Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sophie80 am 27.10.2003, 19:10 Uhr

warten auf bescheid

hallo (o:
wie lange habt ihr denn so auf den bescheid vom sozialamt gewartet?
ich hab den antrag ende august gestellt und langsam wird es echt eng...
fang schon an bücher bei .bay zu versteigern *g

lieben gruss
sophie

 
7 Antworten:

Re: warten auf bescheid

Antwort von krümelchen041102 am 27.10.2003, 19:14 Uhr

Hallo,

also bei mir hat das ganze nur 14 Tage gedauert. Eigentlich recht schnell gegangen für ein Amt.

Aber rufe deinen Sachbearbeiter doch mal an und frage, wie weit die sind, habe ich auch mal gemacht und 2 Tage später war der Bescheid da. Obs am Anruf lag kann ich dir aber nicht sagen, aber einen Versuch ist es allemal wert.

Grüsse, Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

2 Wochen? Na da haste doch noch Glück, ich warte hier 6 Monate wenn ich was beantrage.LG

Antwort von Jelsha am 27.10.2003, 19:33 Uhr

l

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warten auf bescheid

Antwort von spiky73 am 27.10.2003, 20:47 Uhr

hallo sophie,

vielleicht hast du mitgekriegt, dass ich beim sozialamt arbeite.

meine kollegen arbeiten vielleicht schneller als ich (ich habe gerade einen neuen bezirk übernommen). bei mir dauert es momentan ca. 3 wochen, von der antragstellung bis zur geldauszahlung, es sei denn, der klient muss noch unterlagen vorlegen.

leider werden momentan gehäuft sozialhilfeanträge gestellt, aber gut ein viertel von den antragstellern bekommen gar keine sozialhilfe. entweder, weil sie keinen anspruch haben, weil sie vorsorglich den antrag gestellt haben, oder weil sie sich nach der antragstellung nie mehr wieder vorsprechen.

vielleicht solltest du mal öfters nach dem antrag fragen? vielleicht fehlen noch unterlagen und man wartet darauf, dass du sie vorlegst? manchmal geht einfach im eifer des gefechts was unter.

und wenn es gar nicht mehr geht, nimm deine letzten kontoauszüge, marschiere damit zum sozialamt und mache mittellosigkeit geltend. dann sollten sie in die pötte kommen. es geht nicht an, dass du ausbaden musst, wenn das sozialamt unterbesetzt ist.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warten auf bescheid

Antwort von Melina am 27.10.2003, 21:59 Uhr

Hi,
ich hab Ende April beantragt(mit allen Unterlagen). Im August hab ich dann die Zahlung von Juli/Aug. bekommen. Auf das Geld für Mai /juni warte ich immernoch weil da noch andere Sätze galten. Ich hab schon sooooo oft angerufen und nix geht voran.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich denke das ist wie überall, es gibt solche und solche Mitarbeiter.In thüringen hatte ich so ...

Antwort von Jelsha am 28.10.2003, 8:08 Uhr

... Glück, die Frau war voll nett,war auch menschlich bei ihrem Job...und hier in Hessen?Vergesst es....6 Monate, egal was man beantragt.Ruf ich an....nur motzige M k

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag....Mitarbeiter. LG

Antwort von Jelsha am 28.10.2003, 8:09 Uhr

k

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

erstmal danke

Antwort von sophie80 am 28.10.2003, 17:00 Uhr

für eure antworten.
das mit den anrufen gestaltet sich etwas schwierig, weil ich nun wie soll ich sagen, eine etwas eigene bearbeiterin habe...
und ich habe einfach schiss, dass die wenn ich auch noch anrufe und rumnerve, den antrag gleich ganz ablehnt. und da ich keine ahnung habe von regelsätzen und dergleichen, kann sie mir sonst was für eine rechnung auftischen.

aber macht hoffnung das einige ach so lange gewartet haben bis was passiert ist. man bekommt ja auch einen ablehnungsbescheid, wenn es keine unterstützung gewährt wird, also muss irgendwas passieren.

ich glaube werde noch zwei wochen oder so warten und dann mal nachfragen.

lieben gruss und danke nochmal
sophie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.