*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Morgenmuffel2008 am 05.05.2011, 18:43 Uhr

Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Bezahlt die Krankenkasse diese Stöpsel und wo bekommt man soetwas her?

 
7 Antworten:

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Andrea&Würmchen am 05.05.2011, 18:55 Uhr

Hallo,

wir haben unsere beim Hörgeräteakustiker anfertigen lassen und die Krankenkasse hat sie bezuschusst. Hängt aber wohl von der Kasse ab, ich würde mal nachfragen.

Grüße,
Andrea

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Muddie2006 am 05.05.2011, 18:59 Uhr

Was meinst du für eine Ohr-OP?

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Morgenmuffel2008 am 05.05.2011, 19:00 Uhr

Paukenröhrchen

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Muddie2006 am 05.05.2011, 19:05 Uhr

Unser HNO- Arzt und auch unsere Kiä raten von Ohrstöpseln ab. Der HNO sagte, dass es lediglich das erste mal (im Schwimmbad) ein Problem geben könne, wenn das Chlorwasser eine Entzündung hervorruft. Wenn dies passiert muss man beim Schwimmbadbesuch Stöpsel tragen- sonst nicht. Ansonsten kann das Kind alles ganz normal und ohne Stöpsel machen.
Meine Söhne haben seit Februar 2010 Paukenröhrchen und es gibt/ gab keinerlei Probleme. Haarewaschen etc., alles ohne Stöpsel.
Lg

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Layama am 05.05.2011, 19:58 Uhr

Das war bei uns genauso.
Unser Arzt hat uns auch von Stöpseln abgeraten.
Allerdings gibt es Unterschiede bei den Röhrchen.
Mein Sohn hatte sogenannte T-Röhrchen.
Mit denen konnte er Schwimmen, Tauchen...usw.
Doch bei diesem Thema gibte es unterschiedliche Meinungen.
LG Layama

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von DidiM am 05.05.2011, 20:09 Uhr

Hallo!
Mein Sohn hatte schon mehrere P-Röhrchen, zum Schluß ein Dauerröhrchen. Wenn er mal einmal schwimmen geht, funktioniert das auch ohne Röhrchen ganz gut. Aber tägliches Baden im Hochsommer oder auch im Urlaub haben bei ihm Mittelohrentzündungen hervorgerufen, die er vorher nie hatte.
Auch ich brauche Ohrenstöpsel, weil icheine chronische Ohrenentzündung habe. Man läßt sie beim Hörgeräteakustiker machen und werden von der Krankenkasse nicht bezahlt.
Sie kosten pro Paar ca. 80/85 ,- . Aber sie sind sehr empfehlenswert.
Wobei unser Kinderarzt meint, daß nur Chlorwasser schädlich ist, Meerwasser wäre seiner Meinung nach, kein Problem.

HG und alles Gute,
Didi

Re: Hallo, hätte eine Frage zu den Ohrstöpseln nach Ohr- Operation

Antwort von Layama am 05.05.2011, 20:20 Uhr

Unser HNO sagt es genau umgekehrt.
Da das gefährliche ja die Keime sind.
Mein Sohn hatte 1 Jahr Röhrchen und nicht eine Mittelohrentzündung.
Wir gehen 2 Mal die Woche schwimmen und im Sommerurlaub waren wir jeden Tag im See oder im Schwimmbad.
Aber wie man sieht, jeder sagt was anderes =)
LG Layama

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.