Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von puschell am 05.08.2005, 15:25 Uhr

caritas + co wie lange dauert..

wenn man bei caritas und co finanzelle hilfe beantragt und sie einem auch bewilligt wird, wann bekommt man denn die hilfe ?
auch erst 6 wochen vor entbindung oder direkt kurze zeit nach dem es bewilligt wurde ?
ich bekomme echt bammel, denn ich will jetzt schon das meiste an den sachen besorgen und nicht erst wenn ich kugelrund und fast nichts mehr schaffen kann ! was ist wenn komplikationen sind und man vieleicht früher ins krankenhaus muss oder sonstiges ! :( dann kommt man nach hause und hat rein gar nichts für sein kind, das geht doch auch nicht.....

wer weiß wie lange soetwas dauert ??

 
4 Antworten:

Re: caritas + co wie lange dauert..

Antwort von Suka73 am 05.08.2005, 15:44 Uhr

ich bin damals 01/03 schwanger geworden, die Hilfe habe ich 04/03 beantragt. Ausgezahlt wurde es ein paar Wochen nach Antragstellung, das muss ja alles erst geprüft werden - soweit ich mich erinnere. Am besten (falls Du noch nicht da warst) nimmst gleich alles mit was Du so hast an Policen, Kontoauszügen, Mietvertrag, Gehaltsbescheinigungen, Kreditverträge usw. was berechnet werden könnte. Ich glaube ich habe damals 2-3 Monate gewartet. Die erste Hälfte kam wie gesagt dann, der Rest kam nach der Geburt nach Vorlage der Original-Geburtsurkunde des Kindes. Der Betrag errechnet sich aus Deinen ganzen Ausgaben bzw. Einnahmen/Guthaben, vor allem nach Miete - und die war bei mir damals verdammt hoch!

Was Du mit dem Geld machst ist denen egal. Sie geben Dir zwar einen Wisch auf dem steht, wieviel Geld z.B. für ein Kinderbett geplant sein sollte (womit man NIE hinkommt) aber letzendlich musst Du keinerlei Rechnungen einreichen oder sowas. Jedenfalls mußte ich das nicht.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Suka73

Antwort von puschell am 05.08.2005, 15:58 Uhr

was braucht man alles ? die dame am telefon meinte nur einkommensnachweis (bei mir der wisch für alg2 ), mutterpass und personalausweis !!
meinst du das ich dann die anderen sachen trotzdem benötige ??? miete ect ist doch eigentlich egal, die übernimmt ja das amt und die regelsätze vom arbeitsamt für alg2 sind ja alle gleich!
und man bekommt das geteilt ? wieviel ist das denn ?? reicht denn der erste teil für die anschaffungen ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Puschell

Antwort von Suka73 am 05.08.2005, 16:18 Uhr

Bei der Caritas - das ist eine Einmalzahlung, also nicht wie Arbeitslosengeld. Muss aber dazu sagen ich war damals nicht arbeitslos, eigentlich auch nicht wirklich Geringverdiener ABER nach Abzug all meiner Ausgaben kam nix mehr bei raus. Ich mußte vorlegen:

- Versicherungspolicen
- Mietvertrag
- Darlehensvertrag
- Mutterpass
- Perso
- Einkommensnachweise der letzten 3 Monate

Habe meine alten Posts im Septemberforum (von 03) gerade rausgesucht und damals das hier geschrieben, hab mich übrigens geirrt, erster Betrag kam im September:

*Heute kam Post, im September wird der erste Teilbetrag überwiesen, insgesamt sinds dann 1.045 Euro ! Wenn man sich überlegt, daß ich den Antrag im April gestellt habe und JETZT kommt das Geld und das Folgende soll man dafür kaufen (können):

Schwangerenbekleidung: 150 Euro
Babyausstattung: 350 Euro (damit ist aber die KOMPLETTAUSSTATTUNG + Kleinigkeiten für EIN Jahr gemeint)
Kinderwagen: 150 Euro
Kinderbett mit Zubehör: 220 Euro
Wickelauflage: 25 Euro
Kinderzimmerschrank: 150 Euro*

Ich mußte damals übrigens noch im Zusammenhang dazu zur Schuldnerberatung, da ich sehr hohe Schulden hatte (und habe)

Zur Berechnung habe ich damals das hier geschrieben:

*Es gibt dort zwei Bemessungsgrenzen. Die erste ist für Geringverdiener, die zweite für Leute, die mehr verdienen (wie ich) ABER eine Art Notsituation darstellen, indem z.B. der Freund abhaut, die Eltern nicht helfen oder man extreme Schulden/hohe Miete usw. hat.

Sie errechnen Euer Durchschnittseinkommen und ziehen die Miete ab. Daraus ergibt sich dann ein Betrag, der in meinem Fall kurz unter der Grenze lag. Somit könnt Ihr über die Caritas einen einmaligen Zuschuss für die EA beantragen (das machen die dann) In meinem Fall sind das insgesamt EUR 1.050, wovon der erste Teil vor und der zweite nach der Geburt ausgezahlt wird.*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

weiß nicht ob das bei Dir auch zu sehen ist...

Antwort von Suka73 am 05.08.2005, 16:20 Uhr

bei mir kommen aus unerfindlichen Gruenden bei den Umlauten Sonderzeichen, sorry dafuer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.