Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Questgirly1 am 09.06.2005, 11:38 Uhr

Stundenlohn für Putzhilfe

Hallo ihr Lieben,

grad zum Wochenende hatte ich eine Annonce für eine Putzhilfe im Käseblättchen geschaltet. Da ich selbständig bin, Haus, 4 Kinder und 3 Hunde habe, hab ich meinen Haushalt nicht mehr allein auf die Reihe bekommen. Mein Mann ist auch tgl. 12-16 Std. außer Haus - also keine große Hilfe. Und die Wochenenden will ich halt mit meinen Kids verbringen und nicht noch in der Hütte schrubben müssen. Es haben sich ca. 20 Frauen gemeldet. Grundsätzlich wollte keine einen Job auf € 400 - Basis, was für mich aber steuerlich günstiger wäre. Nun denn, ich häng da mein Herz nicht unbedingt dran, aber die Stundensätze, die verlangt wurden sind der Hammer: ab 10 € aufwärts bis 15 €. Ich bin bald aus den Socken gekippt, hatte so an 7-8 € gedacht. Nun hab ich das Problem "Putzhilfe" erst mal vertagt und höre mich beim AA um.

Was nehmen denn die Frauen in eurem Umkreis pro Stunde? Vielleicht war ich auch einfach nur zu blauäugig oder eben ab von der Welt mit meinen 8 € Stundenlohn?

Danke für Tipps!!

LG

Pia

 
24 Antworten:

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von amelily am 09.06.2005, 12:08 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht wo Du wohnst, aber bei uns (NRW, Nähe Ruhrgebiet) sind 7-8 € durchaus ok.
Meine Mutter arbeitet selbst alle paar Wochen in einer Familie stundenweise als "Perle" und bekommt 7,50 € die Stunde.

Ich werde mir im nächsten Jahr auch eine Putzhilfe besorgen und wäre auch nicht bereit 10-15 € zu zahlen, dann mach ich das doch lieber selber.

LG Amelie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von Mistinguette am 09.06.2005, 13:04 Uhr

10€ bar pro Stunde

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von joy1 am 09.06.2005, 13:05 Uhr

Hallo,

unsere bekommt 8,- Euro die Stunde und arbeitet 2 x 2,5 Stunden in der Woche.
Wir wohnen in BW, Stadtgebiet. Das ist hier ein gängiger Lohn.

Gruß,
Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!

Antwort von Questgirly1 am 09.06.2005, 13:40 Uhr

Vielen Dank,

ihr habt mir sehr geholfen. Lag ich doch nicht so falsch.

Ich wohne übrigens ebenfalls am Rande des Ruhrgebietes, in Sprockhövel.

LG

Pia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!

Antwort von Prinz am 09.06.2005, 13:48 Uhr

Sprockvövel? Da wohnt ein sehr guter Freund von mir :o)

Gehört zwar nicht hier hin, fällt mir aber bei Deinem Posting gerade so ein :o))

LG, Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von Geisterfinger am 09.06.2005, 16:39 Uhr

SO um die 10 Euro.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

10 Euro die Stunde! ot

Antwort von Henni am 09.06.2005, 17:53 Uhr

w

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was muss sie dafür machen?

Antwort von Benedikte am 09.06.2005, 19:35 Uhr

Das wäre auch noch eine Frage wert.Wir haben unserer in Berlin auch 7 ¬ auf die HAnd gezahlt; sie war allerdings angemeldet und für die Unfallversicherung und die abgaben Kranken und Rentenversicherung kamen nochmal 12 % drauf.
Wir haben unsere Hilfe aber regelmäßig kommen lassen, so dass die sache zu bewältigen war-wir haben auch vier Kinder und eingrößeres HAus gehabt.Oft waren halt die sachen auch nicht so anstrengend, beim TV die Wäasche machen, Kinder abholen, Maschinenbefüllen und entleeren.Wenn Du aber jemand bei Eurer Familie und Hunden dann nur für 6-8 Stunden die Woche suchst, ist das echte Knochenarbeit, da finde ich dann unter 10 auch recht wenig.

Und : Beschäftige nie eine schwarz- das kann absolut ins Auge gehen.

benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von Ulimama am 09.06.2005, 21:19 Uhr

unsere kommt 4 std. die woche für ca. 120 qm haus inkl. treppe und 2 bäder, 2 kinder, hund und katze. macht keine wäsche, in der küche nur den fußboden, putzt nach absprache auch mal ein fenster...
sie erhält 7 euro pro stunde. macht sich nicht tot. (südlicher berliner speckgürtel)
ich habe nicht annonciert sondern mir jemanden von bekannten empfehlen lassen. ist mir sicherer.

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von manuela31 am 09.06.2005, 21:50 Uhr

Hallo,
habe Dein Posting gelesen, dass Du selbstständig bist, 4 Kinder, Hunde usw. hast!

Mich würde mal interessieren, als was Du selbstständig tätig bist!!
Brauchst natürlich auch nicht zu antworten, wenn Du nicht möchtest, aber ich bin halt neugierig ;-)!!

LG Manu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 12:44 Uhr

da sieht man es mal wieder...eine putzfrau, die im prinzip null verantwortung übernehmen muß, verdient in der stunde erheblich mehr...als ne tagesmutter mit ihren 3,50 bis 5 euro die stunde...und ich muß mir noch anhören ich sei zu teuer...ne putzfrau verdient heutzutage zw 5 und 15 euro die stunde, wo bleibt denn da die gerechtigkeit und das verständnis???

ausserdem verstehe ich nicht, warum keine ne 400 eurobasis haben möchte ..ich bin froh endlich ein tageskind zu haben, welches ich auf dieser basis betreue und dafür muß ich 90 std im monat arbeiten..bin aber versichert und brauche keine steuer zu zahlen was mich nämlich im umgekehrten falle teurer käme....
verrückte welt sage ich da bloss!!!

bei meinem schatz im hotel verdient ein zimmermädchen 1350 euro brutto für ne 40std woche!!!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stundenlohn für Putzhilfe

Antwort von krissie am 10.06.2005, 13:08 Uhr

Ich verstehe Deine Argumentation ehrlich gesagt nicht. Eine Tagesmutter bekommt natürlich weniger in der Stunde als eine Putzfrau, da sie in dieser Stunde nicht ausschließlich für mich bzw. die Betreuung meines Kindes tätig ist, sondern gewöhnlich noch 1-4 andere Kinder gegen 5 Euro die Stunde betreut und/oder ihre eigenen Kinder mitbetreut und/oder ihren eigenen Haushalt erledigt. Sie hat also entweder mindestnes 10 Euro die stunde, oft sogar 20, wenn sie pro Kind und sTunde 5 Euro nimmt, oder aber sie spart zumindest Betreuung für ihr Kind und selber die Haushaltshilfe! Sie ist gewöhnlich selbständig und daher auch nicht auf 400 Euro-Basis anzustellen.
Etwas anderes ist es, wenn jemand als Kinderfrau exklusiv für mich tätig ist und dafür auch zu mir ins Haus kommt.
Der würde ich auch mindestens das zahlen, was ich der Putzfrau zahle (hier 9 Euro, 15 Euro würde ich auch nicht zahlen, da kann ich tatsächlich günstiger selber putzen).
Also, solltest Du wirklich 90 Stunden für 400 Euro exklusiv für eine Familie tätig sein im Haushalt dieser Familie, ist das ein viel zu niedriger Lohn, wenn Du aber wirklich als Tagesmutter arbeitest (zu Hause, eigens Kind, Haushalt, mehrere Kinder,...) ist es doch okay?

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was sie machen soll...und was ích arbeite

Antwort von Questgirly1 am 10.06.2005, 14:44 Uhr

1 Badezimmer, 1 Gästeklo, 2 Flurböden wischen, Schlafzimmer wischen und staubputzen, Wohnzimmer und Esszimmer wischen und staubsaugen, staubputzen, Küchenboden wischen, 3 Treppen absaugen und Geländer wischen - wöchentlich. Alle 3-4 Wochen Fenster putzen, Türen abwischen - that´s it. Kinderzimmer werden von meinen 4 kleinen Damen weitestgehendst allein gereinigt.

Jemand wollte noch wissen, was ich beruflich mache:
Ich habe ein Nagel- und Fußpflegestudio.


LG

Pia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was sie machen soll...und was ích arbeite

Antwort von manuela31 am 10.06.2005, 15:40 Uhr

Hi Pia,
ich wollte wissen, mit was Du selbstständig tätig bist!

Sorry meine Neugier, aber würde gerne wissen, ob es sich rentiert??
Hier bei uns aufem Land macht ein Nagelstudio auf und nicht lange danach wieder zu!
Bei der Fusspflege habe ich schon von vielen gehört, ist es genauso. Nur das die Frauen, die diesen Service anbieten, zu einem nach Hause kommen. Aber das scheint sich auch mittlerweile kaum noch einer leisten zu können/wollen!!!

Brauchst mir nicht zu antworten, würde mich aber freuen! :-)

LG Manu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krissie

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 18:04 Uhr

nix anderes habe ich geschrieben..ich habe nämlich geschrieben, das ich es nicht verstehe, das ne putzfrau die "nur putzt" meistens fast doppelt soviel verdient, wie ich , die ein kind betreut und die VERANTWORTUNG übernimmt ( muss sogar extra schulungen kostenpflichtig machen dafür) und nur nen hungerlohn bekomme...und mal so nebenbei, mein tageskind ist 3 jahre alt und meine eigenen 2 jahre und 5 jahre udn da mcht man nebenbei net mal eben so den haushalt!...wenn ich nur meine eigenen habe, dann ja, bei fremden kids werde cih bezahlt fürs aufpassen und net fürs nixtun...
die kids werden bei mir beschäftigt und gefördert( was auch mittlerweile das ziel vom ja ist und deshalb schulungen verordnet werden) und meine tageskids sind nicht dazu da, meine zuunterhalten oder hier nur abgestellt zu werden...

ich könnte nebenbei auch meinen haushalt machen, aber ich tu es nicht!!!

ich habe ja geschrieben, das ich froh bin, eltern gefunden zu haben die mich auf 400 eurobasis anstellen...und noch was tagesmütter müssen nicht zwangsläufig selbstständig sein....
ich bin oft vom ja "angestellt" erhalte lohn und das steuerfrei...
arbeite ich privat, muß ich meine lohn auch versteuern..und das sind sätze die genau festgelegt sind..eine putzfrau muss dies nicht!

deshalb finde ich es ungerecht...

vereinfacht:
putzen ohne verantwortung bringt hier in deutschland mehr geld, als kinderbetreuung( was eigentlich euer höchstes gut sein sollte und nicht der dreck in der wohnung) hohe verantwortung= hungerlohn...

das meinte ich damit....

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag...

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 18:08 Uhr

eine tagesmutter darf zu ihren eigenen kinder maximal 3 kids betreuen..laut gesetzt..klar, viele umgehen diese gesetz, aber dann kommt es bei schadensfällen zu nem bösen erwachen...nachzufragen bei den örtlichen jugendämtern und tagesmuttervereinen!
ich persönlich betreue max 2 kinder und die wenn es hoch kommt einmal im monat zusammen ..weil wie gesagt, mir die verantwortung zu hoch ist, und ich lieber den kids ne gute betreuung biete, als fliesbandarbeit und wenig verantwortung...( ausgeschlossen ausgebildete pädagogen, die das gelernt haben mit viel kids wertvolle arbeit zu leisten)....

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krissie

Antwort von krissie am 10.06.2005, 18:42 Uhr

Also ich kann es ehrlich nicht nachvollziehen. Nochmal zum Unterschied: Meine Putzfrau kommt zu mir ins Haus, ihre Kinder bringt sie natürlich nicht mit, sie arbeitet in dieser STunde exklusiv für mich.
ABer wenn Du sagst, Du bist TAgesmutter (nicht Kinderfrau?), gehe ich davon aus: Das Kind wird dir ins Haus gebracht. Du betreust während dessen deine eigenen Kinder und arbeitest nicht voll und exklusiv nur für diese Familie in der Zeit. Ab und an hast Du noch ein zweites Tageskind udn damit ja schon den STundenlohn der Putzfrau erreicht, während Du zu Hause bist und Deine Kinder betreust. Dass Du nur so selten zwei Kinder auf einmal betreuen willst (bzw. eigentlich ja vier mit deinen eigenen!), ist ja Deine eigene Entscheidung. Gerade dreijährige spielen doch schon viel und gerne in kleinen Gruppen?
(Eine Tagesmutter kann übrigens schon mehr als drei Kinder betreuen, da braucht sie dann eine Pflegeerlaubnis, aber das weißt du sicher besser als ich.)
Wie gesagt, einer Kinderfrau, die hier ins Haus käme, sich nur um mein Kind kümmern würde und wenn das Kind schläft oder gerade alleine spielt vielleicht sogar etwas Haushalt macht, würde ich mindestens 9 Euro die STunde zahlen. Einer Tagesmutter aber sicher nicht.
Und ich achte die Arbeit einer Tagesmutter sehr, wir hatten selber zwei Jahre lang eine, aber ich verstehe nicht, warum du meinst, unter diesen Umständen pro Kind (!) und Stunde 10 Euro bekommen zu können?
Eine Putzfrau müsste ihren Lohn natürlich auch versteuern etc. Klar, das ist oft schwarz, bei Tagesmüttern aber auch. Einen großen Teil kann die Tagesmutter bei jedem Kind so absetzen und oft bekomme ich es mit, dass der Teil, der darüber hinausgezahlt wird, eben bar und schwarz gezahlt wird.
Wenn Du dich so ungerecht behandelt fühlst, musst du es ja nicht machen, aber sobald Du einen anderen Job suchst, musst du hunderprozentig verfügbar sein und kannst nicht nebenher noch deine Kinder betreuen. (die gibst Du dann vielleicht zu einer Tagesmutter und zahlst die Hälfte deines Nettolohns...)
Ich hab es hier mal mitgekriegt, dass Du mal Pech hattest mit Eltern von Tageskindern, das ist sicher immer ärgerlich, aber das ändert doch nichts daran, dass grundsätzlich unter deinen Arbeitsbedingungen 5 Euro pro Kind und Stunde ein wirklich fairer Preis sind?
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krissie

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 18:50 Uhr

ich habenie in keinster weise geschreiben, das ich mehr lohn als die 5 euro inklusive essen udn windeln...möchte..wenn ich mehr bekomme..gut, sage ich nicht nein, aber das ist eher selten der fall...
sondern ich rege mich (ja dazu stehe ich) darüber auf, mit welcher berechtigung eine putzfrau 8 euro und mehr die stunde verlangt und auch bekommt......

ich habe schonmal aufeglistet,w enn ich 5 euro verlange dann sind davon max 3,50 netto für mich, der rest geht auf abgaben finanzamt und verköstigung drauf!

und zur info, zur zeit hole ich ien kind ab udn bringe es wieder nach hause, also fallen noch spritkosten an und das andere wird mir gebracht, und der spielt überhaupt nicht gerne in der gruppe, weil er es gewohnt ist, wenn mai an 2 tagen die woche ihren sohn hat, sie ihn erwöhnt das es zum himmelschreit....
von daher ist er es nicht gewohtn sich alleine zu beschäftigen geschweige denn integrativ in ner gruppe mitzuwirken!

ich will auch nicht streiten...
aber das ist alleine meine meinung, das eine tagesmutter, die seid dem 1.7. ausgebildet sein muss!!!! laut neuer verordnung...mehr verdienen sollte als eine putzfrau, die lediglich die putzlappen schwingt...

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krissie

Antwort von krissie am 10.06.2005, 19:05 Uhr

Naja, viele Leute verdienen nicht mehr als eine Putzfrau. Bei manchen Aufträgen krieg ich netto auch nicht mehr raus, ist leider so. Aber ich empfinde Putzen als harte Arbeit und mache es nicht gerne. Daher zahle ich gerne jemand anderem dafür Geld. Und wie gesagt, Steuern und Verisicherung müssen Putzfrauen nun eigentlich auch zahlen, wenn sie es illegal machen, okay, ich könnte auch illegal arbeiten manchmal (freiberuflich), mache ich aber nicht.
Ich denke, Du wohnst irgendwie ungünstig oder "vermarktest" Dich vielleicht nicht ganz ideal. Hier würden dir die Leute die Bude einrennen und fünf Euro pro STunde und Kind zahlen, ohne dass Du dafür rumfahren müsstest. Du würdest sicher mehr verdienen als eine Putzfrau bwz. tätest Du es nicht, dann wäre es deine eigene Entscheidung, weil Du eben wegen Deiner eigenen Kinder nur ein bis zwei Kinder aufnehmen willst.
(Wie gesagt, meine Putzfrau muss ihre Kinder in der Zeit, in der sie putzt, betreuen lassen, wie die meisten arbeitenden Mütter!)
Ich finde auch, dass eine Tagesmutter schon mit verantwortlich ist, dass es auch mit der kleinen gruppe gut läuft, also, dass sich die Kinder in die Gruppe integrieren.
Für all das können ja die Putzfrauen nichts! Du musst halt schauen, dass Du dein Tagesmutterdasein in etwas kontinuierlichere Bahnen bekommst und nicht irgendwas anbietest (abholen und rumfahren zum Beispiel) über was Du dich dann nachher ärgerst.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PS.:

Antwort von krissie am 10.06.2005, 19:09 Uhr

WEnn Du für die Familie auf 400 Eurojobbasis arbeitest, geht ja schonmal kein Geld für Finanzamt drauf!
LG KRistina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: PS.:

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 19:16 Uhr

dafür bekomme ich bei 400 euro zu 90 stunden da auch nur 4,50 die stunde...

nein ist ja auch egal..wir bekommen im moment nicht mehr kinder aud em einfachne grund,w egen der schlechten wirtschaftlichen lage...
wir leben in einer kleinstadt, und da werden frauen per se net gerne genommen, da kids ja krank werden könnten und wenn sie noch keine haben, dann könnten sie ja schwanger werden..und der tagesmutterverein hat auch keine kids mehr zur verfügung....da sind im moment 80 kids gemeldet bei 178 tagesmuttis...

tja so ist das halt!!!

nein, mir macht die arbeit spaß und es ist so oki...ich verdiene mit den beiden kids recht gutes geld...aber bei dem beispiel oben habe ich mir ausgerechnet, wieviel stunden ich bei dem arbeitslohn hätte...das wäre ja vergüngen pur!!!

naja, jeder so wie er es kann!!!!

wünsche dir nen schönen abend!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag...

Antwort von phifeha am 10.06.2005, 19:17 Uhr

fand es angenehm mit dir zu diskutieren!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nachtrag...

Antwort von krissie am 10.06.2005, 19:21 Uhr

Na, da hast Du einfach etwas Pech mit dem Wohnort denke ich. Hier in der Großstadt sieht das etwas anders aus. Hier sind natürlich generell die Löhne höher und auch die Preise... Aber auch unsere Tagesmutter hatte in den letzten zwei jahren mehr Ärger als je zuvor wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage (also viel mehr Wechsel, Herausnahme der Kinder wegen Umzug, arbeitsverlust,...). Das ist klar, davon ist wohl gerade jeder Dienstleister beeinflusst, auch ich und die Putzfrauen...
Schönen Abend noch und viel Glück weiterhin für Deine Tätigkeit
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Manu

Antwort von Questgirly1 am 11.06.2005, 13:02 Uhr

Hallo Manu,

doch, natürlich rentiert es sich, sonst würde ich es wohl kaum machen. Ich bin jetzt im dritten Jahr selbständig, arbeite ausschließlich im Studio, fahre also nicht herum. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass es super läuft. Habe sehr viele Stammkundinnen und ständig kommen neue hinzu. Vorraussetzung für den Erfolg, sind aber eine gute Ausbildung und laufende Fortbildungen ( laufende Kosten), dann ein guter Service zu nicht überzogenen Preisen und Flexibilität. Mädels, die meinen, man könnte dies ohne große Ausbildung mit beim Discounter oder Auktionshaus gekauften Materialien - die machen ihren Laden ganz schnell wieder zu. Die Zeitungen sind voll von solchen Anzeigen. Ich arbeite ausschließlich nur noch mit Mund-zu-Mund-Propaganda und es läuft super.

LG

Pia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.