Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Heidschnucke am 22.06.2006, 20:35 Uhr

Arbeitszeit/Kind LANG

Hallo,

ich arbeite seit 8 Monaten in einer kleinen mittelständischen Firma 25 Std. pro Woche und zwar von 12-17 Uhr.

Es ist deshalb nachmittags, weil vormittags schon eine Kollegin da ist und ich nachmittags das Telefon nehmen muß.

Bevor ich anfing, war nachmittags niemand da und es wurde jeden Tag der Woche auf eine andere Abteilung umgeleitet, das hat so 5 Jahre!!! funktioniert.

Da der KIGA nur bis 15.30 Uhr geöffnet hat, muss mein Sohn von meiner Mutter geholt und 1,5 Std. betreut werden.

Andererseits nervt es mich, morgens 3 Std. rumzuhocken, er bereits im KIGA, weil um 9 "Abgabeschluß" und dann erst um 12 auf die Arbeit zu fahren.

Allerdings ist dann immer der HAushalt/Einkauf etc fertig.

Langsam leidet er (und ich langsam) darunter, daß ich ihn nie holen kann, wir keine Kinder nachmittags einladen können, ich nicht mit zum Sport gehen kann etc, darunter.

Jetzt möchte ich meinen Chef vorsichtig darauf ansprechen, ob ich vormittags kommen kann, am besten von 9-14 Uhr und dann das Telefon wieder wie früher auf die Abteilungen umleiten kann.

Wie frage ich am besten?

Soll ich sagen

- mein Sohn fängt an darunter zu leiden oder
- meine Mutter kann ihn nicht mehr holen (gelogen)

Es ist hier wirklich so, daß alle Aktivitäten, sprich Sportverein etc. spätestens um 16 Uhr anfangen und ich kann nie etwas mit ihm machen.

Bis ich mit ihm zu Hause bin ist es 18 Uhr und schon fast Bettzeit.


Ich weiß nicht was ich tun soll.

Wie würdet ihr das machen?

Ich habe eine sehr gutes Verhältnis zu meinem Chef.

Danke

 
3 Antworten:

Re: Arbeitszeit/Kind LANG

Antwort von KarinF am 22.06.2006, 21:22 Uhr

Das hängt davon ab ob Dein Chef halbwegs Verständnis für Menschen mit Kindern hat. Ein Kollege von mir hat dafür gar kein Verständnis - von ihm käme dann der Kommentar "die Kinder sein Dein Privatvergnügen hättest ja keine machen müssen". Einen solchen Typen würde allerdings die Geschichte mit der ausfallenden Oma auch nicht interessieren.

Mhm, mach doch ein Kompromiß-Angebot - 2 bis 3 Mal pro Woche arbeitest Du früh (z.B. auch Freitags, am Nachmittag ruft doch eh kaum einer an). Das Angebot würde ich aber erst machen, wenn er grundsätzlich ablehnend reagiert.


Mhm, je mehr ich darüber nachdenke - sag wie es ist.

Viel Glück
Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitszeit/Kind LANG

Antwort von roma am 22.06.2006, 22:40 Uhr

Huhu!

Wenn du wie du schreibst ein gutes Verhältnis zu deinem Chef hast, dann würde ich die Wahrheit sagen. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass (männliche) Chefs auf so Gesprächseinleitungen stehen wie "ich brauch Ihre Hilfe", "ich weiß nicht mehr weiter". Dann fühlen sie sich stark und gut und helfen meist viel lieber ...

lg und viel Erfolg - roma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeitszeit/Kind LANG

Antwort von Tina und Jordi am 23.06.2006, 10:52 Uhr

ich hole meinem Kleinen nie ab und darunter leidet keiner von uns, wie so auch?

Sport mache ich draussen Nordic Walken und ins Fitnesstudio kann ich auch nach 17.00 Uhr!
Mein Kleiner spielt Fussball dort bringt ihn die Oma,Tante usw. hin und ich hole ihn um 18.00 Uhr ab.

Man muss nur ein wenig Planen dann klappt das alles schon!

Und ihr habt doch morgens genug Zeit zusammen bis du ihn zum KIGA bringst!

LG
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.