Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Greta_72 am 03.04.2006, 21:55 Uhr

Tagesmutter oder Kinderfrau- was meint ihr?

Hallo zusammen,
ich werde im Sommer wieder anfangen zu arbeiten (Schuldienst) und wie es ausieht werde ich für drei Tage von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und einen Tag von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr eine Betreuung für unsere Kleine brauchen. Bin super unsicher was besser ist-Tagesmutter oder Kinderfrau? Könnte man bei diesen Zeiten eine Kinderfrau für 400 Euro finden? Und wie läuft das bei einem 400 Euro-Job mit Versicherungen etc.
Liebe Grüße, Greta.

 
4 Antworten:

Re: Tagesmutter oder Kinderfrau- was meint ihr?

Antwort von moppel03 am 03.04.2006, 22:21 Uhr

Wie das mit den EUR 400,-- Jobs abläuft
(Meldepflicht, etc.) kannst Du ausführlich auf www.minijob-zentrale.de nachlesen.

Ich würde allerdings meine Kleine immer wieder zu einer Tagesmutter geben.

Die unternimmt viel mit den Kleinen (2x pro Woche Krabbelgruppe, bei schönem Wetter jeden Tag Spielplatz, etc.).

Sie wird durchs Jugendamt ständig geschult, und hat diverse Kurse hinter sich (Ernährung von Kleinkindern, Kleinkinder im Straßenverkehr, Erste Hilfe für Kleinkinder), und ist wirklich topfit.

Meine Maus profitiert davon wirklich nur, lernt soziales Verhalten, und hat Spielkameraden.

Sie geht sehr gerne da hin.

Mit einer Kinderfrau hier bei mir zu Hause wäre ihr sicher totlangweilig.

Ich habe meine Entscheidung für eine Tagesmutter nie bereut.

Gruß

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter oder Kinderfrau- was meint ihr?

Antwort von Astilbe 007 am 03.04.2006, 23:24 Uhr

Hallo,
ich sehe es genau anders herum.
Wir haben eine Kinderfrau auf Minijob-Basis. Der große Vorteil dabei ist, dass sie eben zu uns ins Haus kommt. Meine Kinder haben ganz normal ihre eigene häusliche Umgebung, ihren normalen Tagesablauf, können Freunde besuchen oder einladen und auch sonst einfach ihr ganz normales Leben leben, ohne immer pünktlich zur Tagesmutter gebracht oder von ihr abgeholt werden zu müssen.
Das gibt mir selbst übrigens auch den beruflichen Freiraum, die immer wieder anfallenden, überraschenden Überstunden ohne Stress leisten zu können, denn die Kinder sind zu Hause ja bestens versorgt.
Unsere Kinderfrau ist wirklich ein Schatz! Die Kinder lieben sie und sie macht wirklich sehr viel mit ihnen. Bei Bedarf bleibt sie auch länger.

Die Info zu minijob-zentrale.de hatte dir Karen ja schon gegeben.
Der Vorteil bei einem offiziell angemeldeten Minijob besteht für die Kinderfrau darin, sozialversichert zu sein, und für uns, diese Ausgabe zum großen Teil von der Steuer absetzen zu können.
So ist allen geholfen.
Gefunden haben wir unsere Kinderfrau übrigens vor 3 Jahren über eine Zeitungsannonce.

Viel Glück und liebe Grüße
Astilbe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter oder Kinderfrau- was meint ihr?

Antwort von JoMie am 04.04.2006, 8:54 Uhr

hallo,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, suchst Du für 16 h die Woche eine Betreuung. Eine Kinderfrau wirst Du für so viele Stunden auf 400 Euro-Bass wohl kaum finden, denn sie kostet mehr als eine Tagesmutter, weil sie ja keine anderen Kinder in der Zeit betreuen kann, und Du kannst kaum erwarten, dass sie für nur wenige Euro die Stunde arbeitet. Eine TaMu kostet etwas zwischen 3-6 Euro die Stunde, das lohnt sich erst für sie, wenn sie mehrere Kinder gleichzeitig betreut.

Wir hatten sehr gute Erfahrungn mit unserer TaMu gemacht, die Kinder gingen sehr gerne hin und der Kontakt zu den anderen 2-4 Tageskindern hat ihnen sehr gut getan. Bei ihr war es interessanter als bei uns zu Hause, sie hatte einen großen Garten, den wir nicht haben. Ausserdem musst Du wissen, ob Du jemanden in Deiner Abwesenheit in Deinem Haus/Wohnung haben willst. Ich wollte das nicht.
Ich fand die TAMU auch eine gute Vorbereitung auf den Kiga.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter oder Kinderfrau- was meint ihr?

Antwort von harmony_ am 04.04.2006, 22:03 Uhr

Hallo,

zum Inhalt: mein Sohn war zwei Jahre vor dem Kindergarten bei einer Tagesmutter, und ich habe es nie bedauert. Er hatte andere Kinder in verschiedenen Alterstufen um sich, hatte ein prima Verhaeltnis zu denen, und hatte dadurch einen prima Start im Kindergarten.

Zum Preis: wenn ich mich nicht verrechnet habe, suchst du eine Kinderfrau fuer einen durchschnittlichen Stundenlohn von 5,77 Euro (wobei die Frage nach Urlaub noch ausgeklammert ist). Ich weiss nicht, wie der Markt aussieht, aber da muesste man wohl entweder sehr motiviert (wodurch auch immer) oder sehr verzweifelt sein, um fuer so einen geringen Lohn zu arbeiten. Ich weiss als Mutter echt nicht, ob mir die Leute geheuer waeren, die fuer so einen Preis arbeiten wuerden...

Meine Tagesmutter hat 4 Euro/Std. (inkl. Essen) bekommen, hatte aber insgesamt 2 bis 3 Tageskinder und konnte daneben noch ihre eigenen betreuen.

Gruss, harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.