Dezember 2020 Mamis

Dezember 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sophie143, 23. SSW am 03.08.2020, 18:01 Uhr

Bisschen verunsichert...

Hallo ihr Lieben,

Jetzt muss ich auch mal bisschen mimimi machen. Ich hatte heute früh (22w4) meinen Vorsorge Termin.

Das gute vorweg: der Maus scheint es gut zu gehen, sie hat sich nun auch endlich mal gedreht, ist immer noch rund um die Uhr am zappeln. Das Gehirn konnte vor 2 Wochen beim Organscreening wegen der tiefen Lage (SL) nicht genau angeschaut werden, heute lag sie zum ersten Mal anders rum und alles ist gut.

Sie ist jedoch zu groß und zu schwer...sie war bisher immer im oberen Bereich aber heute hat meine Ärztin dann zum ersten Mal bisschen überlegt ob man mich vordatieren sollte. Sie wiegt schon 700g und ist ca 31cm groß. Da mein Mann und ich beides keine Riesen sind, war das schon verwunderlich. Nach langem hin und her hat sie sich dann aber doch dagegen entschieden. Soweit so gut, hoffe nur, dass es nicht an einer SS-Diabetes liegt. Da habe ich am 24. Termin, vorher mache ich mir da noch keine Platte. Erklärt zumindest meinen überdimensionalen Bauchumfang

Dann ist es noch so, dass ich seit gut 2 Wochen einen starken Druck nach unten hin habe. Da sie mit dem Kopf so tief lag bisher, liegt es wohl daran. Nun habe ich seit gestern Abend allerdings bei jedem Tritt/Boxen auch direkt ein komisches Gefühl ganz unten - also am Muttermund bzw der Scheide. Heute Nacht dachte ich sie kommt da jeden Moment raus...
Da sie sich nun gedreht hat, habe ich es noch weniger verstanden. Sie hat dann auch vaginal geschallt - erst hat sie abgetastet und meinte „oh, ja da drückt tatsächlich was“. Beim schallen meinte sie dann, dass es doch nicht ganz so schlimm aussieht wie befürchtet, aber dass der Gebärmutterhals leicht verkürzt ist. Das was von oben direkt drückt hat man auch gesehen, war aber nicht direkt das Kind sondern „sonstige“ Teile. Sie meinte ich soll mich schonen, oft die Beine hoch legen aber keine Bettruhe halten. Man muss es beobachten.

Als ich zuhause war, ist mir dann eingefallen, dass ich nach meinen übungswehen fragen wollte. Die habe ich seit gut einer Woche - ich habe es vor Ort vergessen und zuhause in Verbindung mit der Gebärmutterhals Sache wollte ich es dann doch noch klären. Also nochmal angerufen und ich habe eben den Rückruf bekommen. Sie hat sich das genau erklären lassen (wie es sich für mich anfühlt) und sie meinte, dass das scheinbar wirklich Übungswehen sind. Und dass ich die eigentlich noch gar nicht haben sollte - in Verbindung mit dem verkürzten GMH möchte sie das beobachten. Morgen früh soll ich zum CTG, wobei sie schon sagte, dass man da vermutlich nicht allzu viel sehen wird (da die Übungswehen von der Zeit her eher am Nachmittag und Abend auftreten). Aber sie möchte es sich anschauen. Und am Donnerstag soll ich wieder zu ihr, da will sie die Länge vom GMH nochmal kontrollieren....

Ich gehöre an sich nicht zu dem Typ der sich schnell Sorgen und Gedanken macht. Ich hoffe einfach, dass sich nichts weiter verkürzt usw - auf Bettruhe bis zum Schluss kann ich wirklich verzichten. Und auf Angst vor einer Frühgeburt auch

Sorry für den langen Text....

 
10 Antworten:

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Glitzerblümchen am 03.08.2020, 18:40 Uhr

Hallo,
Ich habe dazu leider nicht wirklich einen Rat.Kann deine Ängste und Befürchtungen total verstehen. Deine Ärtzin scheint so wie ich es jetzt hier nur herauslese alles schon ernst zu nehmen und du bist diese Woche noch bei ihr...Ich hoffe für euch,dass alles Gut ist/wird und du wieder aufatmen kannst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von decemberchen am 03.08.2020, 18:46 Uhr

Übungswehen habe ich auch schon. Bin morgen erst bei 22+0 das ist normal aber Druck nach unten und verkürzter GMH in der Verbindung ist nicht gut.
Aber wenn du liegen musst schaffst du das schon und dann kommst du bestimmt auch um ein Frühchen herum.
Schön langsam machen und entspannen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Mamatobe2020, 23. SSW am 03.08.2020, 19:12 Uhr

Immer positiv denken :-).
Du scheinst eine Ärztin zu haben, die sich deine Sorgen anhört und am Donnerstag wird wieder gemessen.

Wie lang ist dein Gebärmutterhals denn?

Meine Ärztin hat mir letzte Woche noch gesagt, dass alles bis 3 cm in Ordnung ist und ich mir keine Gedanken machen soll.
Angefangen habe ich bei 5,5cm und liege jetzt bei 4,05 cm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Mia8612 am 03.08.2020, 20:58 Uhr

Vielleicht muss man es auch mal so sehen.. mit der Größe und dem Gewicht brauchst du vielleicht keine 40 Wochen und eine frühere Geburt wäre nicht allzu tragisch... trotzdem soll das Baby natürlich noch bei dir bleiben! Nimmst du Magnesium und Progesteron?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von lilia3, 26. SSW am 03.08.2020, 22:01 Uhr

Also ich kann dir nur sagen, dass ich schon seit der 20. SSW Übungswehen habe und meine Hebamme meinte, dass das ganz normal ist. Vielleicht probierst du es mal mit Magnesium? Das entspannt die Gebärmutter und hilft mir immer sehr gut
Alles wird gut bei dir!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von NaduNadu, 25. SSW am 04.08.2020, 10:30 Uhr

Also ich habe bisher keine Übungswehen.

Kannst du wegen den grossen Kind nicht den großen Bz Test vorher machen?

Meiner wurde wegen bekannter Insulinresistenz in der 20 SSW gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Sophie143, 24. SSW am 04.08.2020, 12:05 Uhr

vielen Dank für eure Antworten...

Also, es gibt leider nicht so gute Neuigkeiten. Mein CTG hat gezeigt, dass ich schon vorzeitige Wehen habe, keine "Übungswehen". Ich habe es gestern Abend auf dem Sofa auch alle paar Minuten gemerkt und heute beim CTG waren es auch Wehen mit 3-4 Minuten Abstand.
Danach war ich zum Gespräch bei der Ärztin, sie war natürlich alles andere als begeistert. Sie hätte ja nicht damit gerechnet, dass man es früh auch so sieht und war deshalb auch beunruhigt. Ich bekomme nun Wehenblocker und am Donnerstag muss man dann sehen bzgl. dem Gebärmutterhals. Da haben wir auch nochmal gesprochen -scheinbar hat sie sich gestern bisschen blöd ausgedrückt. Die aktuelle Länge (3,9) ist noch ok, alles unter 2,5 wäre kritisch. Wichtig ist halt, dass er nicht kürzer wird und besonders in Verbindung mit vorzeitigen Wehen.

Die Wehen an sich - unabhängig vom GMH - müssen aber in den Griff bekommen werden. Sofern die Tabletten nicht anschlagen, können wir die Dosis noch einmal erhöhen. Falls das dann auch nicht helfen sollte, kann es sein, dass ich ins Krankenhaus muss. Ich habe dann gefragt bzgl. Bettruhe, etc.? Sie meinte, dass ich dann an den Wehentropf müsste und ggf. auch Medikamente für Lungenreife etc. gegeben werden müssen und ich bis zum Ende halt drin bleiben muss.

Naja, schon doof alles. Warten wir ab - und hoffen, dass zum einen die Medikamente problemlos anschlagen und zum anderen, dass sich am GMH nichts verändert. Positiv denken....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Mamatobe2020 am 04.08.2020, 12:20 Uhr

Das sind ja keine gute Neuigkeiten.
Zum Glück hast du die Wehen bemerkt und bist nun in guter Behandlung. Mit dem Wehenhemmern wird es bestimmt klappen.
Die Länge des GMH ist ja wirklich gut.
Ich drücke fue Daumen .
Alles Gute für euch .
Und vor allem positiv bleiben.

Darf ich fragen, wie sich die Wehen anfühlen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Sophie143, 24. SSW am 04.08.2020, 13:46 Uhr

Lieben Dank für Deine netten Worte und das Daumen drücken.

Mein Bauch spannt sich dann komplett an, das dauert dann ca. 30-60 Sekunden und dann ist es wieder weg. Und nach ein paar Minuten kommt es wieder. Meist tut es nicht weh, manchmal ist es schon unangenehm - aber nicht sonderlich schmerzhaft. Sie hat mir die Auswertung vom CTG gezeigt. Die Ausschläge waren deutlich zu sehen, sie hat dann etwas höher gedeutet, wie es bei einer "normalen" Geburtswehe aussieht. Das aktuell war von der Höhe her ca. bei 1/3.
Ich habe eben die erste Tablette genommen, mal sehen ob/wann ich eine Änderung merke.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bisschen verunsichert...

Antwort von Heli172, 24. SSW am 04.08.2020, 17:22 Uhr

Hey, bei mir war es ja ähnlich, nicht ganz so stark, guck mal im Internet nach Hebammenbaldriantee und Toko-Öl, vom Tee soll ich drei Tassen am Tag trinken, das Öl nur ganz leicht auf den Bauch schmieren, keine Massage, denn die regt wohl noch an. Das waren die Tipps von meiner Hebamme. Hast du bereits eine?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Verunsichert wegen HIV-Test

Hallo ihr Lieben, ich habe eben diese Seite gefunden und bin ganz froh darüber! Vielleicht könnt ihr mir von euren Erfahrungen erzählen und mir sagen, was ihr von folgendem haltet: Vor drei Wochen hatte ich meinen ersten Termin bei der Frauenärztin um den positiven ...

von Känguru, 14. SSW 03.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Verunsichert! Praenatest UND trotzdem NFM??

Hallo ihr Lieben,ich hatte heute wieder meinen Termin,bin bei 11+2 und das Baby war stolze 4.5 cm ach habe ich mich gefreut. Hurraaa.... Ich habe mich nach langem hin und her für einen Praenatest entschieden. Die Untersuchung ist Ende ...

von meliane2019, 12. SSW 15.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Stark verunsichert

Guten Morgen Ich hatte ja gestern schon einen Beitrag geschrieben. Also der Testamed war vorgestern Mittag positiv und der digitale gestern früh negativ. Der Testamed den ich heute gemacht habe nur noch einen Hauch Positiv. Anbei ein Bild der beiden testamed. Der rechte ...

von Mami131516 24.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Verunsichert

War grad beim FA. Bin heute erst 4+4 und ich fand den heutigen Termin sowieso zu früh. Sie hat nur eine kleine Fruchthöhle gesehen und eine gut aufgebaute Schleimhaut. Sonst nix. Sie meinte, das wär nichts ungewöhnliches, aber sie kann eine Eileiterss nicht 100% ausschließen. ...

von Vero84 23.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Verunsichert...

Huhu, ich muss nochmal fragen, bin jetzt etwa bei 4+3 und bin durch zahlreiche FG sehr verunsichert. Habt ihr alle dieses typische Unterleibsziehen, das so viele beschreiben? Ich merke irgendwie gar nichts, der SST zeigte aber schon 2-3 Wochen schwanger. Das passt also. Ich habe ...

von Mia8612 10.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Verunsichert

Ich habe ja am Mittwoch eindeutig positiv getestet. Heute morgen wollte ich nur noch einmal als Bestätigung einen erneuten SST machen. Leider hatte ich nicht mehr die gleiche Marke daheim . Und der Test fiel negativ aus. Ich bin komplett durcheinander. Entweder die SST von heute ...

von rahel22 10.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Nur noch genervt und verunsichert....

Hallo ihr lieben, Ich bin im Moment einfach nur noch genervt. War am Mittwoch und gestern Nacht in meiner wunschklinik nachts weil ich spürbare wehen hatte und es nicht gut einschätzen konnte. Meine Frauenärztin aus der Praxis sagte mir letzte Woche Montag dass ich auf keinen ...

von Survina86, 39. SSW 25.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

3. Großer us und verunsichert

Tja heute ja gehabt bei meiner neuen fa Die ist Top und hab mich wohl gefühlt Bekomme jetzt einen symphsengürtel Wegen einer Lockerung. Könnte gestern kaum gehen. Der Zwerg drückt wohl kräftig nach unten Was die Schmerzen verursacht plus den gmh verkürzt Je nach ...

von anna21, 31. SSW 11.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Hilfe, bin sooo verunsichert vom FA :(

Ich habe vor dieser ss den FA gewechselt weil mein ehemaliger so eine ruppige art hatte. Und jetzt bin ich mit dem.neuen auch nicht zufrieden weil ich das gefühl hab, sie schaut nicht sorgfältig. In der ersten ss hatte ich ständig vaginale infektionen, hatte aber nie ...

von Sonnenblumenfee, 23. SSW 26.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Verunsichert

Hallo Leute Ich brauche euren Rat .. ich arbeite im Krankenhaus würdet ihr weiter arbeiten oder nicht ? Ich bin mir so unsicher mag das arbeiten total gerne allerdings hatten wir letztens eine Patientin mit MRSA ESBL ecoli + und streptococcen b positiv, da ist mir das Herz ...

von Annamira 23.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verunsichert

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.