Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von toni33 am 08.08.2005, 11:44 Uhr

Frage an alleinerz. Mütter mit staatl. Unterstützung

Frage an alleinerz. Mütter mit staatl. Unterstützung

Meine Ex-Freundin hat 2,5 Monate vor der Geburt unseres Kindes
ihre Ausbildung beendet, war dann ca 5 Wochen arbeitslos gemeldet
und hat Arbeitslosengeld erhalten, danach Mutterschaftsgeld, dann
unser Kind bekommen.
Sie hat Wohngeld beantragt und erhalten sowie das volle Erziehungsgeld,
das jetzt wegen dem 2. Geburtstag unseres Kindes ausläuft.
Somit reichen ihr die finanziellen Mittel nicht mehr aus und sie hat Antrag
auf staatl. Unterstützung gestellt.

Was wird sie erhalten: ALG I, ALG II, oder Sozialhilfe?

 
1 Antwort:

Re: Frage an alleinerz. Mütter mit staatl. Unterstützung

Antwort von moniquesascha03 am 08.08.2005, 12:05 Uhr

hallo,

ich denke, das sie jetzt ALGII bekommt, weil sozialhilfe gibt es ja nimmer.

dann kommt es noch drauf an, wie lange sie erziehungsurlaub beantragt hat, ob nur zwei jahre oder drei...

Ich würde mich bei der Arbeitsgemeinschaft eurer stadt kundig machen, was sie nun beantragen kann und welche hilfen sie bekommt.

ich bin auch alleinerziehend, bekomme einen großen teil der miete bezahlt und dann leistungsgeld für mich, dann unterhaltsvorschuß (der antrag ist aber noch am laufen), erziehungsgeld (in bayern 2,5 Jahre)und kindergeld.

mein kleiner ist 2 Jahre alt und ich habe erziehungsurlaub bis er drei ist. bis dahin bekomme ich jetzt auch ALGII, bis ich dann wieder arbeiten kann.

war jetzt ein bißchen durcheinander, aber ich hoffe du blickst ein bißchen durch. falls noch fragen, addy ist hinterlegt.

Liebe grüße monique

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.