Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von susu3 am 15.11.2009, 20:32 Uhr

Darf ich auch mal? (SG) - hab mich ja bis jetzt brav zurückgehalten...;-))

Ein sehr guter Freund von uns arbeitet bei Glaxo (er ist Pharmazeut). Er ist nicht geimpft und beabsichtigt auch nicht, sich impfen zu lassen. Das liegt allerdings nicht an der Qualität des Impfstoffes sondern daran, dass er sich auch sonst nicht gegen Grippe impfen lässt. ,

Zum Wirkverstärker kam von ihm folgende Antwort: WENN er sich impfen ließe, dann nur MIT Wirkverstärker, denn nur der würde auch gegen die zu erwartenden Mutationen schützen, die dann auch im Zweifel schlimmer verlaufen könnten als die jetztige Variante.

Unser Kinderarzt in HH hat auf meine Frage nach einer Imfpung gegen Schweinegrippe nur die Augen verdreht und mir von einer Kinderarzt-Tagung in Hamburg berichtet, auf der von 100 teilnehmenden Kinderärzten keiner von einem auch nur schwerer verlaufenden Fall von Schweinegrippe berichtet hat.

ABER: wenn es dann doch schlimmer wird, was dann ? Ich finde es zunehmend schwierig, mich von der Meinungsmache zu distanzieren. Inzwischen rät auch das hier sehr renommierte Bernhard-Nocht-Institut zur Impfung und ich werde langsam auch unsicher.

LG
Susu

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.