Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von manja am 31.03.2006, 14:37 Uhr

wie würdet ihr entscheiden: job oder kur

hallöchen zusammen nochmal,

ich hatte ja gestern schonmal nach dem gehalt einer bürokauffrau gefragt und möchte mich nun erstmal für die antworten bedanken.

habe nun heute morgen doch tatsächlich ein angebot zum probe arbeiten ab mo bekommen.
so wie ich es am telefon verstanden haben suchen sie ziemlich dringend jemanden für div. büroarbeiten, sprich telefonzentrale, angebote schreiben, post, auftragsbearbeitung usw.

nun mein problem, sollte ich tatsächlich dort eingestellt werden, würde das wohl sofort sein und ab mai habe ich eine kur mit den kindern für 3 wochen anstehen.
nun gehe ich mal davon aus, daß es bei einstellung wohl so wird, daß ich die kur absagen müßte, denn ich glaube nicht, daß mein neuer ag sehr erfreut wäre, wenn ich im mai gleich wieder 3 wochen bzw. fast 4 da es immer mittig in der woche los geht und endet, ausfalle.

ich weiß nun nicht wie ich mich entscheiden soll. soll ich die kur für den job sausen lassen oder umgekehrt.
sollte sich eine lösung finden, woran ich ehrlich gesagt wirklich nicht glaube, wäre es natürlich super.
aber ich denke schon, daß ich vor die wahl gestellt werde.

muß dazu noch sagen, für die genehmigung der kur kämpfe ich nun schon seit letztes jahr im märz und ich mußte auch den ersten termin im februar verschieben weil beide kinder md-virus hatten, und wir nicht anreisen durften.
das es nun so schnell mit einem neuen termin klappt, hätte ich nicht gedacht, zumal uns gesagt wurde, daß wohl bis in den sommer rein alles ausgebucht ist im kurheim.
verschieben kann ich sie nicht nochmal, weil der anspruch vom zeitpunkt der genehmigung nur ein halbes jahr gilt und das wäre dann um.

so und auf der anderen seite suche ich nun seit januar einen job, und es sieht hier in der gegend mehr als mau aus...

ich weiß wirklich nicht, wie ich mich entscheiden soll.
was würdet ihr machen???

lg manja

 
21 Antworten:

job ot.

Antwort von vallie am 31.03.2006, 14:46 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: job ot.

Antwort von LoveMum am 31.03.2006, 15:30 Uhr

Ich würde mich auch für den Job entscheiden. In diesem Jahr hätte ich mit den Kindern wieder eine Kur beantragen können (bin alleinerz. 2 Kids) und wir hätten sie wahrscheinlich auch sofort wieder genehmigt bekommen. Ich habe das aber erstmal auf nächstes Jahr verschoben weil ich seit Februar endlich einen Job habe. Wir bräuchten eigentlich dringend wieder die Kur aber ich möchte nicht für drei Wochen ausfallen und dann vielleicht die Kündigung bekommen.

LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie würdet ihr entscheiden: job oder kur

Antwort von berita am 31.03.2006, 18:45 Uhr

Hmm, kommt natuerlich auch drauf an, was das fuer eine Kur ist, wie wichtig sie fuer eure Gesundheit ist. Aber ich glaube, ich wuerde fast in jedem Fall den Job vorziehen. Geld verdienen heisst letztlich auch gesuender leben koennen und vielleicht koennt ihr euch dann einen schoenen Urlaub leisten.. Ich wuerde aber erstmal die ersten Wochen abwarten, wie sich der Job entwickelt, nicht gleich die Kur absagen, oder muss man da irgendwelche Stornogebuehren zahlen.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie würdet ihr entscheiden: job oder kur

Antwort von Claire1964 am 31.03.2006, 21:31 Uhr

Ich würde wohl auch den Job annehmen.
Heute ist es ja echt nicht einfach einen zu bekommen. Auf der anderen Seite musst du wissen wie dringend eine Kur aus gesundheitlichen Gründen für euch ist?
Vielleicht kannst du aber vor der Zusage bei der Firma bei dem Amt anrufen wo die Kur bewilligt hat, dein Problem schildern und sie fragen ob sie vielleicht (ich weiss unwarscheinlich, aber wer es nicht versucht weiss es nicht wirklich) früher/gleich einen Termin frei wäre?? Und dann ggf. deinen neuen AG fragen, dass du "erst"in 3 wochen anfangen kannst?? Ein Versuch wäre es wert. Wenn du nicht früher in Kur kannst würde ich warscheinlich der Firma zusagen und vielleicht im nächsten jahr nochmals eine Kur beantragen.
Viel Glück
und mit Grüssen Claire

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Job

Antwort von Jo2003 am 31.03.2006, 21:38 Uhr

Ein Job ist heute (leider) sehr wichtig.
Besonders als Frau mit Kindern.
Ich würde die Kur auf nächstes Jahr (oder bis bestehen der Probezeit) verschieben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job

Antwort von moppel03 am 31.03.2006, 22:04 Uhr

"Probearbeiten" heißt nicht, daß Du die Stelle auch bekommst.

Mach Dir mal keine Gedanken, bevor man Dir nicht konkret einen Arbeitsvertrag anbietet.

Wenn das dann wirklich passiert, dann täte ich auch den Job nehmen....

Kur kann man nachholen, Jobangebote liegen heute wirklich nicht auf der Straße, besonders nicht für Mütter mit kleinen Kindern.

Laß mal dieses "Probearbeiten" auf Dich zukommen, und entscheide danach.

Vielleicht gefällt es ja auch DIR da überhaupt nicht ?

Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auch Job o.T

Antwort von Knichel am 01.04.2006, 11:57 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bitte?

Antwort von Astilbe 007 am 01.04.2006, 14:01 Uhr

Hallo,
ist deine Frage ernst gemeint?
Du suchst dringend einen Job und bei euch gibt es nur wenige, wie du schreibst. Dann bekommst du ein Angebot und überlegst allen Ernstes, ob du nicht doch lieber zur Mutter-Kind-Kur fährst?
Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Sind deine Kinder und du selbst denn so krank, dass ihr dermaßen dringend eine Kur benötigt? Wenn ja könntest du wohl ohnehin kaum arbeiten, oder?
In der jetzigen Arbeitsmarkt-Situation grenzt es jedenfalls an beruflichen Selbstmord, derartig leichtfertig mit den wenigen vorhandenen Angeboten umzugehen.

Aber vielleicht möchtest du ja auch gar nicht wirklich arbeiten, sondern dich weiter zu Hause um deine Kinder kümmern und suchst jetzt eine Begründung, die Stelle nicht annehmen zu müssen?
Dafür habe ich volles Verständnis, nur solltest du dann lieber ehrlich bleiben.

LG
Astilbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bitte?

Antwort von manja am 01.04.2006, 14:41 Uhr

liebe astilbe,

dann hast du mich wohl überhaupt nicht verstanden...

lg manja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie bitte?

Antwort von Sammy321 am 02.04.2006, 1:42 Uhr

Hi
Sollte die Kur eurer Gesundheit zugute Kommen (ich weiß ja nicht warum du zur Kur gehst)
Dann würde ich dir Kur ehrlich gesagt vorziehen.
Sollte die Kur "nur" aus reiner Erholung sein ist natürlich der Job das erstere.
Überlege dir weshalb du zur Kur must und dann entscheide.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Blöde Situtation

Antwort von DorisL am 02.04.2006, 10:24 Uhr

Hallo,

es eigentlich immer ungünstig, wenn man schon völlig ausgebrannt und mit dauerkranken Kindern einen neuen Job anfängt. Könnte der Vater der Kinder nicht mit den Beiden zur Kur fahren? Dann hast du zu Hause ein bisschen Ruhe und kannst dich trotz neuem Job zu Hause erholen. Sozusagen zwei Fliegen in einer Klappe.

Ich kenne deine private Situation nicht und weiss nicht, wie krank du und die Kinder seit, bzw. wie dringend du arbeiten musst. Ich würde es also auch von den Begleitumständen abhängig machen.

Ich bin auf meinem Job angewiesen und würde daher gar nicht lange überlegen.

Liebe Grüße,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie würdet ihr entscheiden: job oder kur

Antwort von celmin am 02.04.2006, 10:28 Uhr

Hallo,
warte jetzt erst mal ab, ob Du wirklich genommen wirst. Wenn Du die Stelle fest hast, würde ich zum Vorgesetzten gehen und ihn auf die Kur ansprechen. Vielleicht lässt sich da doch was machen. Wenn nicht, musst Du in den sauren Apfel beißen und die Kur sausen lassen. Nur still und heimlich absagen würde ich die Kur nicht.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke

Antwort von manja am 02.04.2006, 11:13 Uhr

nochmals danke für eure meinungen.

ich werde die kur auf jeden fall morgen gleich ansprechen und fragen ob es im fall einer einstellung eine möglichkeit gibt die kur wahr zu nehmen.
wenn nicht, werde ich mich auf jeden fall für den job entscheiden.

die kur habe ich ja schon letztes jahr im märz beantragt, weil unser vorletzter winter echt ne katasthrophe war, die kinder waren dauerkrank und an mir ging das nat. auch nicht spurlos vorüber.
das sich das ganze bürokratische über ein jahr hin zieht, hätte ich nie gedacht. und von daher ist es halt nun ziemlich unpassend.

ich muß aber schon sagen, daß mir ziemlich mulmig ist, wenn ich schon mit so blöden voraussetzungen dort morgen aufkreuze.

lg manja, die mächtig viel bammel vor morgen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von celmin am 02.04.2006, 11:28 Uhr

Ich würde die Kur erst dann ansprechen, wenn Du den Job sicher in der Tasche hast. Nicht schon morgen beim Probearbeiten.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag

Antwort von manja am 02.04.2006, 13:13 Uhr

meinste wirklich iris?
das fände ich dann etwas fies, oder?

ach irgendwie habe ich ein ganz doofes gefühl und richtig bammel.

lg manja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Alleinerz.?

Antwort von josimama am 02.04.2006, 16:22 Uhr

Hallo Manja, weshalb steht den die Kur an? Bist Du alleinerz. oder oft krank oder Deine Kinder? Ich glaube, dann hätte der Job schon Nachrang. Oder musst Du dringend Geld verdienen? LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde ich nicht machen!

Antwort von Frosch am 02.04.2006, 20:19 Uhr

Hallo!

Wahrscheinlich kommt Ehrlichkeit bei Deinem Arbeitgeber in spe besser an! Also von Anfang an mit offenen Karten spielen und das mit der Kur sagen. Und Dein Vorhaben, diese zu verschieben, formulieren. Und zwar so, daß der AG involviert ist und sich dazu äußern muß.
WENN Du den Job in der Tasche hast, und dann erst mit den Fakten rausrückst, könnte das Deine Ehrlichkeit in frage stellen! Auch wenn es unberechtigt ist.

PS: Eine Kur nach so langer Planungs-Zeit abzusagen, merkt sich die Krankenkasse. Du solltest Dich dort informieren, wie es mit Verschieben ist - auf die Kulanz bauen, wegen überraschendem Jobangebot...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht erzählen...

Antwort von KarinF am 02.04.2006, 20:49 Uhr

Ich würde von der Kur erst einmal nichts sagen - erst wenn Du den Vertrag in der Hand hast. Und dann solltest Du auch gleich sagen, daß Du die Kur auch sausen läßt wenn der Arbeitgeber dies möchte (dann hat er ein schlechtes Gewissen und läßt Dich vielleicht deswegen fahren).


Aber vorher würde ich es nicht sagen. Ehrlichkeit ist nicht immer gut. Und hier eher schädlich.

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jepp, genauso sehe ich das auch...Gruß Iris

Antwort von celmin am 02.04.2006, 22:08 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sehe es auch so, erst einmal nicht erzählen oT

Antwort von DorisL am 03.04.2006, 11:17 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie würdet ihr entscheiden: job

Antwort von Sylvia1 am 03.04.2006, 12:45 Uhr

Hallo,

selbstverständlich würde ich mich für den Job entscheiden und die Kur (ggf. auch ersatzlos) sausen lassen, wenn du den Job bekommst. Das ist doch wohl eine astreine Begründung dafür, dass du ein überraschendes Jobangebot bekommen hast (du kannst es ja belegen), um mit der Krankenhasse über ein Verschieben bzw. eine Kur zu einem späteren Zeitpunkt zu verhandeln. Schließlich zahlst du ja auch dann wieder höhere Beiträge in die Krankenkasse ein, wenn du berufstätig bist. Die Krankenkasse "hätte" also auch was davon, wenn du wieder arbeitest.

Schöne Grüße
und viel Glück für den Job,
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.