Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bastiswusi am 27.09.2003, 22:00 Uhr

scheint im moment wohl ne epedimie, gehöre wohl auch dazu ....

hallo zusammen,

tja wo fang ich an. heute vor 6 tagen hat mich mein männe verlassen.
unsere eckdaten: kennen uns seit 15 jahren, 9 davon verheiratet. 2 kinder, die grade 2 und 4 jahre sind, nen häuschen im grünen, hund ... und nu ist er weg ****
er hat unserer beziehung keine chance gegeben, keine eheberatung nix.....
er sagt, er denkt schon seit 3,5 jahren darüber nach ,,,,, wie ist unser 2. kind entstanden ????????
ach leute, ich kann nicht mehr ... und er will weiter? vater für die kinder sein, wär er das mal die letzten 4 jahre gewesen!!!!! er war beruflich die woche über unterwegs und am woende ????
das schlimmste für mich ist, dass er jetzt ein paar sachen erkannt hat (man muss aussprechen, was einen bewegt etc.) seine größte angst ist nun, dass eine neue beziehung auch wieder in die brüche geht, weil er nicht weiß, warum unsere gescheitert? ist. warum quält er mich soo???
ach ja er hat sich neu verliebt.
er will jetzt mit mir zu einem mediator, um uns zu einigen. kennt das jemand???
oh mann erhat mein leben in ein chaos gestürzt ...sch..

liebe grüße
conny

 
5 Antworten:

Re: scheint im moment wohl ne epedimie, gehöre wohl auch dazu ....

Antwort von Miju am 27.09.2003, 22:20 Uhr

Huhu Wusi,

ich kann dir zwar nichts dazu sagen, wollte dich aber mal knuddeln und mail mich ma an, sagen ;D

Knuddel
Miju

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es ist immer einfach...

Antwort von spiky73 am 28.09.2003, 6:53 Uhr

...zu gehen, wenn man schon was neues in der hinterhand hat.

da ja statistisch jede beziehung durchschnittlich 7 jahre lang hält, und man/frau sich dann wieder neu orientiert, habt ihr es schon überdurchschnittlich lang miteinander ausgehalten.

oh mann, ich weiss auch nicht, was ich dazu sagen soll, ausser: lass ihn ziehen, reisende soll man nicht aufhalten. aber lass ihn nicht spüren, dass es da noch ein hintertürchen bei dir für ihn gibt, sonst wird er das spiel bis zum erbrechen weitertreiben.

es ist schon mal schön, dass er das wort MEDIATION (nein, nicht meditation!) benutzt, obwohl es solch armen würstchen auch mal guttun würde, in sich zu gehen und zu gucken, ob da was ist, wo andere leute ihr hirn haben.

mediation bedeutet nichts anderes, als dass EIN anwalt für beide die trennung vorbereitet, die dann friedlich und in beidseitigem gütlichem einvernehmen über die bühne gehen wird. soweit weiss ich das jedenfalls.

vielleicht setzt du dich mal für dich hin, und schreibst dir auf, was dir wichtig ist bei der trennung. was du mitnehmen möchtest, was z.b. dir gehört. welches vermögen dir gehört (vielleicht der sparvertrag, den du mit in die ehe gebracht hast?).
was auch wichtig sein wird, was ist mit dem haus? wird es einer von euch halten können, oder müsst ihr verkaufen?

dann gehst du auch nicht unvorbereitet in diese mediation. ah, und unterschreib nicht vorschnell irgendwelche papiere, die dir zu ungunsten ausgelegt werden könnten. wie der verzicht auf den versorgungsausgleich, oder wie das heisst. ich glaub, das tun die männer nämlich gerne (sowas unterschreiben lassen, meine ich).

klar, jetzt ist erst mal dein leben aus den fugen geraten. aber du weisst: auf regen folgt sonnenschein.

und eines solltest du dir vor augen halten: vielleicht ist die trennung nicht unbedingt zum nachteil der kinder, wenn ihr es fair und anständig macht. und er bekrabbelt sich und kümmert sich besser um die kids als er es jetzt tut.

*fühldichgedrückt*
liebe grüsse
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es ist immer einfach...

Antwort von manja am 28.09.2003, 15:10 Uhr

hallo conny,

bin gerade durch zufall auf deinen beitrag gestoßen und wollte dir sagen, daß es mir sehr leid tut.
und ich möchte dich einfach nur mal ganz fest in den arm nehmen und dir ganz viel kraft wünschen für die nächste zeit.

denk immer daran, du hast zwei super süße jungs und ihr schafft das auch alleine.

lg manja (juliforum)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es ist immer einfach...

Antwort von Minka am 28.09.2003, 15:20 Uhr

hallo Conny!
wenn Du magst, ich hab Dir etwas dazu geschrieben im Forum. Auch ich drück Dich und denk an Dich. l.G. Beate & Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mediation ist nicht nur ein aufteilen

Antwort von lucile am 28.09.2003, 20:42 Uhr

Bei all dem anderen, zu dem ich im Moment nix sagen kann, ausser Du has mein absolutes Mitgefühl.

Stimme der Mediation zu!! Du tust Dir einen unendlichen Gefallen.
Und wenn er sogar der part ist, der vorschlägt sie zu machen. Du kannst es nicth besser treffen.

Das hilft Dir nicht nur die "Scheidungskonvention" oder wie man sie nennen möchte, auszuarbeiten. Sie hilft vor allem auch den ganzen anderen Kram aktiv durchzuarbeiten.
Das ist nämlich auch eine Möglichkeit einen Weg über persönliche Verletzungen hinweg zu finden.
Ein Anwalt muss ncith gleich Mediator sein udn ein Mediator nicth gleich Anwalt.
Das ist eine psychologische Trennungsbegleitung, wird aber oft von Anwälten angeboten. Weil die dann den rechtlichen Teil auch gleich mit abdecken können.
Und die Anwälte haben dann auch eine Zusatzausbildung.

Ansonsten alels alles Gute!!! Es kommt nun ein tiefes Tal... aber die Löcher werden von Tag zu Tag weniger tief.

LG
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.