Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bluemchen1981 am 24.03.2005, 15:54 Uhr

hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

mich interessieren eure erfahrungen!!!
wurde gerne wenn ich ein kind habe relativ schnell wieder ca drei stunden am tag arbeiten!!! und mich interessiert wie ihr das so geschafft habt !

danke für eure antworten
blümchen

 
12 Antworten:

Re: hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

Antwort von RenateK am 24.03.2005, 16:05 Uhr

Hallo Blümchen,
da gibts hier schon einiges zu. Ich habe direkt nach dem Mutterschutz Vollzeit wieder gearbeitet. Für mich war es keinerlei Problem, warum auch, allerdings brauchte ich keine Betreuung, weil mein Mann das erste Jahr zu Hause geblieben ist. Wenn Du eine Betreuung brauchst wird es natürlich schwieriger. Wie sieht das denn bei Dir aus damit?
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

Antwort von Szilvia am 24.03.2005, 16:21 Uhr

Hi, bin sofort nach Muschu wieder vollezeit arbeiten gegangen. Der Kleine ging mir sehr ab, aber es ging finanziell nicht anders. Freund war 3 Jahre in EZU. Hat gut geklappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

Antwort von babyproject am 24.03.2005, 17:04 Uhr

bin nach meinem Sohn nach Muschu 25h die Woche gegangen am Anfang wars stressig weil er so oft nachts kam aber dann kein Problem mehr, damals hat meine Mutter aufgepasst was natürlich ideal war. Jetzt kommt Baby Nr. 2 und ich muss auch nach Muschu wieder arbeiten diesmal mehr 30h und das Kleine muss zu einer Tagesmutter, glücklich macht mich das nicht aber es muss sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich auch!

Antwort von kathrin*** am 24.03.2005, 18:16 Uhr

hi,
ich habe zwar noch keine so grosse erfahrung, weil ich erst seit 5.3. wieder arbeite, aber das ist bei mir auch direkt nach dem muschu. ich arbeite vollzeit, und das bedeutet bei meinem job im durchschnitt 55 h pro woche, da sind aber auch 4 nachtdienste im monat eingerechnet (bin ärztin). meine eltern passen auf meinen sohn auf, und auch mein mann, der ist an der uni und zeitlich recht flexibel. bisher klappt es supergut. am anfang hatte ich ein schlechtes gewissen, aber da haben mir unter an anderem die diskussionen hier im forum geholfen, es abzulegen. (danke!! :-)

ich arbeite, weil es mir spass macht und aus 'karrieretechnischen' gründen, finanziell müsste ich nicht.

bin übrigens aus österreich, wo die einstellung gegenüber working moms mindestens genauso reserviert ist wie in deutschland...

ciao,
kathrin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

Antwort von tinai am 24.03.2005, 18:52 Uhr

Also ich habe bei beiden Kindern schon während des Mutterschutzes wieder Stunden zu Hause gearbeitet. Unmittelbar nach Mutterschutz wieder Vollzeit.

Das würde ich nicht unbedingt zum Nachahmen empfehlen.

Aber 3 Stunden/Tag ist sicher sehr gut zu organisieren! Aber es muss auch organisiert werden, sowas sollte man nicht auf sich "zukommen" lassen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke für eure antworten das hilft.....(sorry seeeehhhrrrr lang)

Antwort von bluemchen1981 am 24.03.2005, 20:16 Uhr

...mir aus meinen zweifeln!!!
ich bin leider im moment noch ohne kinder habe im januar eine fehlgeburt mitgemacht 8war schon die zweite) weil ich nicht weiß ob und wann es klappt mit einem baby wollten wir sofort "weiterüben" (scheinbar sind wir ein nicht ganz so einfacher fall und da will ich keine zeit verlieren)
zu der betreuungsfrage: das ist ein geringes problem da meine mutter nur eingeschränkt berfsfähig ist und nur wenige stunden arbeiten kann( und die kann sie dort wo sie ist legen wie sie will) kein problem.
wenn ich bald wieder s werden wurde könnte es ein das ich sofort nach muschu wieder gehen müsste da mein mann in eine ausbildung macht und dadurch nicht so gut verdient! wenn er fertig ist könnte ich aufhören und beim kind bleiben oder meine stunden reduzieren!!!(das ist im oktober 2006) ich weiß viele werden jetzt sagen dann wartet doch noch ein bisschen! aber nach den 2 fg´s haben wir uns auch gedanken gemacht das es evtl noch ein langer weg zum kind werden könnte!!! (vielleicht klappts ja nicht ohne arzliche unterstützung)
desweiteren haben wir auch schon über adoption oder dauer-pflegekinder nachgedacht (wenn es garnicht klappt)und da dort die wartezeiten lang sind währe es chön wenn uns nicht erst mit 30 auffällt das es nicht klappt!
(weil für den fall das es nicht klappt wäre bei einem jungen paar auch die chance auf die pflege oder adoption eines jungeren kind wahrscheinlicher wegen dem natürlichen eltern kind altersabstand)

ach mir gehen soviele gedanken durch denn kopf!!!!

ok ich danke nochmals für die motivierenden erfahrungen
(ich hatte das hier schonmal angeschprochen da wurde mir von jemanden gesagt wenn ich nicht zu hause bleiben will und mein kind nur bei meiner mutter parken will soll ich mir überlegen ob ich überhaupt eins kriege) das hat mich sehr getroffen und ich habe oft darüber nachgedacht ob ich eine schlechte mutter bin wenn ich jetzt schwanger werde!
aber ich möchte doch so gerne ein kind!
und abstellen will ich es ja auch nicht sondern nur eine zeit überbrücken und bei der oma kann das doch nicht so schlecht sein!!!oder?


vielen dank das ich mich mal ausquatschen konnte (ich würde mich freuen wenn ihr nochmal etwas dazu schreiben würdet was ihr von meiner einstellung haltet)


mit gaaaannnz lieben grüßen Blümchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE FÜR EURE ANTWORTEN LEST BITTE NOCH DAS POSTING HIERDÜBER DANKE!!!!!!!!!!!.....(sorry das ich so schreie) ot

Antwort von bluemchen1981 am 24.03.2005, 22:03 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke für eure antworten das hilft.....(sorry seeeehhhrrrr lang)

Antwort von asdf am 25.03.2005, 7:01 Uhr

Hallo bluemchen1981,

überhör mal das, was andere sagen, von wegen wieso ein Kind kriegen, wenn man dann nicht "zuhause bleibt".

Erzähl dann mal, was für einen Stress Mütter haben, wenn sie nach längerer Auszeit wieder zurück an ihren Arbeitsplatz kommen (siehe einer der Threads weiter unten). Allein schon aus diesem Grund sollte man aufpassen, nicht allzu lange auszusetzen. Es gibt ja fast keinen Beruf (mehr), in dem sich die Inhalte und Abläufe nicht permanent verändern.

Kinder verkraften das, wenn Papa oder Mama nicht rund um die Uhr anwesend sind, sondern auch mal jemand anders zuständig ist. Haben sie über hunderte von Jahren verkraftet. Warum sollte das plötzlich anders sein?

Jetzt erst mal viel Glück für Euren Kinderwunsch!

Grüße, a.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo hat jemand von euch sofort nach dem mutterschutz wieder gearbeitet????

Antwort von sandra+debora am 25.03.2005, 11:22 Uhr

Ich bin auch nach dem mu wieder voll Areiten gegangen. Ging nicht anders, aber das war für mich von anfang an klar das ich direkt wieder Arbeiten gehe, somit hatte ich genug Zeit eine Tagesmutter zu finden und das mit dem Jugendamt zu klären wegen bezahlung.

Ich habe es bis Heute nicht bereut und Debora hat damit auch keine probleme. Sie weiß ganzgenau wenn es Zeit ist zu fahren und wann die Mama nur für sie da ist.

LG
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn der Wunsch jetzt da ist...würde ich auch nicht warten...

Antwort von tinai am 25.03.2005, 13:24 Uhr

...denn er ist ja nicht unverantwortlich oder nicht realisierbar.

Leider mischen sich beim Thema Kinder viele ein und das sehr persönlich! Bescheidenheit zu diesem Thema kennen eigentlich nur mehrfache Mütter ( zu denen ich mich als zweifache leider nicht zählen kann).

Insofern leg Dir schon einmal ein dickes Fell zu, denn die Einmischung kommt zu ALLEM! Erst Arbeiten, dann muss Dein Kind Durchschlafen, es soll spätestens ab 6 Monaten zugefüttert werden, aber schon vorher gibt es kritische Stimmen, ob es denn satt wird, warum Du noch immer stillst - oder warum Du nicht stillst usw.


Es wird immer eine ganze Heerschar von Menschen geben, die wissen, wie Du es richtig machst und was Du alles falsch machst.

Mit der Zeit lernt man dann 2 Dinge: 1. Man darf Fehler machen, ohne dass das Kind sofort ein psychologischer und medizinischer Krüppel wird und 2. Man darf nicht auf alles hören und sollte nur die Leute um Rat fragen, die man schätzt und denen man vertraut!

Gerade in dieser sensiblen Situation (frische Mutter) ist man extrem verletzbar und es gilt noch mehr :

Auch Ratschläge sind SCHLÄGE!

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke für eure antworten das hilft.....(sorry seeeehhhrrrr lang)

Antwort von Jesper3112 am 30.03.2005, 14:21 Uhr

Hallo!
Ich habe auch direkt wieder mit der Arbeit begonnen. Allerdings nur 5 Stunden, 3 mal die Woche. Meine Mutter übernimmt die Betreuung für meinen jetzt 16 Monate alten Sohn Jesper.
Es ist schön wenn die Familie dir bei der Betreuung hilft. Jedoch musst natürlich auch immer Schwierigkeiten, wie z.B. Krankheiten und so mit einplanen. Gibt es bei neben deiner Mutter andere Möglichkeiten zur Betreuung? Es kann irgendwann immer mal was unvorhergesehenes passieren. Meine Mutter ist im Dezember plötzlich für 4 Wochen ins Krankenhaus gekommen und da standen wir dann, was sollen wir jetzt mit Jesper machen, aber wir haben es trotzdem hin bekommen!

Ich finde es auf jeden Fall sehr wichtig ins Berufsleben zurück zu gehen. Erstens kommt man dann nicht raus und so eine kleine Auszeit von dem Racker ist auch ganz schön. Kinder sind manchmal ganz schön anstrengend, aber ich freue mich auch immer wieder, wenn ich von der Arbeit wieder komme und mittlerweile Jesper immer an der Tür steht, wartet und "Mama, Mama!" ruft wenn er mich sieht.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja! und ich würde es nimmer tun!

Antwort von mutti74 am 05.04.2005, 13:02 Uhr

hallo!
ich war so erschöpft von den kindern, wobei das ältere schon 8 1/2 war, ich würde es nimmer tun!
ich war auch ganz krank geworden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.