Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sabri am 26.07.2005, 15:29 Uhr

Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Als ich heute meine Tochter (3) aus der Kita abgeholt habe, war sie (wieder einmal) verletzt, weil ein Junge (halbes Jahr jünger als sie, fast 3) das Gesicht zerkratzt hat. Die Erzieherin machte (wieder mal) einen ziemlich hilflosen Eindruck und sagte, dieser Junge ist allgemein auffällig. Meine Tochter fängt zu 99% bei Streitigkeiten nicht an und schlägt auch nur ganz selten zurück. Sie ist insgesammt aber auch selten beteiligt und auch nicht unbedingt ständig Opfer. Aber in der letzten Zeit will sie morgens nicht mehr in die Kita, eben wegen dieses Kindes. Soll ich die Eltern des Jungen mal anrufen? Ich befürchte, dass ich dabei nicht so ganz ruhig bleiben kann, denn ich bin auch schon ziemlich sauer.
Gruß, Sabri

 
9 Antworten:

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von RainerM am 26.07.2005, 15:35 Uhr

hi,
mein Sohn hatte auch immer mal das Problem, dass es mal ein ädchen gab, dass ihn gebissen hat (wohl aus Zuneigung) und er ziemliche Bissstellen bekam, oder aber ein Junge (wohl ADS) ihn körperlich zurichtete.

Das haben die Erzieherinnen dann in den Griff bekommen, bzw der Junge geht jetzt in eine Einrichtung die sich auf solche Kids spezialisiert hat.

Ich denke dass ein Anruf bei den Eltern erstmal nichts bringt, das ist die Aufgabe der erzieherinnen, die die Lage auch besser beurteilen können.

Von daher solltest du mit denen ma ernster reden, damit die ihre Ärsche hoch bekommen.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von knoedelflo am 26.07.2005, 15:50 Uhr

Hallo,
ich will mal kurz aus der Sicht des kratzenden Kindes berichten. Mein Sohn (5 Jahre) ist auch so ein Kind, das andere kratzt. Es bringt überhaupt nichts die Mutter anzurufen. Ich sag dir das mal aus meiner Sicht. Mir sind ständig Mütter hinterhergerannt, haben mich fertig gemacht, weil mein Sohn am Vormittag wieder eines gekratzt hat. Er hat dies getan, weil er Aggressionen rauslassen mußte und nicht in der Lage war es anders zu lösen. Er hat starke Neurodermitis, war ständig mit sich unzufrieden, er hatte Wut auf seinen Vater, der sich nach der Trennung einen Scheißtreck um ihn kümmert und er war frustriert, weil er in der Kita irgendwann für alles verantwortlich gemacht wurde, was dort passiert ist. Deshalb hat mein Sohn so reagiert. Und obendrein ist er hyperaktiv mit ADS. Ich hab dann im Elternabend vor allen Leuten gesprochen und gesagt, daß ich nichts für das Verhalten meines Sohnes kann und das das auch nichts mit Erziehung zu tun hat. Dann hatte ich etwas Ruhe, glaub mir mal, die Mutter dieses Jungen ist auch total unglücklich über das Verhalten ihres ´Sohnes. Die Erzieherin muß sich stark machen und versuchen den Grund zu finden, warum der Junge so aggressiv reagiert.
Vielleicht hilft dir das weiter. Mein Sohn war damals 4, als es so schlimm war. Jetzt ist es etwas besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:äh, Knödelflo, mal eine kurze Frage....

Antwort von JennsBaby am 26.07.2005, 15:59 Uhr

..du willst jetzt nicht sagen, dass sabri die attacken so einfach hinnehmen muss, weil das angreifende kind frustriert ist, oder?? Da muss die Mutter sehr wohl etwas gegen unternehmen, sei es durch spezielle Therapien oder Sportvereine oder sonstwas. Du kannst dich doch nicht einfach so vor die Leute stellen und sagen: Ich kann nix dafür, mein Sohn ist sauer auf seinen Dad und deshalb verprügelt er jetzt eure Kinder. Was willst du denn machen, wenn er mit 17 ein paar Omi´s umhaut, weil er sauer auf dich ist, oder ihm sonstwas quer gekommen ist? Kannst du dann auch nichts dafuer? Oh Mann.

@Sabri: Natürlich musst du mit der Mutter Kontakt aufnehmen, du kannst es ja auf nette Art und Weise machen. Nicht das dein Kind noch Angst vor dem Kindergarten entwickelt.

Greetz

Jenn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:äh, Knödelflo, mal eine kurze Frage....

Antwort von RainerM am 26.07.2005, 16:04 Uhr

1. hast du Knödelflo wohl kaum wirklich verstanden

2. was soll das Gespräch bringen?

Da sind vor allem die Erzieherinnen gefragt, die nämlich das Sozialverhalten der Kinder untereinander zu steuern haben und bei Schieflagen mit den Eltern dieser Kinder ein Gespräch führen sollten.

Vielleicht findet das auch statt und die erzieherinnen und die Eltern des Kindes reden und arbeiten an der Situation.

Wenn nicht, dann sollte Sabri sofort mit den Erzieherinnen reden.

Das Kind könnte sich auch zuhause völlig normal verhalten und nur in der Grupe, oder wegen der besonderen Umstände in der kiTa, sich dort anders verhalten.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:äh, Knödelflo, mal eine kurze Frage....

Antwort von Suka73 am 26.07.2005, 20:24 Uhr

Wie gut kennst Du die Eltern? Wäre es möglich, sie mal zu einem Käffchen einzuladen + Kind? So dass sich Eure Kinder mal in anderer Umgebung treffen?

Von den Erzieherinnen, auch wenn ich sie für solche Sachen zuständig halte, wirst Du nicht viel erwarten können. Da kommt dann eher die Aussage "ich kann meine Augen nicht überall haben" oder "das geht mich nichts an, das sollen sie untereinander klären" Kenne das aus der Schule, ich wurde viel gehänselt und richtiggehend gemobbt, meine Mutter ist damals zum Lehrer - den hats null interessiert!

Im übrigen habe ich ebenfalls einen Sohn der zu Hauattacken neigt, dabei wird er grad mal zwei Jahre alt! Mir graut es schon vorm Kindergarten, ich kann auch nicht mehr mit ihm auf den Spielplatz. Sein erstes Ziel, wenn wir da sind, sind andere Kinder und denen eine runterzusemmeln. Ich habe keine Ahnung wo er das her hat, von mir nicht bei mir wird nicht geschlagen (es gab mal was auf die Hand für Finger in die Steckdose o.ä.) aber auch das habe ich die letzten Monate nicht mehr getan.

Wünsche Dir viel Glück.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von Silence am 27.07.2005, 9:46 Uhr

Da ein Gespräch mit der Erzieherin der Gruppe nichts bringt, würde ich zur KiGa-Leiterin gehen.
Mit der Mutter würde ich gar nicht reden. Im Kiga sind schließlich die Erzieher verantwortlich. Und die müssten dann auch Gespräche mit der betreffenden Mutter führen.

Also so würde ich verfahren...
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von Sabri am 27.07.2005, 15:24 Uhr

Heute Morgen haben wir durch Zufall das kratzende Kind nebst Mutter vor der Kita getroffen. Meine Tochter (mit noch gut sichtbaren Kratzspuren im Gesicht)hat sich vor dem Kind aufgebaut und ihm vor seiner Mutter die Leviten gelesen ("Du darfst mich nicht kratzen, hauen... dann spiele ich nicht mehr mit dir...ich gehe weg, sobald ich dich sehe... ich habe keine Lust mehr auf dein Theater...").
Die Mutter reagierte etwas genervt ("Ach, das hat er auch noch gemacht, davon haben die Erzieherinnen mir nichts gesagt"), ich hatte den Eindruck, sie ist wegen der vielen Übergriffe ihres Kindes überfordert, müde und hilflos.
Ich habe meiner Tochter eingeschärft, dem Jungen aus dem Weg zu gehen und notfalls zurückzukratzen (sie wäre im Notfall stärker), was sie aber ablehnt ("dann hört er doch nie auf"). Heute hat er sie gebissen. Sie hat es gelassen genommen. Keine Ahnung, was ich weiter mache, es darf aber kein Dauerzustand werden.
Gruß, Sabri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von tachpost am 27.07.2005, 16:57 Uhr

Es wird im Kiga ja sicher auch eine Kigaleitung geben.
Wenn also die Erzieherin meint,nichts unternehmen zu müssen,oder damit überfordert ist,wäre mein nächster Gang dann die Kigaleitung.

Viel Erfolg

LG
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zerkratztes Gesicht aus der Kita

Antwort von RainerM am 28.07.2005, 10:35 Uhr

hi,
lass dich nicht entmutigen und nehm die Erzieherinnen in die Pflicht, denn die haben die Aufgabe, die Entwicklung des Miteinander der Kinder zu fördern.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.