Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mausbaer am 05.04.2006, 12:26 Uhr

Rollentausch

Hallo an alle!

Bei uns hat ein Rollentausch stattgefunden.Also ich geh seit einer Woche (also direkt nach dem Mutterschutz) wieder Vollzeit arbeiten, mein Mann ist in der Elternzeit.Ich vermiss meine Kleine so sehr und wollte mal fragen, ob sich das mit der Zeit gibt. Komm mir vor wie eine Rabenmutter und hab Angst, daß ich viel verpasse und fuer sie nicht mehr wichtig bin.

lg Mutti von Mausbaer

 
4 Antworten:

Re: Rollentausch

Antwort von RenateK am 05.04.2006, 12:45 Uhr

Hallo,
bei uns wars genauso, ist aber inzwischen schon über 7 Jahre her. Helfen kann ich Dir aber auch nicht, weil ich heilfroh war, dass die 8 Wochen vorbei waren. Ich hab mich zwar immer aufs Nachhausekommen gefreut, aber vermisst habe ich meinen Sohn nicht, er war ja beim Vater gut aufgehoben - und es war von Anfang an klar, dass ich auf keinen Fall zu Hause bleibe, weil das nichts für mich ist.
Wo Du Dir aber wirklich keine Sorgen machen musst ist, dass Du für Deine Tochter nicht mehr wichtig bist. Ich bin für meinen Sohn superwichtig, obwohl es auch jetzt so ist, dass mein Mann Teilzeit arbeitet und mehr zu Hause ist.
Überleg mal, Väter die arbeiten gehen, kommen doch auch gut zurecht und sind für die Kinder wichtig - ich sehe da keinen Unterschied.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch

Antwort von johnxenir am 05.04.2006, 13:17 Uhr

Wir machens genau so- ich (m) bin ab July daheim, meine Frau arbeitet weiter.
Kann Dir im Moment also noch keine Erfahrungen mitteilen, aber vielleicht später :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch

Antwort von nina1973 am 06.04.2006, 17:31 Uhr

Bei uns genau so. Mir geht's gut dabei. Meine Tochter geht zwar immer zum Papa, wenn's ernst ist. Aber ich bin trotzdem eine wichtige Bezugsperson. Fuer mich die ideale Loesung. LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rollentausch

Antwort von JoMie am 06.04.2006, 21:27 Uhr

Hatten den Rollentausch erst, als die Kinder 2 und 3 waren, aber er bekommt uns ganz gut. Ich bin nicht mehr so genervt von den Kindern (das ganze nur zu Hause sein war doch nicht so mein Ding) und habe wieder viel mehr Spaß und Freude mit den Kindern. Aber das Gefühl, ein bißchen was zu verpassen ist schon da. Allerdings habe ich den "Nach-Hause-Komm-Bonus": immer wenn ich von der ARbeit komme, stürzen sich alle Kinder auf mich, ich bin dann (im Gegensatz zu früher) meist die Liebe Mama, weil ich sie nicht den ganzen Tag erziehen musste. Hat schon so seine Vorteile.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.