Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Daniela310877 am 27.10.2003, 15:31 Uhr

Vaterschaftsanerkennung vor Geburt?

Hallo zusammen,

ich hätte da auch mal wieder eine Frage. Ich bin jetzt fast 33. SSW, der Geburtstermin rückt näher, und da ich ja mit dem KV nicht mehr zusammen bin, wollte ich gerne wissen ob jemand von euch weiß wie das ist mit der Vaterschaft. Meine Hebamme hat gesagt, dass ich zur Geburt die unterschriebene Vaterschaftsanerkennung schon dabei haben soll, damit der Name des Vaters auf die Geburtsurkunde des Kindes kommt. Wo muß ich denn die beantragen? oder wie wird das gehandhabt? Gemeinde? Jugendamt? Ich habe noch viel Kontakt zum Vater meines Kindes und es gibt auch keine probleme bzgl. anerkennung, nur er wohnt halt ca. 300 km entfernt und er hat bisher jedes treffen vermieden, und es sieht auch nicht danach aus, dass sich daran etwas ändert. Brauche ich jetzt die V-Anerkennung wirklich schon zur Geburt oder reicht das auch hinterher? und kann man das auch ohne Ämter lösen? Wie sieht sowas aus? Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Vielen Dank im voraus.

LG
Daniela

 
6 Antworten:

Re: Kind nach Besuch durch den Wind (lang)

Antwort von RainerM am 27.10.2003, 15:37 Uhr

Hi,
also es ist möglich, die Vaterschaft schon vor der Geburt zu regeln.

Dazu musst du einen Termin beim Jugendamt machen, denn du musst der Vaterschaftsanerkennung des Vaters zustimmen (Zustimmungserklärung).

Der Vater kann auch schon vor der Geburt zum Jugendamt gehen, er kann das sogar in seinem Heimatort machen.

Oder ihr vereinbart, zusammen zum Jugendamt zu gehen und dann die Vaterschaft gemeinsam zu beurkungen.

Es ist aber nicht so wchtig, das vor der Geburt zu machen.

Ich habe das bei meinem Sohn nach der Geburt gemacht - seine Mutter hatte vor der Geburt schon die Zustimmungserklärung beurkundet, damit sie nach der Geburt nicht soviel Lauferei hat.

Trotrzdem habe ich Kopiene der Geburtsurkunde, in denen ich als Vater angegeben werde.
Das wird nämlich an das Standesamt weitergeleitet und automatisch eingetragen.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind nach Besuch durch den Wind (lang)

Antwort von Daniela310877 am 27.10.2003, 16:25 Uhr

dann schon mal vielen herzlichen Dank für die Information. Dann werde ich das mal versuchen, ob er mit mir gemeinsam zum Jugendamt geht, und wenn er aus welchen Gründen auch immer es nicht schafft bei mir mal vorbeizukommen, dann muß das irgendwie anders gehen, ich denke halt nur auch, dass es jetzt bevor das Baby da ist, einfacher ist alles zu regeln. Hinterher hat man genug noch zum regeln, vor allem als alleinerziehende.

Also danke nochmal

LG
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind nach Besuch durch den Wind (lang)

Antwort von Tami1980 am 27.10.2003, 18:24 Uhr

Hi Daniela,

ich würde es auch wenn möglich vor der Geburt machen lassen, denn ich hab es danach machen lassen und wollte dann eine Geburtsurkunde haben, wo es draufsteht. Musste dann extra nochmal 6 Euro zahlen für diese EINE Urkunde. Ich dachte mir, dann hättest es auch selbst auf die alte schreiben können.... Ist schon schlimm wenn Beamte ein wenig was arbeiten müssen, weil es ja auch zu ein Aufwand ist, sowas schnell mal abzutippen...

Ich wünsch dir noch eine gut verlaufende Schwangerschaft. Mich hat das damals sehr mitgenommen und hatte Blutungen. Zum Ende hin ging es mir erst etwas besser.

Liebe Grüße
Tamara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Am besten vorher!

Antwort von desireekk am 27.10.2003, 21:46 Uhr

Ich rate nach 2 Kindern:

mach das alles vorher!
Hinterher hast Du echt anders zu tun, als auch noch zum Jugendamt zu rennen.

Ruf mal die Beurkundungsstelle bei deinem Jugendamt an und frage, wie Ihr es am besten macht.

Ich war immer mit dem Vater zusammen dort, wie es separat geht, kann ich also nicht sagen.

Mach es so schnell wie möglich!

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Am besten vorher!

Antwort von Daniela310877 am 27.10.2003, 22:00 Uhr

danke für eure Antworten.

@tami, ich wurde in der 20. woche ca. verlassen, aus heiterem Himmel, und ich weiß bis heute nicht wie ich drüber hinwegkommen soll, aber ich freu mich auf das Kind und es geht mir auch schon wesentlich besser, als noch vor ein paar wochen. Und ich möchte das ja alles endlich mal geregelt haben, ich weiß einfach nicht was so schwer ist daran, dass er nicht mal für ein paar stunden sich dafür zeit nimmt. Er findet täglich neue Ausreden, die letzte war, dass er ein schlechtes gewissen hätte mir gegenüber zu treten, und er hat soviel falsch gemacht und kann nicht einfach auftauchen und sagen es täte ihm leid, bla bla bla. Irgendwie krieg ich es schon hin.

Gute nacht und liebe grüße
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Am besten vorher!

Antwort von Tami1980 am 27.10.2003, 22:11 Uhr

Hi Daniela,

mein Ex und ich haben uns eigentlich schon getrennt gehabt, bevor ich erfahren habe, das ich schwanger bin und ich hab es in der dritten Woche erfahren. Er kam nie so recht damit klar, dass er Vater wird und das obwohl er bereits 31 ist. Ich hoffe dein KV hat mehr Mumm in den Knochen, dass er sich danach zumindest um das Kind kümmert und sich interessiert. Meiner der zahlt monatlich brav, aber mehr kommt von ihm auch nicht. Er hat den Kleinen in den 4 Monaten die er auf der Welt ist grad 2 mal gesehn und zwischen dem ersten und zweiten mal lagen 3 MOnate und das auch nur, weil er nach meinem Auto wegen TÜV geschaut hat (er ist KFZ-Meister). Es ist schön, dass du dich nun besser fühlst, das tut dem Kind nur gut. Aber es bleibt dennoch der belastende Gedanke daran wie es weitergeht. Ich war oft heulend Abends zu Hause im Bett gesessen, hab meinen Bauch gefühlt und war im Zwiespalt. Auch mein kleiner war ein "Unfall" aber durchaus gewollt von mir. Meine Familie hat mich sehr unterstützt dabei und unterstützt mich auch jetzt noch. Schlage hilfe nicht aus, du wirst noch dafür dankbar sein. :-)

Also auf jeden Fall alles Gute und wennst mal am Verzweifeln bist, dann kann ich nur sagen, es entschädigt sehr viel, wenn einem das Würmchen anschaut und anlacht, da ist man einfach nur noch Glücklich. :-)

Tamara, die es sehr genießt (eine eigentlich noch junge) Mutter zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.