Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Steffi528 am 18.09.2016, 19:19 Uhr

Was wäre wenn...? - Interessante Fragestellung

Die Folge nach 5 Jahren wäre eine andere Regierung als die, die auf solch sonderbare Ideen kommt.
Ich habe mein Leben lang mich ehrenamtlich irgendwo eingebracht, komme jetzt schon auf ca. 5000 Stunden, die ich für die unterschiedlichsten Institutionen eingebracht habe, habe letzte Woche mal wieder (es müsste das vierzehnte oder fünfzehnte Mal gewesen sein) als Wahlhelferin fungiert, das bringt ja schon einige Arbeitsstunden "Staatsdienst". Wenn ich also dann auch noch ein Jahr irgendwo schuften soll, nö, also würde ich nicht mit machen, mein Protest wäre groß, vehement und richtig.
Früher hatte ich Zivis und das waren Hivis im wahrsten Sinne des Wortes, unmotiviert, unbrauchbar, untragbar. Auch Zwangs"arbeiter", und das, obwohl ich keine großen Forderungen hatte. Mit den FSJlern geht es um einiges besser, die machen das freiwillig, auch der Bufti hat Spaß, als Zwang wäre so ein Jahr mit mir nicht machbar.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.