Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maleja am 15.11.2009, 20:06 Uhr

Darf ich auch mal? (SG) - hab mich ja bis jetzt brav zurückgehalten...;-))

Wer hat hier wem was eingeimpft?


Tag, an dem Sir Roy Anderson, Berater der britischen Regierung, die Schweinegrippe öffentlich als Pandemie bezeichnete:
-> 1.5.2009

Jahresgehalt, das Anderson von GlaxoSmithKline, Hersteller eines Impfstoffs gegen Schweinegrippe, bekommt, in Euro:
-> 125.000

Steigerung des Aktienkurses von GlaxoSmithKline nach Ausrufung der Pandemie in Prozent:
-> 10

aus "Die Welt in Zahlen", brand eins, Heft 11

 
29 Antworten:

Re: Darf ich auch mal? (SG) - hab mich ja bis jetzt brav zurückgehalten...;-))

Antwort von claudi700 am 15.11.2009, 20:13 Uhr

böse maleja, du!

die wollen doch nur unser bestes, weißt du das nicht?

claudia ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darf ich auch mal? (SG) - hab mich ja bis jetzt brav zurückgehalten...;-))

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 20:18 Uhr

mir wurscht was die für aktien haben, denen ging es schon vorher gut.

hexal verdient an meinem sohn auch gerade gut. ich würde behaupten mehr als glaxo an der impfung verdient hätte.
aber egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Darf ich auch mal? (SG) - hab mich ja bis jetzt brav zurückgehalten...;-))

Antwort von susu3 am 15.11.2009, 20:32 Uhr

Ein sehr guter Freund von uns arbeitet bei Glaxo (er ist Pharmazeut). Er ist nicht geimpft und beabsichtigt auch nicht, sich impfen zu lassen. Das liegt allerdings nicht an der Qualität des Impfstoffes sondern daran, dass er sich auch sonst nicht gegen Grippe impfen lässt. ,

Zum Wirkverstärker kam von ihm folgende Antwort: WENN er sich impfen ließe, dann nur MIT Wirkverstärker, denn nur der würde auch gegen die zu erwartenden Mutationen schützen, die dann auch im Zweifel schlimmer verlaufen könnten als die jetztige Variante.

Unser Kinderarzt in HH hat auf meine Frage nach einer Imfpung gegen Schweinegrippe nur die Augen verdreht und mir von einer Kinderarzt-Tagung in Hamburg berichtet, auf der von 100 teilnehmenden Kinderärzten keiner von einem auch nur schwerer verlaufenden Fall von Schweinegrippe berichtet hat.

ABER: wenn es dann doch schlimmer wird, was dann ? Ich finde es zunehmend schwierig, mich von der Meinungsmache zu distanzieren. Inzwischen rät auch das hier sehr renommierte Bernhard-Nocht-Institut zur Impfung und ich werde langsam auch unsicher.

LG
Susu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was mich nervt...

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 20:45 Uhr

dass man die testung verweigert.
sollte es so sein, dass paul die sg NICHT hat (was die ärzte ja behaupten, obwohl die symptome eindeutig sind), dann würde ich ihn nach genesung impfen lassen, da seine lunge ja nun angeschlagen ist.

warum verweigern die einen test?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mich nervt...

Antwort von suchepotentenmannfürsleben am 15.11.2009, 20:54 Uhr

Warum eine KLINIK einen Test verweigert, verstehe ich überhaupt nicht! Allein zum Zwecke der dann notwendigen Isolation ist das doch unentbehrlich!?

Was sagen die denn zum Impfargument?

LG
S

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mich nervt...

Antwort von susu3 am 15.11.2009, 20:56 Uhr

Das verstehe ich auch nicht. Hier heißt es: wer jetzt Grippe-Symptome hat, muss die Schweinegrippe haben, denn die saisonale Grippe gibt es nocht nicht. Haben die Angst um ihre Statistik ? Verstehe ich auch nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Einstein

Antwort von maleja am 15.11.2009, 20:57 Uhr

Niemand kann Dir verbieten einen Test machen zu lassen, bzw anzuordnen. Allerdings musst Du ihn dann selber zahlen (ca 160 Euro). Aber ich denke, das wäre es Dir ja auf jeden fall wert. Also, gleich morgen danach fragen.

Wünsche Euch und vor allem Deinem süßen Paul alles Liebe und Gute Besserung!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 21:05 Uhr

auf alle fälle werde ich, wenn sie ihn NICHT machen, den arztbrief aufreissen, sollte ich da dann diagnose sg lesen, geht die post ab.

dass die nicht testen, bei NORMALEN symptomen, sehe ich ja ein.
eine pneumonie wäre eine komplikation, was ja für die statistik und glaxo hervorragend wäre.
natürlich geht es mir nicht ums geld, wobei ich finde dass das den "lego star wars at-at" geben könnte, wenn ich es mir sparen könnte.

seltsamer weise hustet das "darmkind" seit heute....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke

Antwort von Nathalik am 15.11.2009, 21:16 Uhr

meine behandelnde Ärztin hat gesagt, dass sie angewiesen ist, nicht zu testen; sie wäre dann selbst regresspflichtig. und eventuelle Grippefälle einfach unter die SG subsummeiren soll.
Wir zahlen unseren Test selbst; dass unser Kind die SG hat, hätte ich ohne Test auch nicht gedacht. Einzige Symptome: 2 Tage Fieber, Ohrenschmerzen. Oder die Tests sind Mist? Keine Ahnung. Schnelltests sollen ja nicht sehr treffsicher sein? Ich weiss im Moment gar nicht, welche Art Test bei uns gemacht wurde. Jetzt möcht ichs schon genau wissen, ob Kind dann immun ist oder nicht.

Bei den Ärzten herrscht allgemeine Unsicherheit und Unwissen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von claudi700 am 15.11.2009, 21:19 Uhr

zahlen der neuinfektionen?

alles nur fake, um die leute zum impfen zu bringen?

das ist doch alles krank.

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von Zweizahn am 15.11.2009, 21:22 Uhr

Und wegen Glaxo konnten wir gestern in Dresden nicht mehr auf den Parkplatz fahren, den wir sonst immer genutzt haben, wenn wir mal dort waren. Das ist jetzt ein abgesperrter Parkplatz für Betriebsangehörige - früher (zumindestens noch im Sommer) war der öffentlich. Noch ein Grund mehr, diese Leute nicht zu mögen, oder? Wollte ich bloß mal mitgeteilt haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nathalik

Antwort von Zweizahn am 15.11.2009, 21:24 Uhr

1. Was hat der Test gekostet?
2. Ich hab gelesen, dass es ab jetzt eh nur noch eine eingeschränkte Meldepflicht gibt - die Statistik wird dann wahrscheinlich hochgerechnet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich könnte wetten...

Antwort von Sternchen Dezember am 15.11.2009, 21:27 Uhr

dass du recht hast!! Denn meine Freundin arbeitet in Nordhorn als Oberärztin in der Kinderklinik und wir haben uns gerade erst übers Impfen und die Verläufe unterhalten. Und sie sagte auch, dass es eben von bis gibt. Aber eben auch oft Kinder mit heftigen Lungenentzündungen!! Ich drück die Daumen, dass dein Sohnemann schnell wieder fit ist!!
LG, Claudi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hochgerechnet?

Antwort von claudi700 am 15.11.2009, 21:28 Uhr

also gefälscht! ;-)

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hochgerechnet?

Antwort von Zweizahn am 15.11.2009, 21:34 Uhr

na was'n sonst! keine Ahnung, ob die tatsächlich noch eine echte Statistik führen. Stand nur in der Zeitung, das mit der eingeschränkten Meldepflicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hochgerechnet?

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 21:40 Uhr

ich bin ja antiverschwörer. ABER ich finde das verhalten auch recht arrogant.
wie gesagt, eine pneumonie als komplikation der sg müßte glaxo wie gerufen kommen für die statistik.
ich als mutter sage, dass ich auf die statistik scheiße und gerne wissen will, ob mein kind das nun hatte und nicht mehr geschützt werden muß, da immun, oder was es bedeutet wenn er die sg im anschluß an seine pneumonie bekommt, zwecks zunächst angeschlagener lunge.

da heute sonntag war, war natürlich kein arzt zu sprechen.
es kam aber auch ein hubschrauber und nahm ein neugeborenes von der its in eine spezialklinik, da wäre ich mir reichlich blöd vorgekommen mit meinen im vergleich niedrigeren problemen den arzt zu belästigen.

also werde ich morgen auf die visite lauern.
paul hustet übrigens "besser" und bat mich nicht mehr anzurufen, wegen spiderman 2........

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Statistik

Antwort von Ebba am 15.11.2009, 21:49 Uhr

Zum einen:
Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast :-)

Zum anderen las ich heute, dass in die Statistik der Gesamtfälle ausschließlich jene Grippekranken einfließen, deren Labortest positiv war sowie die Menschen, mit denen sie in Kontakt stehen (sic!). Letztere werden allerdings ungetestet zum - hoffentlich nur statistischen - Grippefall.

Ach ja, getestet werden mW nur Patienten, die zu einer Risikogruppen zählen also chronisch krank sind oder jünger als zwei Jahre.

Wenn also in einer Schulklasse von 30 Kindern eines, das zu einer Risikogruppe zählt, durch einen positiven Labortest nachgewiesen, an SG erkrankt ist, wird die Zahl der Neuinfektionen statistisch um 30 erhöht. Das ist doch echt prima, oder?

Irgendwie fehlt den Statistiken jede Aussagekraft IMHO.

Verwirrte Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Statistik

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 22:00 Uhr

was machen die mit den geimpften in der schulklasse? mit zur statistik?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Statistik

Antwort von Ebba am 15.11.2009, 22:07 Uhr

Dazu habe ich ehrlich gesagt noch nix gelesen. Das mit der Schulklasse war ja auch nur _mein_ Beispiel. Aber, vermutlich wird davon ausgegangen, dass eh noch kein Kind geimpft ist und in geschätzten 70%- 80% aller Fälle trifft das ja wohl auch so zu. Da die Statistik IMHO eh für die Tonne ist kommt es auf solche kleinen Differenzen dann wohl auch nicht mehr an.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

MIr gings diese Woche nicht sehr gut

Antwort von maleja am 15.11.2009, 22:26 Uhr

und am Freitag wars dann so schlimm, dass ich als Notfall beim Internisten gelandet bin (Bauchschmerzen. Verdacht auf Blinddarm). Erfragte mcih dann, nachdem ich ihm so meine Beschwerden mitgeteilt hatte, ob ich denn die SG hätte.
Ich: Keine Ahnung. Woher soll ICH denn das wissen?
Er: Naja, das müsste ich doch wissen. Ob ich denn mit Leuten zusammen war, die die SG hätten?
Ich: Das weiß ICH doch nicht!

Bei mir im Bekanntschaftkreis liegt inzwischen jeder flach, bzw ist unlängst flach gelegen oder ist gerade im Begriff, sich flach zu legen. Keiner wurde getestet. Keiner wird getestet werden. Aber wissen soll man nun trotzdem, ob man SG hat oder nicht!?!?!

Meine Kids rotzeln und husten nun schon seit Wochen mit immer wieder einer Unterbrechung. Manchmal wird noch über Halsweh und Kopfweh geklagt. Sport wird trotzdem weiterhin betrieben, in die Schule wird auch gegangen. Wegen Halsweh ist noch nie jemand bei uns zu Hause geblieben. Hatten oder haben die nun die SG? Keine Ahnung. Will ichs wissen? Keine Ahnung.

Grüßle Silvia (wieder 2 Kilo weniger....Bald bin ich weg!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von wickiemama am 15.11.2009, 22:27 Uhr

Ein Junge aus der Klasse meines Sohnes ist heute mit 39,8 Fieber aufgewacht. Ab zum Notdienst... Der hat getestet !!!
Ergebnis: SG...
Warum testen einige und einige nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von Einstein-Mama am 15.11.2009, 22:37 Uhr

weil es ärzte mit vernunft gibt und volldeppen.
ich denke dass eine pneumonie ein bestimmtes budget für die klinik bedeutet, eine testung würde das budget dann belasten.

meine theorie.
ich finde das alles nicht mehr sehr lustig. ich würde gerne auch durch die forenwelt schreien, dass die sg eben doch tückisch ist, wäre jetzt aber unfair, wenn es doch ein "normaler" infekt mit komplikation war.
wobei ich mir beim besten willen nciht vorstellen kann, dass mein sohn mal eben so eine pneumonie bekommt.

der hat einmal im jahr seinen infekt, wenn überhaupt. der rennt den halben winter in der kälte rum und bekommt nicht mal einen schnupfen.
ich hab ihn nach den ersten krankheitsanzeichen auch wirklich geschont.

meiner meinung kann es nur von dem virus kommen.

albert hatte ja zeitglecih durchfall, aber sonst eben nichts. evtl. hatte er den virus auch, aber eben auf seine art und symptomatk. das allerdings war nicht besorgniserregend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von Ebba am 15.11.2009, 22:37 Uhr

Welchen Test hat man denn gemacht? Den preiswerten aber höchst unzuverlässigen Schnelltest oder den zuverlässigeren aber teuren Test (etwa 130 €/Nase)?

dazu u.a.:
http://www.schweinegrippe-h1n1.seuchen-info.de/informationen-zu-schweinegrippe-h1n1-virus/behandlung.html

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von vonnywalker am 16.11.2009, 6:35 Uhr

Da hilft nur selbst zahlen.
Wenn einem das wert ist, halt auch aus eigener Tasche.
Den Ärzten jetzt was anhängen wollen, nur weil die dauf den Kosten dafür verständlicherweise nicht sitzen bleiben wollen, ist ein wenig kurz gedacht, oder?
Warum zahlen denn die KK/die Regierung die Tests nicht? Da sollte man villeicht mal nachhaken.
Nö, Panikmache um die Impferei kommt da wohl besser!

kopfschüttelnde Grüße...

V.

P.S.:
Allen kranken Hühnern baldige Genesung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von Ebba am 16.11.2009, 7:39 Uhr

Wer will hier den Ärzten was anhängen?
Und - wo wird mehr Panikmache betrieben? Im Zusammenhang mit den Gefahren der Grippe oder denen der Impfung?

Ungeimpfte Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich frage mich, woher sie in D von den vielen "Neuerkrankungen" wissen,...

Antwort von supermampfi am 16.11.2009, 7:49 Uhr

...wenn nicht mehr auf SG getestet wird.
Das verstehe ich ernsthaft nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frage mich, woher sie in D von den vielen "Neuerkrankungen" wissen,...

Antwort von Ebba am 16.11.2009, 7:58 Uhr

Es wird ja noch getestet, bei Risikopatienten. Positiv Getestete gehen dann, nebst ihrer Kontaktpersonen (diese unabhängig von einer tatsächlichen Grippeerkrankung) in die Statistik ein.
Abgesehen davon gilt IMHO jede Grippeerkrankung als SG, weil angeblich die saisonale Grippe quasi durch die SG verdrängt worden ist.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Ebba

Antwort von Schlaflos am 16.11.2009, 8:38 Uhr

"Abgesehen davon gilt IMHO jede Grippeerkrankung als SG, weil angeblich die saisonale Grippe quasi durch die SG verdrängt worden ist."

Ja, das habe ich auch gehört, kann ich aber überhaupt nicht nachvollziehen. Das ist doch der absolute Quatsch. Es gibt doch noch 'zig Viren, die so manches auslösen. Mein Kind wurde von meinem HA neulich auch getestet (u.a. auch, weil Blinddarmentzündung im Raum stand - maleja, ich grüße Dich!): Ergebnis negativ. Zum Glück natürlich. Zum Schluss war es weder SG noch Blinddarm, sondern ein anderer fieser Infekt. Im Endeffekt vermutlich auch nicht besser als eine normale komplikationslose SG. Wir müssen jetzt halt damit rechnen, dass die SG uns noch heimsucht. Ob wir dann aber getestet werden, ist fraglich. Der KiA testet definitiv nicht, die HA wird auch nicht mehrfach testen...

Allen Kranken übrigens gute Besserung!

Schlaflos

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn nicht getestet wird, woher kommen dann bitte die angeblich hohen

Antwort von wickiemama am 16.11.2009, 10:31 Uhr

nachdem sie das Ergebnis gleich bekommen haben gehe ich davon aus, daß es der billige Schnelltest war...
Der Junge hat nur Fieber, keinen Husten oder so...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.