentlich sonst OK. Wahrscheinlich wieder eine nette SS-Erscheinung

von anemoone, 22. SSW 07.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Ohren

Ohrenschmerzen

Oh je ich habe seit letzte Woche am rechten Ohr Ohrenschmerzen. War gestern beim HNO Arzt und der hat mir ne Salbe verschrieben, weil ich eine Entzündung habe.. Hat die Salbe mir dort auch schon ins Ohr getan... Er sagte die könnte ich in der Schwangerschaft ruhig verwenden... ...

von desi-rob, 10. SSW 13.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Ohren

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.