Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anni36 am 08.07.2011, 17:51 Uhr

Hier sind doch immer so kluge Köpfe unterwegs.....

...hihi! Und das meine ich ernst!
Hallöle zusammen!
Ich hab mal grad eine Frage aus für mich aktuellem Anlass: Im März 2011 ist mein Papa verstorben, nach Absprache mit meiner Ma haben wir sein Auto im Juni verkauft - Sterbeurkunde vorgezeigt - alles kein Thema. Jetzt pocht der Autohändler inzwischen auf Erbschein. Den haben wir zwar inzwischen beantragt, der steht aber noch aus. Außer meiner Ma und mir gibts keine Erben, meine Ma war auch schon beim Notor, im Hinblick auf vorhandene Immobilie, in dem Zusammenhang wurde dann halt der Erbschein beantragt.
Jetzt droht Autohändler mit rechtlichen Konsequenzen, gibt Frist zum Erbschein-Vorlegen uwswuswusw...
Ich kann mich dunkel erinnern, dass mir früher immer eingebläut wurde, NIEMALS den Fahrzeugbrief zu verlieren, wegzugeben...etcetcetc.. So nach dem Motto: Wer den hat, macht mit dem Fahrzeug, was er will...
Mir geht dieser Händler (Namenhaftes Autohaus, also nix mit "Geschäft-an-der-Ecke oder windigem Geschäftspartner oder so...) langsam wirklich auf den Keks, allein diese Drohungen mit "Noch 14 Tage Frist und dann" nervt.
Hat jemand Erfahrungswerte?!?!?!?
Danke und 10000 Dank!
Anni

 
2 Antworten:

Re: Hier sind doch immer so kluge Köpfe unterwegs.....

Antwort von Celine2 am 08.07.2011, 18:00 Uhr

Ich hab mal Tante Google gefragt, die ist noch schlauer:

http://www.juraforum.de/forum/erbrecht/autoverkauf-ohne-erbschein-3 02432

http://www.google.de/#sclient=psy&hl=de&source=hp&q=erbschein%2Bautover kauf&aq=f&aqi=&aql=f&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=41da7da48e0cbe4e&biw=94 8&bih=470

LG, Cel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier sind doch immer so kluge Köpfe unterwegs.....

Antwort von Seansmama am 08.07.2011, 21:37 Uhr

Ist ja fies von dem Autoverkäufer, aber ich denke, dass es besser gewesen wäre, wenn Ihr das Auto erst verkauft hättet, wenn ihr den Erbschein habt.
Dem geht es sicher darum, wem das Auto gehört, wer es geerbt hat.
Ich habe auch voriges Jahr Ärger um den Schein gehabt und ohne diesen geht eigentlich garnichts. Euer Vater steht drin und er brauch sicher einen hunterprozentigen Nachweis, wem das Auto gehört, für den nächsten Käufer, falls irgendwelche Probleme mit dem Auto kommen sollten, er will sich nur absichern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.