Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jannas am 26.06.2017, 22:22 Uhr

Tochter möchte Junge sein-wie es weiter ging

Hallo,
ich hatte ja jede Menge Meinungen bekommen und wollte erzählen, wie es hier aussieht.
Seitdem meine Tochter den Mut hatte, von ihrem Wunsch zu erzählen, redet sie von nichts anderem mehr.
Ich war, obwohl sie schon ewig so ein männliches Mädchen war, im ersten Moment doch sehr überfordert.
Nun ja, heute habe ich mit Einwilligung und auf Wunsch meiner Tochter lange mit der Kinderärztin gesprochen.
Diese kümmert sich um diverse nun anstehende Termine.
Sie meint, auf jeden Fall das Kind ernst nehmen. Aber wir sollten ihr und uns selbst klar machen, daß nun wohl ein jahrelanger Prozess in Gang gesetzt wird.
Und auch meine Tochter soll möglichst sich nicht nur drauf versteifen, daß dann irgendwann eine HormonTherapie und sogar op folgen müssen.
Sie und auch wir sollen erstmal in Ruhe die Termine und Untersuchungen abwarten.
Ganz viel informieren und auch in Betracht ziehen, daß der Wunsch meiner Tochter 'nur' eine extreme Phase ist.
Andererseits offen sein, falls aus meiner Tochter tatsächlich mal mein Sohn wird.

Ansonsten hat die Ärztin mich bestärkt. Wir sollen sie für ihren Mut loben, ihr deutlich sagen, daß sie immer unser Kind bleibt. Ihr sagen, daß wir jeden Weg mit ihr gehen.
Vorhin haben mein Mann und ich gemeinsam nochmal lange mit ihr gesprochen.
Sie überlegt sich jetzt, ob sie nicht ihren Geschwistern und Oma von ihrem Wunsch erzählt.
Ich habe gesagt, es muss kein Geheimnis sein, wenn sie es erzählen möchte und meint, das es ihr dann besser geht.
Allerdings sehe ich der Reaktion von Oma skeptisch entgegen.
Aber auch damit wird meine Tochter leben müssen.
Wenn ihr alles ernst ist wird sie noch oft auf Unverständnis und Ablehnung stoßen.

Und selber sage ich mir gerade ständig, es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Erstmal durch schnaufen.

Liebe Grüße,
Janna

 
5 Antworten:

Re: Tochter möchte Junge sein-wie es weiter ging

Antwort von Nevin0821 am 26.06.2017, 22:38 Uhr

So ist es Janna ihr werdet den richtigen Weg gehen. Das wichtigste ist doch dass sich dein Kind in ihre Haut wohl fühlt und was die anderen sagen und denken ist im Prinzip egal. Du bist eine tolle Mutter und dass dein Mann auch so denkt wie Du finde ich super. Ich wünsche euch eine gute Zeit. Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter möchte Junge sein-wie es weiter ging

Antwort von jannas am 26.06.2017, 22:54 Uhr

Danke für dein Lob.

Was ich gerade als so schwierig finde, ist die Ungeduld meiner Tochter.
Für sie gibt's nur dieses eine Thema.
Ok, wahrscheinlich ist sie so erleichtert, weil sie endlich drüber reden kann.
Sie äußerte vorhin den Wunsch, ob wir sie nicht ab sofort mit ihrem Wunschnamen ansprechen können.
Da tue ich mich ja doch noch schwer mit.
Und ich bin auch unsicher, ob das psychologisch sinnvoll ist.
Gerade jetzt ist sie ja, ob sie will oder nicht, ein Mädchen.
Wobei ich nicht wirklich begründen kann, was dagegen spricht, sie anders zu rufen, wenn sie es so gerne möchte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter möchte Junge sein-wie es weiter ging

Antwort von luna8 am 26.06.2017, 23:35 Uhr

Ich will dir nur Mal einen Gruß hier lassen und dir sagen, wie toll du mit der 'Sache'(?) Umgehst ....

Ich bin auch unbedingt für Toleranz, eure genaue Situation kann ich grad nicht nachvollziehen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter möchte Junge sein-wie es weiter ging

Antwort von tabeamutti am 26.06.2017, 23:48 Uhr

Hallo,

das wird ein langer Weg werden für Euch - gerade auch, weil sie noch weit von 18 -volljährig- entfernt ist. Vorher kann man da op technisch (wenn gewünscht) nix machen.

Aber im Moment ist es viel wichtiger, das ihr für sie da seid .
Alles andere wird sich finden, wenn es soweit ist.

Ich hatte eine Freundin, die ist diesen Weg gegangen - jetzt ist er ein Freund :-) und fühlt sich wohl, so wie es ist.
Viel Kraft und (oft) gute Nerven wünsche ich Euch allen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo, auch ich habe Deinen Beitrag verfolgt und freue mich für

Antwort von peekaboo am 27.06.2017, 8:19 Uhr

die Tochter, dass Sie so verständnisvolle Eltern gefunden hat. Ich wünsche Euch viel Erfolg und der Tochter ein Leben ohne Leiden. Ich würde es evtl. keinem erzählen (also den Geschwistern oder so)... wenn das dann mal im Streit rausrutscht und es andere Kids mitbekommen, könnten diese sehr gemein sein. Ist sie diesem Druck gewachsen?

Dies ist nur meine Meinung...

LG
Peeka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.