Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von VeraundZoé am 08.08.2005, 0:01 Uhr

Brauche Euren Rat bzgl. Kind-Übergabe

ich spiele mit dem Gedanken dass mein Noch-Mann die Kleine zu meiner Mutter bringt und sie dort abholt wenn er sie hat, weiss aber nicht ob das so richtig ist.
Mein Problem ist dass ich nicht abschliessen kann mit Allem, habe schonmal berichtet darüber und Ihr habt mir auch den Rat gegeben Abstand zu halten. Nur sehe ich ihn 3 mal die Woche u. ich dachte nun vielleicht wäre es so besser. Klar rede ich inzwischen nur das Nötigste mit ihm bzgl. der Kleinen aber trotzdem. Wenn man sich ohne Kind trennt ist es ja auch die beste "Medizin" den VErflossenen nicht mehr zu sehen.
Was haltet Ihr davon ??

 
2 Antworten:

Re: Brauche Euren Rat bzgl.

Antwort von Jamilia am 08.08.2005, 0:44 Uhr

Hallo Vera!

Ist schon schwer, wenn man nicht loslassen kann, aber meinste nicht, das gibt ein tierisches Hin und Her für die Kleine? 3x pro Woche. Von dir, kurz zur Oma, dann zum Papa, dann wieder kurz zur Oma und zurück zu dir!

Ich mein, wenn es der Kleinen nix ausmacht, ist das für dich als Übergang vielleicht ne Lösung, um erst mal Abstand zu bekommen.
Ich weiß nur, bei meinem Kleinen würd das nicht gehen. Das wär zu viel hin und her. Er hasst es, wenn jemand nur kurz da ist und dann wieder geht.
Wenn wir nur mal kurz bei Oma vorbei schauen und dann gehen, gibt´s großes Geschrei... bleiben wir ein paar Stündchen und gehen dann, ist´s ok.
Genauso: Holt der Papa ihn nur für 2 Std und bringt ihn dann wieder, gibt´s Tränen und Schreierei... ist er den ganzen Tag bei ihm, gibt´s zum Abschied Winkewinke und gut ist!

Allerdings hab ich auch nicht das Problem, dass ich den Abstand brauche, da ich diejenige war, die die Beziehung beendet hat. Aber ich kann mir vorstellen, dass es einem sehr schwer fällt, wenn man noch an dem anderen hängt, ihn immer wieder zu sehen.

Aber sag mal, du hattest doch auch so Probleme mit ihm! Er hat sich doch auch ziemlich blöd verhalten.
Bist du da noch nicht von ihm kuriert?

Hilft es dir nicht, dir seine negativen Seiten vor Augen zu halten, damit du weisst, nein, den nicht mehr!?!
Ich hab am Anfang ja auch immernoch ein bissel geschwankt, wenn er dann doch wieder so nett war, aber wenn´s um´s Eingemachte ging, kam dann wieder ein ganz anderer Zug von ihm zum Vorschein und da wusst ich immer... er ändert sich nicht und so wie er ist, geht´s für mich nicht!

Übrigens, falls du dich an meine letzten Postings erinnerst!
Ich hatte meinem Exfreund doch noch einen Brief mit Aufforderung, nein, mit Bitte, den Unterhalt zu zahlen, geschrieben.......sonst würde ich es dann dem JA übergeben.
2 Tage später war das Geld auf meinem Konto! War sehr überrascht, da ich es erst heute (4 Tage später) mitgekriegt hab, da er sich sonst nicht gemeldet hat.
Warum also erst diesen riesen Terz machen? Aber so war er schon immer, erstmal großen Krach schlagen und ausrasten (was mich nervlich immer total belastet hat) und dann so tun, als wär alles in Ordnung oder als wär nix passiert und plötzlich ganz friedlich sein......
Da steig ich nicht durch.

Sorry, dass ich meinen Kram gleich mit abgelassen hab, aber du warst eine von denen, die mir immer geantwortet haben! Und wo es sehr ähnlich gelaufen ist.

Lieben Gruß,
Jamilia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche Euren Rat bzgl.

Antwort von VeraundZoé am 08.08.2005, 9:05 Uhr

Hi Jamilia,
vielen Dank für Dein posting. Das was Du schreibst, sind auch meine Bedenken denn bei meiner Kleinen ist es genauso dass sie sich besser trennen kann wenn sie die Person (Papa, Oma ) längere Zeit hat, es ist zwar nicht mehr so schlimm aber trotzdem.....ich denke da hast Du wirklich recht.

Ich weiss nicht warum ich nicht richtig abschliessen kann. ICH war auch diejenige die sich getrennt hat....nach langem, langem hin und her, überlegen usw. Ich ärgere mich auch über mich selber denn ich weiss dass ich nicht zu ihm zurück will und jede Woche bringt er nen neuen "Hammer" und es wird immer schlimmer statt besser. Ich denke dass ist auch das Problem. Ich habe mich getrennt um in Ruhe mit unserer Kleinen leben zu können aber bis endlich alles geregelt ist habe ich immer wieder Stress mit ihm....und bin warscheinlich daher auch noch so sehr emotional in der Situation drin.

Es war nun nur eine Idee da mir jeder Rät auf ABstand zu gehen mit ihm....aber wenn ich ihn wg. der Kleinen dauernd sehe ist das nicht so einfach.

Ich freue mich für Dich dass wenigstens Dein Ex immer wieder zur Vernunft kommt. Leider funktioniert dass bei uns garnicht. Mein Ex sagt mir er kann das und das nicht zahlen und damit hat es sich dann auch erledigt. Seine Worte letzte Woche waren: " Du wolltest es doch so", hättest ja nicht gehen müssen. Da ging es darum dass ich ne Mahnung bekommen habe vom Minikindergarten wo er mal den Beitrag hätte zahlen sollen. Seine Worte: " ich habe kein Geld"!
LG Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.