Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von phifeha am 08.03.2006, 17:29 Uhr

so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

wo ich tatsächlich sage, das war es mit kiwu! ( ich hatte mich zwar schon vor ein paar wochen von dem gedanken getrennt...klar war es mir bis heute aber net!)
mein mann kam heute von seiner neuen arbeit nach hause und hatte mir folgendes zu berichten:

unser chef sucht ab ende des jahres eie hausdame auf "lebenszeit"..ob ich da wohl interesse dran hätte!

klar habe ich die, ich bin gelernte hotelfachfrau, und hausdame war immer das wo ich hinwollte...

zur zeit bin ich in einem anderen hotel als frühstücksperle zugange als aushilfe...eventuell vielleicht ab sommer diesen jahres als teilzeitkraft auf lohnsteuer. aufstiegschancen gleich null...ganztagsarbeiten irgenwann mal ....trotzdem ausgeschlossen...bezahlung wie üblich in der gastronomie also eher bescheiden!

ich kann mir das nun ein halbes jahr überlegen, dann will mennes chef sich auf die suche machen, um einen würdigen ersatz für seine jetzige hausdame ( geht dann in rente) zu finden!

ohmann nun bin ich schon ein bissl aufgeregt. das ist ne stelle, wie bei meinem mann, die nur einmal alle schaltjahre belegt wird, da diese dann bis zum rentenalter in der regel besetzt ist!

auch ich würde auf lohnsteuer gehen ( es wäre machbar mit halbtags einzusteigen und langsam nach dem alter der kids auf ganztags zu gehen)....mit den selben vergütungen, sprich 13. monatsgehalt, sprich urlaubsgeld und und und.....

in unserer gegend wäre das der absoklute superjob für meine person...

allerdings würde das bedeuten kein kind mehr zu bekommen!!!!


schweren herzen aber dennoch habe ich mich innerlich schon jetzt entschieden ja zu sagen, wenn es tatsächlich zum tragen käme!

wie findet ihr das?!

lg eure aufgeregt phi!

 
8 Antworten:

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von Yasmine am 08.03.2006, 18:25 Uhr

Finde ich super, auch wenn es auf der anderen Seite Verzicht auf ein weiteres Kind bedeutet. Aaaber: wer sagt denn, dass du dann auf ein weiteres Kind verzichten MUSST? Schreibt dir doch keiner vor! Wenn du unverhofft schwanger werden würdest - was sollen sie tun? Kündigen dürfen sie dich nicht...

LG Yasmine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von phifeha am 08.03.2006, 18:31 Uhr

das ist sowieso dann erstmal zweitrangig...

ich denke an die chance, die sich mir auftut!

klar noch ist nichts in trockenen tüchern, aber alleine, das der chef , der meinen mann auch gerade mal seid dem 1.3.06 vom arbeiten her, kennt so was fragt finde ich absoluter wahnsinn!

wollte diese freude einfach mal loswerden!

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von Mariakat am 08.03.2006, 22:02 Uhr

Hallo,
wieviel Kinder hast du denn schon?
Also, ich hab zwar mit Kind gearbeitet, aber haette nie meinen Kiwu fuer eine Arbeit aufgegeben. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man dich unterschreiben laesst, dass du keine Kinder mehr bekommst.
Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von phifeha am 08.03.2006, 22:22 Uhr

ich habe zwei kinder im alter von 6 und 3 jahren und ein kind haben ir verloren vor 4 ,5 jahren!

das würde dieser arbeitgeber auch nicht verlangen...

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von Mama Jana am 09.03.2006, 0:05 Uhr

Verabschiede Dich nicht von Deinem Kinderwunsch. Das ist kein Job wert. Und Du würdest Dich früher oder später sehr ärgern und darüber verzweifeln - und den Job dafür womöglich hassen.
Nimm den Job, und irgendwann, muss vielleicht nicht sofort sein, bekommst Du noch ein Baby und kannst dann vielleicht tolle Absprachen bezüglich Arbeitszeiten mit Deinem Chef treffen.

Bist Du nicht auch im "Noch ein Baby bitte"-Forum unterwegs? Und das schon länger...?
Vielleicht tut gerade so eine "Produktionspause" ganz gut - ohne Zwang, ohne Stress. Könnte eine gute Basis für späteres Gelingen sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von krissie am 09.03.2006, 12:55 Uhr

Hallo,
hört sich wirklich toll an. Aber ich würde mich nicht von meinen Kinderwunsch verabschieden "nur" wegen des Jobs. Vielleicht mal eine längere Pause einlegen und auf den Job konzentrieren - aber wer weiß, wie Du in ein paar Jahren (oder auch früher) denkst und fühlst. Und wenn Du einen festen Job hast, dann kannst Du ja auch bis zu drei Jahren Erziehungszeit nehmen und dann immer noch überlegen, ob und wie Du wieder einsteigst. Also, ich denke nicht, dass du da jetzt eine endgültige Entscheidung treffen solltest bzw. könntest, ob Du noch mal ein Kind bekommen wirst.
Also, ich wünsche Dir, dass das alles klappt!
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von lupa am 09.03.2006, 17:53 Uhr

Liebe Phi,

wenn du dieses Angebot wirklich bekommen solltest, dann nimm die Stelle an. So eine Gelegenheit bekommst du wahrscheinlich wirjklich nicht wieder. aber deswegen musst du den KiWu doch nicht endgültig aufgeben! Arbeite doch dann erst mal ein, zwei Jahre, tu was für dich und sieh dann, ob du dich bis dahin so zufrieden fühlst mit der Situation oder ob der KiWu noch imme rda ist. Und wenn du den Job erst mal sicher hast, dann kannst du immer noch Erziehungsurlaub nehmen - musst ja nicht gleich volle drei Jahre nehmen. Ich würd abwarten und das beste aus der Situation machen. Auf jeden Fall alles Gute für euch!

LG,
lupa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: so, nun bin ich an so nem gewissen punkt....

Antwort von Sylvia1 am 13.03.2006, 18:30 Uhr

Hallo,

ich würde das Angebot für diese Stelle auf jeden Fall auch annehmen, das ist doch eine tolle Chance für dich. Bei der derzeitigen Arbeitsmarktlage - herzlichen Glückwunsch!

Den Kinderwunsch würde ich dann einfach mal für gewisse Zeit (vielleicht 2 Jahre?) zurückstellen, und das ganze relaxt sehen. Von dem Kinderwunsch erzählen würde ich dem neuen Arbeitgeber allerdings nichts, auch nicht, wenn er danach fragen sollte. Wer sollte dir das Gegenteil beweisen?

Kein Arbeitgeber kann es dir allerdings verbieten, nochmal ein Kind zu bekommen. Damit muss jeder Arbeitgeber rechnen, der Frauen im gebährfähigen Alter einstellt (deswegen haben es diese bei der Jobsuche ja auch ungleich schwerer als Männer). Und ob das Kind geplant, gewünscht oder ein "Unfall" war, ginge den Arbeitgeber dann später nichts an.

Wenn du die Stelle sicher hast und du dich dort bewährt hast, dann wird dein neuer Arbeitgeber sicher auch Interesse daran haben, dass du irgendwann (nach der Geburt oder nach oder innerhalb der Elternzeit, evtl. mit reduzierter Stundenzahl) wiederkommst. Wann genau du wiederkommst, kannst du ja dann entscheiden.

Ich denke mal, dir stehen alle Wege offen, wenn du die Arbeitsstelle annimmst! Und sollte es nicht klappen mit dem Kinderwunsch, dann musst du dich wenigstens nicht in ein paar Jahren darüber ärgern, dass du die Chance auf einen guten Job hast "sausen" lassen.

Alles Gute & viel Glück!

Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.