Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mucksilia am 26.06.2017, 15:05 Uhr

Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Gerade kam meine Tochter (12, eher schüchtern, schon sehr weit entwickelt) nach Hause.
Und erzählt, mehrere Jungen (und leider auch ein Mädchen) aus der Klasse hätten sie dumm angemacht mit Worten wie "Trägst du push-ups oder hast du so dicke T*****?" "bei deinen Ohren bist du ja Dumbo".
Ich gleich innerlich hochgegangen wie ein HB-Männchen und schon im Geiste überlegt, wie man da vorgeht.
Sie dann "Nee, Mama, ich habe das geregelt. Du musst da nichts machen".
Sie ist direkt zum Vertrauenslehrer/ Klassenlehrer u mit ihm zur Unterstufenleitung u hat sich off. beschwert.
Das war wohl nicht das erste Mal und das mit dem push-ups und T***** war ihr einfach zu viel.
Ich finde auch gut, sie hat zu der Unterstufenleiterin gesagt, dass sie ja nichts dafür könne, dass sie weiter entwickelt ist als andere.
Die sechste Stunde war eigentlich frei u die "Delinquenten" mussten dann noch da bleiben und sich mit dem Klassenlehrer/ Vertrauenslehrer darüber unterhalten, wie man sich anderen gegenüber verhält.
Ich hätte ihr nie zugetraut, dass sie das alleine (mit Freundin) durchzieht.
Bin da schon stolz. Ich selber wäre ja erst einmal zu meiner Mutter gelaufen. Und ich bin nicht so schüchtern.
Was lerne ich daraus? Traue deinem Kind mehr zu als du selber gekonnt hast.

 
15 Antworten:

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Tonic2108 am 26.06.2017, 15:21 Uhr

Ich kenne das, mir ging es als junges Mädchen genauso. Ich war auch sehr weit entwickelt und musste mir auch solche Sprüche anhören. Du kannst da leider als Mama gar nichts machen, da muss sie sich selbst durchwurschteln. Aber das hat ja offensichtlich ganz toll gemacht, spar nicht an Lob für Sie!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Steffi528 am 26.06.2017, 15:54 Uhr

Da sieht man, das ich in den letzten Jahren einiges geändert hat. Ist noch nicht überall gut, aber es geht voran. Souveränes Mädchen hast Du da *Daumenhoch*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur eigene Erfahrung

Antwort von Maari am 26.06.2017, 16:25 Uhr

Super deine Tochter!

Aus eigener Erfahrung, kann ich nur sagen, zu meiner Schulzeit gab es das auch schon.
Wirklich böse war, dass wir einen Physik-Lehrer hatten, der gerne mitgemacht hat.
Seine Lieblingssprüche:
- Bei dir ist die Gehirnmasse wohl runtergerutscht.
- Bei der Oberweite kann auch nichts im Kopf sein.
- Viel Oberweite lenkt wohl vom lernen ab.
- Bei den T... brauchst auch nichts wissen, kannst anders Geld verdienen.

Diese Sätze sitzen ganz fest eingebrannt.
Von uns hat sich keiner getraut davon zu erzählen.
Bei den Jungs war dieser Lehrer sehr beliebt.

Deshalb finde ich das Vorgehen deiner Tochter mutig und super.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Maari

Antwort von Mucksilia am 26.06.2017, 16:28 Uhr

Echt? Hammer. So ein sexistisches A.....
Ja, schön das ihr das auch so seht.Werde es heute abend noch mal betonen.
Seufz. Werden jetzt doch groß, die Kleinen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Birgit 2 am 26.06.2017, 16:35 Uhr

Super, wie deine Tochter das geregelt hat und das die Lehrer gleich aktiv geworden sind!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Echt

Antwort von Maari am 26.06.2017, 16:44 Uhr

Als mein jüngerer Bruder in diese Schule kam, habe ich erfahren, dass dieser Lehrer gehen musste. Es gab wohl doch Beschwerden. Leider nach meiner Schulzeit. Mein Bruder ist neun Jahre jünger als ich.

Meine drei (jetzt 4; 6 und 8) sind jetzt seit vier Jahren bei uns, wirklich Wahnsinn, wie schnell die Kleinen groß werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von DK-Ursel am 26.06.2017, 17:00 Uhr

Ja, wir gehen leider in vielem davon aus, daß unsere Kinder so reagieren wie wir....
Das kann manchmal fatal sein - und manchmal freudig-verblüffen.

Ich finde es toll von Denier tochter,d aß sie sich wehrt - solche sexistische Anmache muß sofort abgestellt werden.
Und so ein Lehrer ist ja das Hinterletzte!!!
Naja, es gibt noch viel zu tun an der "Frauenfront".
Deine Tochter hat einen guten Schritt in die richtige Richtung getan. Super!!!

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Einstein-Mama am 26.06.2017, 17:18 Uhr

Klasse! Sehr selbstbewusstes Mädchen!
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nichts schlimmeres gibt, als eine große Oberweite im Teeny-Alter. Ich wurde ständig verarscht, beleidigt, oder angemacht. Große Brust bedeutet nämlich für viele Männer gleich "billig und willig".

Ganz schlimm! Ich kann auch bis heute noch nicht verstehen, weshalb Frauen sich die Brust vergrößern lassen. Ich würde, hätte ich den Mut zur OP, sie heute noch auf ein A Körbchen operieren lassen. Ich finde sie einfach lästig. Mein Freund hätte allerdings was dagegen, der muss aber auch nicht damit rumlaufen....
Also ich hab jetzt kein doppel D, aber mindestens ein großes C und ja, mir ist das zu viel!
Milchmässig waren sie aber sehr ergiebig und haben zumindest da ihren Sinn erfüllt.
Ich glaube ich hätte die Babies des gesamten Landkreises satt bekommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach ja,

Antwort von Maari am 26.06.2017, 17:48 Uhr

würde auch verkleinern, wenn nicht diese Angst wäre. Kasse übernimmt die Kosten nicht. OP wäre evtl zu bezahlen, nur was wenn Folge OPs nötig, auch die würden nicht übernommen, weil selbst verursacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach ja,

Antwort von Einstein-Mama am 26.06.2017, 18:45 Uhr

Ich glaube beim Verkleinern wäre das Risiko von Folgeschäden geringer, als andersrum.
Für mich ist das auch bei Schwimmanzügen ein großes Dilemma. Hab jetzt jedoch endlich einen gefunden, der mir untenrum nicht meilenweit zu weit ist, damit er obenrum passt...
Bikinis im Set kann ich total Knicken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von rotblau am 26.06.2017, 18:56 Uhr

naja, ein b-c wäre schon nett ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Maari am 26.06.2017, 19:16 Uhr

Stimmt, b-c wäre ein Traum.
g ist der Horror!
Auch für den Rücken

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von Einstein-Mama am 26.06.2017, 19:20 Uhr

Aber bei G müsste die Kasse doch zahlen? Eben wegen dem Rücken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Manchmal verblüffen uns unsere eigenen Kinder

Antwort von luna8 am 26.06.2017, 23:27 Uhr

Da kannst du stolz auf deine Tochter sein

Du hast anscheinend eine starke Persönlichkeit 'herangezogen'...

Dein Fazit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Tochter hätte das vermutlich an Ort und Stelle geklärt...

Antwort von Petra28 am 26.06.2017, 23:34 Uhr

Denen hätten noch Stunden später die Ohren geklingelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.