Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anne181 am 14.03.2006, 13:22 Uhr

@alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Hi!

Ich werde in einem Monat wieder halbtags arbeiten. Unser Baby (jetzt 9 1/2 Wochen) geht dann zur Oma. Eigentlich ist das Verhältnis sehr gut und sie ist auch Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen. Aber manchmal hat sie hinsichtlich des Baby`s - so scheint es mir - noch so die alten Ansichten im Kopf. Wenn das Baby schreit meint sie meistens grundsätzlich, dass es Hunger hat etc.

Wie läuft das bei euch? Habt ihr vorher eine Art "Einweisung" gegeben und besprochen, wie es laufen soll und wie ihr euch die Erziehung virstellt?

LG und vielen Dank für Erfahrungsberichte
Anne

 
9 Antworten:

muss natürlich heißen "während dem Job"

Antwort von Anne181 am 14.03.2006, 13:22 Uhr

--

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Antwort von Joe am 14.03.2006, 13:52 Uhr

Hallo Anne,

meine Mutti betreut meinen Sohn von Montags bis Freitags und zwar ganztags. Sie versucht natürlich sich an unsere "Absprachen" zu halten. Natürlich gibt es hier und da mal Unstimmigkeiten, aber dass ist ok, denn immerhin liegen zwischen uns schon ein paar Jährchen und deshalb teilt sie nicht immer die Ansichten einer 25-Jährigen (soll sie ja auch gar nicht!).

Sie geht mit meinem Sohn zum Turnen und in die Krabbelgruppe und beschäftigt sich so super mit ihm, dass ich ihr auf diesem Weg auch einmal danken möchte.

LG Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Antwort von ny152 am 14.03.2006, 15:03 Uhr

ich würde auf jeden fall klar deutlich machen, was du willst. ich hätte zum beispiel angst, dass andere "alte ansichten" zum tragen kommen, zum beispiel schreien lassen - das hat man schließlich so gemacht früher. dass ich das nicht will, würde ich auf jeden fall deutlich klar machen. du vertraust ihr das kostbarste an, das du besitzt. da würde ich mir nicht auf die lippe beißen und ganz klar und ganz vehement deutlich machen, was für vorstellungen ich habe und dass ich erwarte, dass sie danach handelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Antwort von Linas Mama am 14.03.2006, 15:16 Uhr

auf jeden Fall klare Absprachen treffen und daran sollte sich die Oma auch halten, schließlich ist es dein und nicht ihr Kind!!

Mit klärenden und vor allem offenen Gesprächen kann man viel aus der Welt schaffen!!

Und du musst natürlich auch mal in manchen Dingen 5 gerade sein lassen, aber nicht immer!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erstmal Frage ist es Deine Mum oder Schwiema?

Antwort von babyproject am 14.03.2006, 15:53 Uhr

mit der eigenen Mutter kann man über sowas find ich besser reden :-))
Also meinen Grossen hat meine Mum voll betreut ich ging nach 8Wo wieder und meinen Kleinen jetzt 6 Monate hat sie wenn ich auf Dienstreisen bin ansonsten ist er ja bei der Tamu, ja meine Mum hält sich rein was Essen und Pflege betrifft total an meine Anweisungen, da brauch ich nichts zu befürchten und ansonsten verwöhnt sie die beiden halt schon, aber ist total ok für mich es hält sich in Grenzen und meine Mum vermittelt ihnen auch die Werte, die ich ihnen vermittle. Weiss zwar daß meine Mum hier nie lesen würde aber ich danke ihr auch und bin megafroh daß ich sie hab denn sonst würd das alles nicht so funktionieren... ein HOCH auf die Omas, ich bin auch bei meiner Oma aufgewachsen, weil meine Eltern beide arbeiten mussten (selbständig) und ich hätte es bei niemand besserhaben können

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@babyproject

Antwort von Anne181 am 14.03.2006, 17:27 Uhr

Hi!

... ist die Schwiegermutter und wohnt direkt nebenan.

LG
Anne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Anne

Antwort von babyproject am 14.03.2006, 20:18 Uhr

hab ich mir fast gedacht :-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Antwort von JoMie am 16.03.2006, 10:30 Uhr

Hallo Anne,

überlege Dir, was Dir wirklich sehr wichtig ist in der Kindererziehung, wo Du auf keinen Fall Kompromisse eingehen willst. Diese Dinge würde ich dann mit der Oma besprechen und sie bitten, sich daran zu halten. Ansonsten arbeiten die meisten Omis ja ehrenamtlich, d.h. unentgeltlich, und man ist auf sie angewiesen, um arbeiten gehen zu können. D.h., eine dankbare Grundhaltung finde ich angebracht. Für mich heisst das, dass ich meiner Mutter so viel Freiraum lasse wie möglich, denn es soll beiden gut gefallen, zusammen zu sein. Sonst verliert die Oma irgendwann die Lust, wenn sie zu viele Vorschriften kriegt. Und ganz ganz wichtig: immer wieder mal loben und danke sagen, ab und zu mal eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen oder zum Essen einladen oder so.
Meine Kleine ist 4 Vormittage die Woche bei der Oma, und manchmal (habe Schichtdienst) auch noch am Nachmittag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alle, die das Kind während dem zu Oma geben

Antwort von Loewin73 am 17.03.2006, 22:18 Uhr

Also ich bin heut das erste Mal hier, war eine Maimama 2005.
bzw. Noah kam als Frühchen Ende März, jetzt ist aber alles gut und ich fange ab 1.April wieder 16 Std. - also zwei volle Tage - in meiner alten Fa an.
Vorläufig wird mein Mann, weil er krank geschrieben ist und arbeitslos auf Noah aufpassen und wenn er endlich operiert ist und vielleicht wieder eine Stelle findet, dann springen die Schwiegereltern ein. Wann auch immer das sein wird.
Wir haben trotzdem schon drüber geredet und es gibt klare Regeln in Sachen Essen, Schlafzeiten, Grundsätze der Menschlichkeit. Schwi-mu meint auch, dass Kinder sehr wohl unterscheiden können, wo welche Regeln gelten. Also daheim oder bei Oma.
Hab auch Glück mit meinen Schwiegereltern. Meine eigenen sind leider 130 bzw 200km weit weg... Schade, mit meiner Mom müsst ich nicht mal Regeln aufstellen und sie würds richtig machen ;o)
Wichtig ist aber wie bei allem: drüber reden!!!
GLG Alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.