Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Dreierbande am 06.05.2011, 13:51 Uhr

Re:

Ich denke, daß viele einen Umzug auch davon abhängig machen, ob der potentielle Job ein längerfristiger ist, ob ein Umzug überhaupt bezahlbar ist, ob man am potentiellen neuen Wohnort eine Wohnung findet, wie es dort mit der Kinderbetreuung aussieht, ob man ein funktionierendes soziales Netz hinter sich läßt etc. pp. Das sind dann keine Ausreden, sondern ein Abwägen, ob etwas machbar ist und wenn ja, wie bzw. welche Nachteile sich daraus ergeben würden.
Oftmals können Alleinerziehende auch nicht weiter wegziehn, wenn gemeinsames Sorgerecht besteht und das Umgangselternteil nicht mit dem Umzug des Kindes einverstanden ist, da es dadurch zu eingeschränktem Umgang kommen könnte.
Die Gründe können also vielfältig sein und als Ausreden würde ich sie nicht empfinden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.